Nach Vierfach-Exit

GNTM (ProSieben): Heidi Klums harte Hand – muss dieses Model gehen?

Die 16. Staffel von „Germany‘s next Topmodel“ nähert sich dem großen ProSieben-Finale. Ist für eine Kandidatin der Traum vom Laufsteg vorzeitig vorbei?

Berlin – Ein Skandal-Rauswurf überschattet die neunte Folge „Germany’s next Topmodel“. Nachdem in den vergangenen Folgen bereits Mira, Sara, Ricarda und die an Lupus erkrankte Jasmine freiwillig das Handtuch bei ProSieben geworfen hatten, wartet nun der nächste Schock auf die GNTM-Community.

Wie ein aktueller „Germany’s next Topmodel“-Trailer zeigt, droht Model-Mama Heidi Klum einer der verbliebenen 14 Kandidatinnen mit dem Rauswurf und will sie schon vor dem Eliminations-Walk nach Hause schicken.

Fernsehsendung:Germany's next Topmodel
Länge:60–150 Minuten
Jahr(e):seit 2006
Produktionsunternehmen:Staffel 1–7: Tresor TV; seit Staffel 8: RedSeven
Sender:ProSieben, ProSiebenSat.1 Media

GNTM 2021 (ProSieben): Nach Vierfach-Aus – Heidi Klum setzt noch einen oben drauf

Mit großen Schritten geht es auf das „Germany’s next Topmodel“-Finale zu. Obwohl bislang noch nicht sicher ist, wann die alles entscheidende Folge über die heimischen Bildschirme flimmert, lichten sich nach und nach die Reihen bei GNTM, sodass nur noch 14 Kandidatinnen um die ProSieben-Krone kämpfen - und die kann bekanntlich nur ein „Meeedchen“ gewinnen.

Eigentlich sollte man meinen, dass den gemeinen GNTM-Fan nur noch wenig schocken kann, nachdem bereits Mira, Sara, Ricarda und Jasmine das Handtuch warfen und freiwillig die klumsche Topmodel-Show verließen. Doch wie der Trailer der neunten Folge „Germany’s next Topmodel“ zeigt, setzen Heidi Klum und Läster-Linda noch einen oben drauf.

GNTM 2021 (ProSieben): Heidi Klum droht mit Rauswurf – welches „Meeeedchen“ trifft es?

Für eine der 14 verbliebenen Kandidatinnen zerplatzt der GNTM-Traum wohl schon direkt nach dem Fotoshooting in der neunten ProSieben-Folge. In schwindelerregender Höhe müssen Heidi Klums „Meeedchen“ auf dem Park-Inn-Wolkenkratzer in Berlin, der immerhin stolze 125 Meter misst, bei Eiseskälte posieren. Da stößt so manches GNTM-Girl an die Grenzen. Vor allem ein Model scheint Heidi Klum negativ aufzufallen. „Dann musst du heute deine Sachen packen und nach Hause fahren“, wirft die Laufsteg-Schönheit einem ihrer Schützlinge an den Kopf. Der Grund: Offenbar weigert sich eines der GNTM-Girls, das Fotoshooting zu absolvieren.

Kickt Heidi Klum in der neunten GNTM-Folge eine Kandidatin vorzeitig raus? (nordbuzz.de-Montage)

Doch welches „Meeedchen“ meint Heidi Klum? Wie Promiflash aus Insider-Kreisen erfahren haben will, trifft es die sonst so toughe Linda. Ramon Wagner, der den YouTube-Account „Die It-Girl Agenten“ betreibt, und auch schon die Reihenfolge, in der die Kandidatinnen die ProSieben-Show verlassen müssen, prophezeite, plauderte nun aus dem GNTM-Nähkästchen. „Ich habe gehört, dass Linda Probleme mit diesem Höhenshooting hat und das halt nicht machen möchte oder kann. Und bei einer nicht erbrachten Leistung ist es ja dann so, dass sie die Show verlassen muss. Linda geht meines Wissens nächste Woche dann ‚freiwillig‘, weil sie das Shooting nicht machen möchte“, verrät Ramon.

GNTM 2021 (ProSieben): Spoiler-Alarm! Läster-Linda soll die Topmodel-Show in Woche neun verlassen

Überraschend kommt diese GNTM-Spekulation allerdings nicht. Schließlich sieht man, wie Läster-Linda, die bereits gegen ProSieben-Moderator Christian Düren schoss, im Trailer von „Germany’s next Topmodel“ bei ProSieben mit ihrer Höhenangst zu kämpfen hat und in die Kamera schluchzt: „Ich stand ja wirklich zweimal auf dem Geländer, aber es ging einfach nicht.“

Und auch Romina Palm, die sehnsüchtig auf einen Antrag von Freund Stefano Zarrella wartet, hat so ihre Probleme mit dem GNTM-Shooting. Wie der Trailer zeigt, muss die Kandidatin mit der Pumuckl-Frisur sogar medizinisch versorgt werden, weil sie ihre Beine plötzlich nicht mehr spürt. Wir sind auf jeden Fall gespannt, ob sich die „Germany’s next Topmodel“-Prophezeiung von Ramon Wagner bewahrheitet.

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/picture alliance/dpa & ZUMA Wire/IMAGO

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare