Die Leiden der jungen Wolf

GNTM (ProSieben): Schock-Geständnis – Romy spricht über Mobbing-Vorfälle

GNTM-Kandidatin Romy ist immer oft Opfer von Mobbing-Attacken. Die „Germany’s next Topmodel“-Teilnehmerin erzählt von ihrem schweren Schicksal.

Berlin/Hirschfelde (Görlitz) – Romy Wolf schockiert mit ihren Aussagen. Die „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin spricht offen über ihre Einsamkeit, sie habe in ihrem Leben nur ihre Eltern und ihren Freund, der Romys schwere Allergie teilt. Die 19-Jährige Romy ist gar der Ansicht, dass sie sonst niemand in ihrem Leben braucht oder haben möchte. Im ProSieben-Model-Loft bekommt GNTM-Topmodel-Kandidatin Romy für ihr Schicksal nicht nur Mitgefühl. Manch ein Nachwuchs-Model übt sogar harsche Kritik an der Sächsin. Doch sieht die viel diskutierte Teilnehmerin Licht am Ende des Mobbing-Tunnels.

Fernsehsendung:Germany's next Topmodel
Länge:60-150 Minuten
Jahr(e):seit 2006
Produktionsunternehmen:Staffel 1–7: Tresor TV; seit Staffel 8: RedSeven
Sender:ProSieben, ProSiebenSat.1 Media

GNTM 2021 (ProSieben): Ungeschminkte Wahrheit für Romy – Models strafen Teilnehmerin im Personality-Ranking ab

Darüber spricht Romy im Interview mit dem ProSieben-Lifestyle-Magazin „red.“ völlig ungeniert. Das alles dominierende Thema ist die traurige Mobbing-Vergangenheit des Nachwuchs-Models. Beim Personality-Ranking in der aktuellen „Germany’s next Topmodel“-Folge wird Romy lediglich auf den vorletzten Platz gewählt. Ein Wahlergebnis, das ihr sichtlich zu schaffen macht. Ihre Konkurrentinnen in der Castingshow wollen dies aber nicht unkommentiert stehen lassen. Die GNTM-Kandidatinnen äußern Vermutungen, warum die 19-Jährige so sehr polarisiert.

GNTM-Model Romy Wolf sieht sich immer wieder mit Mobbing-Attacken konfrontiert. (nordbuzz.de-Montage)

„Ich kann mir vorstellen, dass es für manche sehr komisch ist, weil sie sehr aufbrausend ist. Sie findet wohl viele Situationen lustig, die andere nicht lustig finden. Da wurde dann kein gemeinsamer Nenner gefunden“, heißt es zum Beispiel von GNTM-Kandidatin Elisa. Eine ähnliche Meinung vertritt auch GNTM-Lady Luca. „Ich glaube, es hat nichts damit zu tun, dass sie eine schlechte Persönlichkeit ist oder hat. Sondern eher damit, dass sie uns diese noch nicht so wirklich gezeigt hat. Es ist ja aber auch nicht schlimm, wenn man introvertierter als andere ist.“

GNTM 2021 (ProSieben): Keine eigene Meinung – Model Yasmin attackiert ungeschminkte Romy

Warme Worte, die Romy sicherlich gerne hören wird. Wären da nicht die Aussagen von Yasmin, die mit Kritik an der zumeist ungeschminkten Romy, die unter chronischer Neurodermitis leidet und deshalb nur selten Make-up trägt, nicht geizt. „Ich habe den Eindruck, dass Romy keine eigene Meinung hat. Da, wo Lili oder Soulin hingehen, geht sie auch hin. Und deren Meinung vertritt sie auch.“ Mit Yasmins Ansichten konfrontiert, gewährt Romy einen tiefen Einblick in ihre Gefühlswelt, die einem Chaos gleicht.

„Das ist schon sehr verletzend, da braucht man gar nicht drum herumreden. Die Mädels haben auch gesagt, man soll sich das nicht so zu Herzen nehmen, haben sich dann aber gegenseitig widersprochen“, geht Romy auf das für sie schlecht gelaufene Personality-Ranking bei GNTM 2021 ein. „Es ist egal, wonach bewertet wird – für alle Kategorien bin ich das Schlusslicht“, hält das Nachwuchs-Model fest. In Bezug auf ihre Persönlichkeit und den damit verbundenen Konsequenzen vertritt die ProSieben-Kandidatin eine klare Meinung. „Ich möchte mich auch nicht mehr verändern. Wenn mich jemand nicht mag oder nicht kennenlernen will, dann ist das halt so. Ich kann mich nicht verstellen.“

Corona-Lockdown sei Dank – Homeschooling rettet ProSieben-Kandidatin und GNTM-Teilnehmerin Romy in der Schulzeit

Dem Mobbing zum Trotz zeigt sich Romy also kämpferisch und ist fest entschlossen, ihren Weg unbeirrt weiterzugehen. Einen Weg, den seit ihrer Kindheit Ablehnung und Konfrontation pflastern. Vor allem in der Schule sei die 19-Jährige immer wieder zum Ziel von Mobbing-Attacken geworden – und das sogar von Lehrern. „Mir wurde offen gesagt, dass ich keine Freunde fürs Leben finden und auch keinen Job bekommen werde.“

Da ist es nur mehr als verständlich, dass die „Germany’s next Topmodel“-Teilnehmerin den Corona-bedingten Lockdown im vergangenen Jahr als persönlichen Segen empfunden hat. Endlich Homeschooling, endlich keine direkte Begegnung mehr mit Mitschülern, die sie permanent hänseln und ihr schaden können. Im Mai 2020 besteht sie ihr Abitur und hat sich mit der Teilnahme an der ProSieben-Castingshow von GNTM-Chefin Heidi Klum einen großen Traum erfüllt. Auf dem Laufsteg und bei Shootings will sich Romy durchsetzen, ungeachtet diverser Mobbing-Attacken im Model-Loft oder ihrer schlimmen Neurodermitis-Erkrankung. Wir finden: Richtig so, Romy!

Rubriklistenbild: © Instagram/romy.gntm2021.official & Jens Kalaene/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare