Null Bock auf Topmodel-Titel?

GNTM (ProSieben): Karriere-Knick – Ashleys Zweifel an Klum-Show

Der Kampf der GNTM-Kandidatinnen wird von Folge zu Folge immer härter. Jedes der Nachwuchs-Models will gewinnen. Doch auch Ashley? Sie hat ihre Bedenken.

Berlin – Es ist das gleiche Spiel wie in jedem Jahr: Heidi Klum sucht nach dem Mädchen, das aus ihrer Sicht das größte Potenzial hat, später einmal als Model zu arbeiten. Und die Kandidatinnen bei „Germany’s next Topmodel“ balgen mit allem, was sie haben, um den Titel. Da kracht und kriselt es dann auch schonmal, weil sich einige der Kandidatinnen nicht mehr ganz so grün sind. Doch wollen wirklich alle „Meeedchen“, die noch im Rennen sind, wirklich gewinnen? Kandidatin Ashley hat offenbar gar keine so hohe Meinung von GNTM – sie ätzt gegen ein ganz bestimmtes Detail der Klum-Show.

Fernsehsendung:Germany's Next Topmodel
Ausstrahlung:seit 2006
Produktionsunternehmen:Staffel 1 bis 7: Tresor TV, ab Staffel 8: Red Seven
Sender:ProSieben
Titelsongs:Work, In The Night, Turn Me On, Nasty Girl
Jurorin, Moderatorin, Produzentin:Heidi Klum

GNTM (ProSieben): Konkurrenzdruck nimmt zu – Ashley bekommt nur wenig Sendezeit

Neun Folgen lang wird nun schon drum gerungen, wer in der Gunst von „Model-Mama“ Heidi und ihren wechselnden Gastjuroren ganz oben steht und es in die nächste Runde schafft. Einige der Kandidatinnen fahren dabei mal mehr oder mal weniger hässlich ihre Krallen aus und geben ihren Konkurrentinnen einen mit – verbal, versteht sich. Auch wenn Liliana in der Anfangszeit Soulin schon damit drohte, sie werde ihr die Beine brechen. Ganz so weit ist es freilich bei GNTM noch nicht gekommen.

GNTM-Kandidatin Ashley findet ein Detail an der Show von Heidi Klum wenig prickelnd. (nordbuzz.de-Montage)

Natürlich auch, weil Heidi Klum ihre „Meeedchen“ quasi rund um die Uhr im Blick hat und einschreiten könnte, wenn das Schlimmste droht. Dennoch: Neid und Missgunst sind bei „Germany’s next Topmodel“ weit verbreitet – und so schickte die aus der Show geflogene Linda nach ihrem Aus Soulin noch einmal wenig charmante Worte hinterher, während hingegen Romy über schwere Zeiten spricht, in denen sie Mobbing-Attacken erlebte und stark unter ihrer Krankheit litt.

GNTM (ProSieben): Alle Models wollen den Titel – doch Ashley passt ein Detail an Heidi Klums Show nicht

Transfrau Alex Mariah macht sich derweil neben ihren Model-Künsten durch ihre Beichte interessant, dass sie mächtig abgespeckt hat. Romina hingegen, die zugibt, mal süchtig nach Hyaluron gewesen zu sein, nahm während der ProSieben-Show ebenso wie andere mächtig zu. Sie soll übrigens bei den Kandidatinnen dabei sein, die es nach Informationen eines Insiders bis ins Finale schaffen. Unter den „Meeedchen“ ist angeblich auch Ashley mit von der Partie. Von der Kandidatin aus Bayern sah man in den bisherigen Episoden der laufenden GNTM-Staffel wenig.

Aber hat die 22-Jährige überhaupt Bock auf GNTM und den Topmodel-Titel? Auf ihrem Instagram-Account teilt die Jurastudentin nämlich heftig gegen die Show von Heidi Klum aus. Zumindest gegen einen elementaren Bestandteil der ProSieben-Sendung: die Fotos, die bei den Shootings entstehen und bei „Model-Mama“ Heidi der Schlüssel zum Weiterkommen sind. Ashleys knallhartes Geständnis: Sie will die Fotos der Shootings gar nicht für ihre Modelmappe nutzen!

GNTM (ProSieben): Ashley mit knallhartem Geständnis – wie findet Heidi Klum das wohl?

Auf Instagram fragt ein Fan bei der 22-Jährigen nach, warum sie auf einem der Bilder so angestrengt aussehe. „Ich bin sehr pingelig mit meinen professionellen Fotos, da sie meine Visitenkarte als Model darstellen“, antwortet Ashley und bekennt, was sie von ihren Fotos aus der GNTM-Staffel hält: nichts! Offenbar sind sie für sie sogar ein echter Karriere-Killer.

Bei ihrem Ziel, sich im High-Fashion-Bereich einen Namen zu machen, seien sie wenig hilfreich, befindet die 22-jährige Topmodel-Anwärterin. „Dementsprechend sehe ich die Bilderauswahl bei GNTM einfach mit Humor und als Erinnerung an die coole Zeit“, verpasst Ashley zumindest verbal Heidi Klum und der Show eine deftige Ohrfeige.

Rubriklistenbild: © Marc Rehbeck/ProSieben & Westend61/imago images & Jens Kalaene/dpa/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare