„Germany‘s next Topmodel“

GNTM (ProSieben): Läster-Linda fliegt – „Soulin soll nicht gewinnen“

Linda macht bei GNTM den Abflug. Die Läster-Kandidatin stellt vorher noch klar: Die Topmodel-Krone kann jede Teilnehmerin haben – außer Soulin.

Berlin – Bei „Germany’s Next Topmodel“ sorgte Kandidatin Linda schon von Beginn der 16. Staffel an für etlichen Stress und viele hochgezogene Augenbrauen. Sie beschreibt sich selbst als vollkommen ehrlich und will immer das aussprechen war sie denkt. Aber auch wenn den Zuschauer manchmal das Gefühl beschleicht, dass sie spricht, ohne überhaupt zu denken, kann man der Kandidatin definitiv nicht vorhalten, ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Am meisten bekam das in der diesjährigen Staffel die Kandidatin Soulin ab, für die Linda bei ihrem Abgang in Folge neun noch einen ganz besonderen Wunsch hat: Soulin soll auf keinen Fall gewinnen! nordbuzz.de hat Lindas größte Staffel-Patzer zusammengefasst.

Erstausstrahlung25. Januar 2006
SenderProSieben, ProSiebenSat.1 Media
TitelliederWhite Lies, Work, In the Night, Turn Me On, Nasty Girl, MEHR
JurorenHeidi Klum, Peyman Amin, Rolf Scheider, Boris Entrup, MEHR

GNTM-Skandale: Linda sorgt für viele Schlagzeilen – wenig waren positiv

Dass Linda sich so einiges traut, hat sie in vielen der neun „Germany’s Next Topmodel“-Folgen, in denen sie dabei war, bewiesen. So fragte sie zum Beispiel nach dem Sedcard-Shooting sogar Model Mama Heidi Klum höchstpersönlich, ob diese den Mädchen im Loft nicht Zigaretten zukommen lassen könne. Heidi Klum fiel dabei sprichwörtlich aus allen Wolken und erklärte der Kandidatin, dass sie ihren „Meeedchen“ alles besorgen würde, was sie möchten – solange es gesund ist. Die Zigaretten-Aktion ging also nach hinten los und auch einige andere Professionelle aus dem Showgeschäft, die Heidi in ihrer Show immer wieder für die Mädchen einlädt, waren von Lindas Verhalten schockiert.

Missgünstige Blicke: Linda (l.) will trotz ihres „GNTM“-Aus den Sieg von Soulin (r.) verhindern.

So zum Beispiel taff-Moderator Christian Düren, der in der siebten Folge mit den Kandidatinnen ein Interview-Coaching abhielt. Nicht nur fiel Linda dem ausgebildeten und erfahrenen Journalisten mehrmals ins Wort, sie präsentierte sich auch überheblich und betonte zum Beispiel, sie müsse nicht in Model-WGs leben, weil sie auch alles selbst bezahlen könne, und zog über ihre Konkurrentinnen her. Auf Dürens Hinweis, dass sie an höflichen Formulierungen arbeiten müsse, erklärte sie nur bockig: „Ich formuliere meine Ehrlichkeit nicht anders.“

Der Journalist, der das Coaching recht schnell aufgab, erklärte später den Kameras, dass Lindas Verhalten unfair und überheblich gewesen sei. „Linda hat sich aufgeführt, wie jemand, der schon 20 Jahre im Showgeschäft ist. Wenn sie so wirklich vor jemanden tritt, der Journalist ist und der darüber schreiben will, was sie macht, dann kann es ganz, ganz eng für sie werden und ganz schnell können auch Medien von ihr Abstand nehmen, weil mit so einem will keiner zusammenarbeiten.“

Höhenshooting – GNTM-Linda fliegt, weil sie nicht fliegt – sie geht aber nicht ohne letzte Gemeinheit

Man sagt ja so schön, dass nach jedem Höhenflug auch der tiefe Fall kommen kann und dieser trat bei Linda dann in der neunten Folge mehr als sprichwörtlich ein. Schließlich war es nicht die dreiste Art der Kandidatin, sondern ihre eigene Höhenangst, die sie zu Fall brachte. In 122 Metern Höhe sollten die Nachwuchsmodels unter Anleitung von Action-Profi Jochen Schweizer gut gesichert am Dach eines Parkhauses über dem Alexanderplatz hängend ein Shooting absolvieren. Einige der Mädchen hatten Angst, doch Linda war die Einzige, die das Shooting abbrach, bevor es begonnen hatte – zweimal.

Während ihre Rivalin Soulin phänomenale Akrobatik in den Seilen vollführte, konnte Linda nur zittern und weinen und brach den ersten Versuch ab. „Das Gesicht darfst du gleich aber nicht machen, Linda“, rief Heidi Klum noch und gab der Kandidatin eine zweite Chance. Diese aber schaffte es auch beim zweiten Mal nicht und obwohl Heidi ihr sogar eine dritte Chance geben wollte, sagte Linda: „Da fahre ich lieber nach Hause.“ Gesagt getan. „Dann musst du leider deine Sachen packen“, sagte Heidi. „Wenn sie kein Foto macht, kann ich ihr auch keins geben.“

Linda fuhr also nach Hause, doch wie die Zuschauer es von ihr gewohnt sind, verabschiedete sie sich mit einem Seitenhieb. Beim Verabschieden flüsterte sie Kandidatin Alex zu: „Versprich mir, dass Soulin nicht gewinnt.“ Kein besonders würdevoller Abgang – und wahrscheinlich auch keine besonders effektive Bitte, denn wie Insider bereits zu wissen glauben, wird Soulin neben Alex im Finale stehen. Nach der Spitze wäre ein Sieg der gebürtigen Syrerin bestimmt doppelt bitter für Linda. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/picture alliance/dpa & ProSieben & ProSieben/Pamela Hanson

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare