Klum-Kandidatinnen in besonderer Mission

GNTM (ProSieben): Heidi macht Panik – Topmodels völlig von der Rolle?

Neue Aufgabe: „Topmodel-Mama“ Heidi Klum lässt sich bei GNTM für die „Meeedchen“ etwas einfallen, dass sie vorm Hotel Adlon in Schwung bringt – oder zu Fall?

Berlin – Es ist die inzwischen 16. Staffel, in der Heidi Klum bei „Germany‘s Next Topmodel“ wieder eine Kandidatin sucht, die am Ende die Nase ganz vorn hat und als Siegerin auf dem Cover des Magazins „Harper‘s Bazaar“ zu sehen sein wird. Eine lange Zeit – und doch kommt die „Model-Mama“ immer wieder mit neuen, verrückten Ideen um die Ecke, wie sie ihre „Meeedchen“ fordern kann. Der neueste klumsche Geistesblitz setzt die Kandidatinnen unter Druck – und sorgt für Angst.

Fernsehsendung:Germany's Next Topmodel
Ausstrahlung:seit 2006
Produktionsunternehmen:Staffel 1 bis 7: Tresor TV, seit Staffel 8: Red Seven
Sender:ProSieben, ProSiebenSat1 Media
Titellied:Work, In the Night, Turn Me On, Nasty Girl
Jurorin, Moderatorin, Produzentin:Heidi Klum

GNTM (ProSieben): Rollschuhe, Hunde und Shoppingtüten – das Shooting hat es in sich

Denn das Shooting, dass die „Meedchen“ erwartet, von denen sich in der vorherigen Folge mit Sara nach der verschollenen Ricarda die nächste Kandidatin freiwillig verabschiedete, hat es in sich: Große Hunde, Einkaufstüten und dazu dann auch noch Rollschuhe – ganz schön viel, das die übrig gebliebenen Kandidatinnen da unter einen Hut bringen sollen.

Die Aufgabe? Die „Meeedchen“ sollen als Fashion-Divas mit Shopping-Tüten vor den Türen des Hotel Adlon in Berlin posieren – und dabei nicht nur die Kontrolle über sich selbst behalten und einen guten Eindruck machen, sondern auch noch mehrere Hunde an der Leine bändigen.

GNTM-Jurorin Heidi Klum (re.) stellt ihre „Meeedchen“ in der vierten Folge vor eine besondere Herausforderung. (nordbuzz.de-Montage)

„Ich habe noch nie in meinem Leben Rollschuhe angezogen. Ich weiß nicht, wie das geht. Ich weiß nicht, was man machen muss“, gerät Liliana, die in der zweiten Folge mit Soulin aneinander geriet und dieser drohte, in Panik. Und die Vorahnung der „Streithenne“ bestätigt sich: Bei den Proben kann sie sich kaum halten und verliert mehrfach das Gleichgewicht. „Wenn etwas nicht klappt, sieht man mir es direkt im Gesicht an. Ich bin einfach nur frustriert“, bekennt sie 21-Jährige schlecht gelaunt.

GNTM (ProSieben): Ellen von Unwerth als Fotografin in der vierten Folge dabei

Völlig enttäuscht stellt Liliana fest: „Das Einzige, was ich geraden in meinem Kopf habe: Ich muss üben, üben, üben.“ Und dabei bekommt sie ausgerechnet von der Konkurrentin Tipps, die sie in der letzten Staffel am liebsten noch vom Hof gejagt hätte: von Soulin. „Du musst deinen Po mehr anspannen“, sagt die Hamburgerin ihrer Konkurrentin. Und auch Dascha hat noch einen Ratschlag parat: „Du musst mehr Körperspannung haben“, erklärt die 20-Jährige. Ob Liliana die Tipps wohl beherzigt und Heidi Klum überzeugen kann?

Was die „Meeedchen“, die während der Produktion rund um die Uhr beobachtet werden, zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen: Die GNTM-„Chefin“ erhöht den Druck noch einmal. Für das perfekte Foto vor der Kamera von Star-Fotografin Ellen von Unwerth haben die „Meeedchen“ nur fünf Minuten Zeit. Wie gut das klappt, ist im nordbuzz-Live-Ticker zur vierten Folge nachzulesen.

„Ellen und ich arbeiten schon seit vielen, vielen Jahren zusammen“, freut sich Heidi Klum darüber, dass die 67-Jährige mit von der Partie ist und schwärmt: „Ich liebe ihren einzigartigen Stil. Und ich liebe ihre Art, wie sie mit viel Spaß und guter Laune die Mädchen beim Shooting animiert, um den perfekten Schuss einzufangen.“

Rubriklistenbild: © Richard Hübner/ProSieben & UPI Photo/imago images

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare