Désirée Nick teilt aus

Grill den Henssler (Vox): Désirée Nick schießt gegen Meghan Markle

Désirée Nick nimmt selten ein Blatt vor den Mund. Bei „Grill den Henssler“ auf Vox teilt das Lästermaul ordentlich gegen Helene Fischer und Meghan Markle aus.

Köln – Désirée Nick ist für ihr vorlautes Mundwerk bekannt. Das Lästermaul teilt gerne vor laufender Kamera den ein oder anderen Seitenhieb aus. Selten nimmt die Läster-Expertin ein Blatt vor den Mund – so auch in der dritten Folge „Grill den Henssler“ bei Vox. Dieses Mal hat es die Trash-Legende bei Steffen Henssler auf Schlager-Star Helene Fischer. Kochen wird da glatt zur Nebensache...

Fernsehsendung:Grill den Henssler
Erstausstrahlung:29. September 2013
Jahr(e):2013–2017, seit 2019
Produktionsunternehmen:ITV Studios Germany
Ausstrahlungsturnus:sonntags 20:15 Uhr (wenn im Programm)
Besetzung:Steffen Henssler, Reiner Calmund, Ruth Moschner, Laura Wontorra

Grill den Henssler (Vox): Désirée Nick, Barbara Becker und Froonck Matthée wollen Steffen Henssler grillen

Dass die Promis, die bei „Grill den Henssler“ gegen Vox-Koch Steffen Henssler antreten, sich nicht nur aufs Kochen beschränken, ist längst kein Geheimnis mehr. Schon in den vergangenen Folgen der beliebten Koch-Show nutzen Sophia Thomalla und Konsorten die Gunst der Stunde, um über den ein oder anderen unliebsamen Promi-Kollegen abzulästern oder gar ein streng gehütetes Geheimnis auszuplaudern.

Auch die in Berlin geborene und wohnhafte Désirée Nick kann es sich nicht verkneifen, kaum dass sie gemeinsam mit Barbara Becker und Hochzeitsplaner Frank „Froonck“ Matthée gegen Vox-Koch Steffen Henssler antritt, vor laufender Kamera verbale Ohrfeigen zu verteilen. Das heutige Opfer der Lästerschwester: Schlager-Star Helene Fischer.

Grill den Henssler (Vox): Spitze Zunge – Désirée Nick teilt gegen Schlager-Queen Helene Fischer aus

„Grill den Henssler“-Moderatorin Laura Wontorra kommt mit Désirée Nick, die 17 Jahre mit Prinz Heinrich von Hannover liiert, aber nie verheiratet war, ins Plaudern. Schnell kommen die Vox-Moderatorin und die 64 Jahre alte Désirée auf die Patenschaft zu einem Huhn auf einem Bio-Bauernhof in ihrer Nähe zu sprechen. Die selbsternannte Läster-Expertin verrät, dass das Huhn Helene heiße. Nur Zufall oder steckt hinter dem Namen gar pure Berechnung?

Allerdings lässt die Single-Dame Désirée Nick, die sich erst kürzlich mit „Promis unter Palmen“-Star Chris Töpperwien angelegt hatte, es sich nicht nehmen, gegen Schlager-Queen Helene Fischer auszuteilen: „Das Huhn auf dem Hof heißt Helene, aber das habe ich mir nicht ausgedacht. Aber wir alle wissen doch, das ist doch ein Künstlername bei Helene Fischer. Sie kommt ja aus Weißrussland. In Wahrheit heißt sie doch Svetlana Lutschkowska.“

Désirée Nick zieht bei „Grill den Henssler“ (Vox) über Schlager-Queen Helene Fischer her. (nordbuzz.de-Montage)

Ob Helene Fischer wirklich nur der Künstlername der Schlager-Queen ist, weiß am Ende nur sie selbst. Gegenüber der Presse betonte sie jedoch immer wieder: „Ja, ich weiß, in der Presse steht ständig etwas anderes: Petrowna oder so was Ähnliches. Es ist alles Quatsch. Ich heiße wirklich Helene Fischer, weil ich deutsche Vorfahren habe.“

Nach Läster-Attacke vor den Augen von Steffen Henssler auf Helene Fischer – „Grill den Henssler“-Herausforderin Désirée Nick stichelt gegen Meghan Markle

Kaum hat sich die unverheiratete Läster-Königin Nick in Fahrt geredet, muss auch Meghan Markles Fernsehauftritt bei Oprah Winfrey dran glauben: „Ich finde es erstaunlich, dass sie England verlässt und Privatsphäre möchte, dann zu Oprah geht, um mal richtig aufzuräumen. Das ist doch alles ziemlich inszeniert.“

Désirée Nick wäre jedoch nicht Désirée Nick, wenn sie nicht so gleich noch einen spitzzüngigen Rat für die Duchess of Sussex in petto hätte: „Ich habe eine tolle Idee für die Meghan. Die sollte im Souvenir-Shop arbeiten vom Buckingham Palace, mit Selfies und Autogrammkarten – das sollte laufen.“

Die Läster-Meisterin und Mutter von Sohn Oscar Julius Heinrich Ferdinand Nick nimmt aber nicht nur an „Grill den Henssler“ teil, um schonungslos über Kollegen und Promis herzuziehen. Désirée Nick hat ihr Ziel klar vor Augen: Vox-Koch Steffen Henssler grillen. Ob ihr das mit der Hilfe von Koch-Coach Ralf Zacherl gelingt und welche Lästereien sie noch zum Besten gibt, sehen Zuschauer am Sonntag, den 25. April 2021 zum Sendetermin um 20:15 Uhr bei „Grill den Henssler“ auf (Vox).  

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/picture alliance/dpa & Britta Pedersen/picutre alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare