Sprungbrett für Heidis „Meeedchen“

GNTM (ProSieben): Kasse klingelt – so viel verdienen Heidis Topmodels

Sie wollen Models sein, als Influencer durchstarten, berühmt werden – aber auch finanziell kann sich „Germany‘s Next Topmodel“ für die ProSieben-Kandidatinnen lohnen.

Berlin – Im großen Finale von „Germany‘s Next Topmodel“ am 27. Mai 2021 warten satte 100.000 Euro auf die GNTM-Gewinnerin. Aber auch die anderen Kandidatinnen können durch ihre Teilnahme bei der ProSieben-Show mit Heidi Klum schon mal ihr Taschengeld aufstocken – vorausgesetzt, die angehenden Topmodels Soulin, Dascha, Romina und Co. landen einen Job in der 16. Staffel der ProSieben-Show!

Länge:60–150 Minuten
Jahr(e):seit 2006
Produktionsunternehmen:Staffel 1–7: Tresor TV; seit Staffel 8: RedSeven
Sender:ProSieben, ProSiebenSat.1 Media

Auch für Topmodel-Mama Heidi Klum sind die ergatterten Jobs entscheidend, wenn es darum geht, welche Mädchen eine Runde weiterkommen. Bisher konnten sich unter anderem Ashley (Opel), Romina (Dyson) und Dascha (Kilian Kerner) bei wichtigen Castings gegen ihre Mitstreiterinnen durchsetzen. Aber werden die „Germany‘s next Topmodel“-Kandidatinnen für ihre Jobs bei GNTM eigentlich bezahlt, oder gibt‘s auf diesem Weg nur mehr Sendezeit?

Germany‘s Next Topmodel 2021 (ProSieben): Was können die GNTM-Kandidatinnen von Heidi Klum verdienen?

Nicht jeder Auftritt im Fernsehen macht reich. Das gilt beispielsweise auch für die Teilnahme an der RTL2-Show „Love Island“, für die es gerade mal eine Grundvergütung gibt. Aber glaubt man YouTuber Ramon Wagner, so können die Girls von Heidi Klum bei GNTM schon während der laufenden ProSieben-Staffel richtig Kohle machen.

Wagner betreibt den erfolgreichen YouTube-Kanal „Die It-Girl Agenten“ und postet dort auch jede Menge Insider-Content zu „Germany‘s Next Topmodel 2021“.

Bei „Germany‘s Next Topmodel - by Heidi Klum“ können die Kandidatinnen ordentlich abkassieren! (nordbuzz.de-Montage)

Neben Interviews mit ausgeschiedenen ProSieben-Kandidatinnen geht Ramon Wagner in einem aktuellen Video auf die Frage ein, ob man bei GNTM, eigentlich Geld verdienen kann. Für die Teilnahme bei „Germany‘s next Topmodel“ an sich gibt es erstmal keine Kohle, man kann die Castingshow aber natürlich als Plattform nutzen, um nach dem Finale durch die gestiegene Instagram-Reichweite abzukassieren. Anders sieht es aber bei den Jobs aus.

GNTM 2021: Werbespot bringt den Topmodel-Kandidatinnen bei ProSieben finanziell am meisten

„Man bekommt Geld, sogar sehr gutes Geld“, verrät Ramon Wagner. „Die werden so bezahlt wie in der Realität draußen, vielleicht sogar ein bisschen besser, weil es ja an diese TV-Show gekoppelt ist. Aber es gibt auch ganz große Unterschiede.“ So klingelt bei Werbespots, wie sie GNTMs Ashley für Opel oder Topmodel Romina für Dyson gedreht haben, richtig die Kasse. „Das kann wirklich zwischen 40.000 und 90.000 Euro sein, also wirklich diese Spannweite, das ist realistisch.“

Weniger Geld gibt es laut „Die It-Girl Agenten“ hingegen für Magazin-Shootings oder Jobs bei der Fashion Week. Das sei aber auch logisch, da bei einem Werbespot auch ein ganz anderes Budget dahintersteckt. Direkt aufs Konto der GNTM-Kandidatinnen, die sich beinahe komplett mit Corona infizierten, wandert der Betrag aber nicht.

GNTM-Gewinnerin 2021: Kein Job – kein Geld für „Germany‘s next Topmodel“-Teilnehmerinnen!

Eine fünfstellige Summe für einen Werbespot klingt natürlich großartig, Ramon Wagner gibt aber zu bedenken, dass die GNTM-Teilnehmerinnen von Heidi Klum, die vielleicht Konkurrenz von ihrem Vater Günther bekommt*, nicht den kompletten Betrag behalten dürfen. „Ihr dürft natürlich niemals vergessen, da geht natürlich noch die Steuer ab, und da geht auch eine Provision an das Management ab, das ist in der Regel bei solchen TV-Shows zwischen 20 und 30 Prozent ungefähr, je nachdem, wie das so ausgehandelt ist, und das Geld, was dann übrigbleibt, gehört dem jeweiligen Model.“

Die Jobs bei „Germany‘s Next Topmodel“ sind also nicht nur fürs Weiterkommen mega wichtig, sondern lohnen sich auch finanziell, auch wenn die Mädchen das Geld erst nach dem GNTM-Finale erhalten. „Und wenn man keinen Job hat, dann gibt‘s kein Geld“, fasst Ramon Wagner zusammen. So viel steht fest: Zur GNTM-Gewinnerin 2021 wird auch garantiert keine Kandidatin gekürt, die keinen Job an Land gezogen hat. * nordbuzz.de und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © ProSieben / Richard Hübner / IMAGO / imagebroker

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare