Social Media-Skandal

GNTM 2021: ProSieben löscht Ashleys Statement

Will ProSieben bei „Germany‘s Next Topmodel“ von allen Kandidatinnen das Gleiche? Was ist aus Diversity geworden? Und was heißt eigentlich vulgär?

Berlin – Hat ProSieben etwa das klärende Statement einer „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin gelöscht? In der elften Folge, die am Donnerstag, 15. April, auf dem Sender ausgestrahlt wurde, kam es zu einem unschönen Zwischenfall mit Ashley und Dascha, in den auch Kandidatin Elisa verwickelt war. Nach der Folge meldete sich Ashley mit einer langen Story auf Instagram zu Wort und erklärte ihre Sicht der Dinge. Die Nachricht soll der Sender aber gelöscht haben.

Erstausstrahlung25. Januar 2006
SenderProSieben, ProSiebenSat.1 Media
TitelliederWork, In the Night, Turn Me On, Nasty Girl, White Lies
JurorenHeidi Klum, Peyman Amin, Rolf Scheider, Boris Entrup

GNTM 2021: Stille Wasser sind bei ProSieben tief – Zickenkrieg bei Heidi Klums „Germany’s Next Topmodel“ mit ungewöhnlichen Protagonisten

Bei „Germany’s Next Topmodel“ fliegen immer mal wieder die Fetzen. Nachdem Läster-Linda, die es vor allem auf Soulin abgesehen hatte, die Show von Heidi Klum auf ProSieben in Folge neun aufgrund ihrer Höhenangst verlassen musste, bekommen sich nun andere Mädchen in die Haare.

Überraschenderweise ist die sonst so stille GNTM-Kandidatin Ashley im Zentrum des neuen Zickenkriegs. Zuletzt hatte sie noch Schlagzeilen gemacht, weil sie den begehrten Opel-Job gewonnen hatte, der für das Topmodel von Klum emotionale Bedeutung hat, doch im Großen und Ganzen ist die Teilnehmerin eher schüchtern.

Ashleys Statement wurde von ProSieben gelöscht - was hat sie gesagt? (nordbuzz.de-montage)

Sehr zum Missfallen von Heidi Klum. Die Modelmama wünscht sich von Ashley bei GNTM 2021 schon seit mehreren Folgen, dass das Nachwuchsmodel etwas mehr aus sich herauskommt. Ashley hingegen mag sich so wie sie ist und will sich auch bei „Germany‘s Next Topmodel“ nicht verstellen.

In der vergangenen GNTM-Folge betont sie daher im Gespräch mit einigen anderen Kandidatinnen im Loft, dass sie aufpassen müsse, was sie in der ProSieben-Show sage, denn die Jura-Studentin hat nicht nur den Traum vom Model-Leben, sie will auch irgendwann als Juristin arbeiten. „Da kann ich nicht so vulgär reden wie Dascha zum Beispiel.“

Die Aussage stieß bei einigen Zuschauern auf missgünstige Ohren und auch GNTM-Kandidatin Elisa war von Ashleys Wortwahl nicht begeistert. Beim Elimination-Walk erzählte Elisa deshalb zunächst Curvy-Model Dascha davon und unterrichtete später auch Ashley, was Ashley wiederum nicht besonders nett fand.

Germany’s Next Topmodel: Wortwörtliches Missverständnis zwischen Dasha und Ashley bei ProSieben – was heißt eigentlich „vulgär“?

In einem langen Video bei Instagram klärte „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Ashley dann nach der Ausstrahlung der letzten Folge ihre Follower auf, was genau hinter den Kulissen geschehen war. Das Video allerdings soll von ProSieben gelöscht worden sein.

Der YouTube-Account „Die It-Girl Agenten“, der bis jetzt auch völlig korrekt das Ausscheiden der einzelnen Kandidatinnen in den letzten Folgen vorhersagte, hat zu dem Thema Stellung genommen: „Ich möchte hier nicht ProSieben an den Karren pi**en, indem ich dieses Video mache, aber ich finde es einfach wichtig, dass man, wenn man das Gefühl hat, wenn etwa ein wenig lückenhaft erzählt wurde, sich auch dazu äußert. Und das hat Ashley gemacht.“

Ashleys Statement wird danach im Video eingeblendet und darin erklärt das GNTM-Nachwuchsmodel, dass der Sachverhalt und auch der Streit in der Folge durch den Schnitt sehr verzehrt dargestellt wurden. „Ich muss sagen, die Folge gestern hat mich selbst überrascht, dadurch dass der Schnitt doch relativ abgewichen ist, von dem, was eigentlich passiert ist. Ihr als Zuschauer seht das nicht, deswegen kann ich nachvollziehen, wieso das gestern relativ arrogant rüberkam. Das fand ich persönlich auch.“

Das Model fährt fort, dass einige Aussagen aber aus dem Kontext genommen wurden. Das Wort „vulgär“ bedeute für sie schlichtweg eine sehr sexualisierte Sprache – das Hauptthema im Loft sei ohnehin immer S** – nicht aber die Art, wie jemand spricht. Sie wollte Dascha deshalb auf keinen Fall beleidigen. Elisa und sie haben das Wort nur scheinbar einfach unterschiedlich aufgefasst.

GNTM 2021: Diversity nur Show? Will ProSieben von allen „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatinnen das gleiche?

Die Tatsache, dass die Aussage überhaupt noch einmal bei GNTM 2021 zur Sprache kam, wundert Ashley und auch den It-Girl Agenten-Moderator allerdings sehr. Tatsächlich lagen bei den ProSieben-Dreharbeiten – für den Zuschauer unersichtlich – zwischen der Aussage im Loft und dem Elimination-Walk bei Germany‘s next Topmodel“ mehrere Wochen.

Die Produktion war laut des Videos wegen eines Corona-Falls in die Winterpause gegangen und warum Elisa, die das große Glück mit einem BVB-Profi gefunden hat, das Thema danach überhaupt noch einmal ansprach, scheint unklar.

Dass ProSieben Ashleys Statement gelöscht haben soll, ist ebenso seltsam, den eigentlich stehen der Sender, die Show und Modelmama Heidi Klum in diesem Jahr für Diversity wie selten zuvor. Ein Grund könnte aber sein, dass Ashley erzählte, man habe sie explizit aufgefordert, sich für die Show zu ändern.

GNTM 2021: „Germany‘s Next Topmodel“-Kandidatin Ashley fühlte sich bei Heidi Klums Show auf ProSieben drangsaliert

„Es ist so, dass ich seit der Opel-Folge sehr, sehr, sehr drangsaliert wurde, dass ich mich ändere.“ Zwar verstehe sie, dass die Top 10-Kandidatinnen „starke Charaktere, die man irgendwie gut verkaufen kann“ sein sollten. In einem vierstündigen Interview mit dem Sender wurde ihr allerdings gesagt, dass ihre Introvertiertheit störend sei und Ashley sah das als Angriff auf ihre Persönlichkeit.

„Es gibt Leute, die sind lauter; es gibt Leute, die sind leiser. Und alles irgendwo gehört zusammen und zu GNTM und genau das wollten wir mit dieser Staffel ja eigentlich zeigen“, sagt Ashley. Sie betont auch, dass sie mit Elisa und der überselbstbewussten Dascha übrigens gar kein Problem habe und es auch sehr viele lustige Momente im Model-Loft gegeben habe. Sie hofft, dass ProSieben auch diese in Zukunft zeigen wird. Die nächste Sendung von „Germany’s Next Topmodel“ läuft am Donnerstag, 22. April, auf ProSieben. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/picture alliance/dpa Matthias Balk/picture alliance/dpa & Marc Rehbeck/ProSieben

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare