Topmodel-Fluch schlägt zu

GNTM (ProSieben): Jasmine wirft Handtuch – Lupus hat Schuld!

Bei „Germany‘s next Topmodel 2021“ kommt es zum nächsten freiwilligen Ausstieg einer GNTM-Kandidatin. Aufgrund ihrer Krankheit begräbt Jasmine den Topmodel-Traum.

Berlin – Der „Germany‘s next Topmodel“-Fluch hat wieder einmal zugeschlagen. Nachdem bereits Ricarda, Sara und Mira in den vergangenen GNTM-Folgen freiwillig das Handtuch geworfen hatten, tat eine weitere Anwärterin auf die ProSieben-Krone es ihnen gleich – dieses Mal allerdings aus gesundheitlichen Gründen. Ausgerechnet Jasmine, die einen Kampf gegen den eigenen Körper austrägt, gibt sich im Kampf um den „Germany‘s next Topmodel 2021“-Titel geschlagen.

Fernsehsendung:Germany's next Topmodel
Länge:60–150 Minuten
Jahr(e):seit 2006
Produktionsunternehmen:Staffel 1–7: Tresor TV; seit Staffel 8: RedSeven
Sender:ProSieben, ProSiebenSat.1 Media

GNTM 2021 (ProSieben): Liegt auf der 16. Topmodel-Staffel ein Fluch? Vierte Kandidatin wirft freiwillig das Handtuch

Die 16. Staffel „Germany‘s next Topmodel“ bei ProSieben ist gerade einmal acht Wochen alt und schon scheint es, als würde über der klumschen Show ein bitter-böser Fluch liegen. Bereits in Folge zwei stieg Kandidatin Ricarda aus. Ex-GNTM-Girl Sara tat es ihr gleich, weil sie ihre Familie zu sehr vermisst hatte und auch Ex-Topmodel-Anwärterin Mira packte in der vierten Folge freiwillig ihre Koffer.

Nun reiht sich auch Kandidatin Jasmine in die Reihe jener Kandidatinnen ein, die freiwillig das Handtuch warfen – so wie es ein GNTM-Insider bereits vor einigen Wochen prophezeit hatte.

GNTM 2021 (ProSieben): Wegen Lupus-Erkrankung – Topmodel-Kandidatin Jasmine verkündet ihr Aus

Nachdem der klumsche Schützling bereits in der siebten GNTM-Folge einen Schwächeanfall erlitt und in ein Krankenhaus gebracht wurde, verkündete Heidi Klum ihren „Meeeedchen“ kurz vor dem spacigen Würfel-Shooting in der achten Folge die traurige Nachricht: „Jasmine steigt leider aus. Sie hat beschlossen, dass es für ihre Gesundheit nicht gut ist weiterzumachen.“

Der Grund für das mehr oder minder überraschende Aus von Jasmine bei „Germany‘s next Topmodel“: ihre Lupus-Erkrankung, immer wieder wird die von Schüben heimgesucht (Anm. d. Red.: Lupus ist eine chronische entzündliche Autoimmunerkrankung, bei der sich die körpereigenen Abwehrkräfte, die eigentlich vor Krankheiten schützen sollen, gegen das eigene Gewebe wenden). Schon die siebte Folge machte deutlich, wie schlecht es wirklich um GNTM-Kandidatin Jasmine stand. „Mir ist kalt, ich bin müde und ich spüre meine Hände nicht mehr. Mein Körper bekämpft sich in bestimmten Phasen selbst“, erklärte sie ihren Zustand.

Für Jasmin zerplatzt der Traum vom GNTM-Sieg. Wegen ihrer Lupus-Erkrankung schmeißt sie das Handtuch. (nordbuzz.de-Montage)

Ihren GNTM-Konkurrentinnen erklärte Jasmine in einem kleinen Abschiedsvideo den Grund für ihre Entscheidung, die sie nicht leichtfertig getroffen hatte: „Ich habe wahnsinnige Schmerzen. Ich würde nicht das leisten können, was gefordert werden würde. Deswegen ist es sehr wichtig, dass ich das jetzt erst alles abkläre.“ Bevor sie jedoch endgültig Lebewohl sagte, gab sie ihren ehemaligen Mitstreiterinnen noch eine wichtige Botschaft mit auf den Weg: „Bitte zieht durch und hört auf, euch anzuzicken. Wir sind alle erwachsen.“

Vor allem für Freundin Liliana war die Hiobsbotschaft nur schwer zu verkraften: „Das hat mein Herz gebrochen. Ich brauche Jasmine. Sie ist die, die mir positive Laune gibt und mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert.“ Und auch Heidi Klum ließ der mittlerweile vierte freiwillige Ausstieg bei „Germany‘s next Topmodel“ nicht kalt: „Ich muss sagen, ich finde es sehr schade, dass Jasmine nicht mehr zu uns zurückkommen kann. Ich habe sehr viel Potenzial in ihr gesehen. Aber die Gesundheit geht immer vor. Wer weiß, vielleicht sehe ich sie irgendwann wieder bei ‚Germany‘s next Topmodel.‘“ Wir wünschen Jasmine von Herzen gute Besserung!

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/picture alliance/dpa & Instagram/jasmine.gntm2021.official

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare