Comedian lästert mal wieder

GNTM: Oliver Pocher mit Seitenhieb - zerstört Heidi Klum Lenis Jugend?

Jahrelang hielt Heidi Klum Töchterchen Leni aus den Medien raus, doch nun ist sie am Set der 16. GNTM-Staffel dabei. Oliver Pocher hat dazu eine klare Meinung.

  • Oliver Pocher mit verbalem Seitenhieb auf Heidi Klums „Öffentlichkeits-Wahn“ bei Tochter Leni.
  • Comedian will nicht verstehen, dass Heidi Klum ihr Kind aus Marketing-Gründen in den Mittelpunkt stellt.
  • Heidi Klum ist sich sicher, dass Leni im Model-Business Karriere machen wird.

Köln – Die freudige Erfahrung für Oliver Pocher und seine Frau Amira ist noch frisch: Der Comedian und seine Gattin sind gerade erst Eltern eines kleinen Sohnes geworden. Doch die neuerlichen väterlichen Erfahrungen machen den nun Fünffach-Papa keineswegs ruhiger. Denn kaum hat der jüngste Nachwuchs das Licht der Welt entdeckt, macht der 42-Jährige da weiter, wo er vor dem Entbindungstermin seines Sprösslings aufgehört hatte: Pocher teilt verbal aus. Ins Visier nimmt er dabei nicht nur seinen Dauer-Feind Michael Wendler, der zuletzt bei der RTL-Show DSDS negativ von sich Reden machte.

Fernsehsendung:Germanys Next Topmodel
Ausstrahlung:seit 2006
Produktionsunternehmen:Staffel 1 bis 7: Tresor TV, seit Staffel 8: Red Seven
Sender:ProSieben, ProSiebenSat1 Media
Titellieder:Work, In the Night, Turn Me On, Nasty Girl
Jurorin, Moderatorin, Produzentin:Heidi Klum

GNTM 2021 (ProSieben): Comedian Oliver Pocher zieht Heidi und Leni Klum durch den Kakao

Nein, Oliver Pocher nimmt nun auch „Germanys Next-Topmodel“-Jurorin Heidi Klum, deren Tochter Leni und eine mögliche Model-Karriere der 16-Jährigen aufs Korn. Im ZDF schießt er gegen die Art und Weise, wie Heidi Klum derzeit ihre Tochter in der Öffentlichkeit quasi medial „ausschlachtet“.

GNTM-Jurorin Heidi Klum sieht sich Vorwürfen von Comedian Oliver Pocher ausgesetzt.

Zuletzt waren die GNTM-Chefin und die „kleine Klum“ gemeinsam auf dem Cover der deutschen Ausgabe der Vogue zu sehen. Für Oliver Pocher war das ein willkommener Anlass, die Klums durch den Kakao zu ziehen.

GNTM 2021 (ProSieben): Stellt Heidi Klum kalkuliert die Vermarktung von Leni in den Vordergrund?

Oliver Pocher und seine Frau haben sich dazu entschlossen, die Namen ihrer Kinder nicht in der Öffentlichkeit preiszugeben. „Erst später werde ich das in einem Vogue‘-Shooting machen“, legt der Comedian los und holt zu einem weiteren Seitenhieb aus. „Wenn das Kind 16 ist, werde ich es professionell vermarkten. Vorher nicht“, wirft der 42-Jährige nun GNTM-Heidi vor, sie würde sich nicht für die Jugend oder das Wohlergehen ihres Kindes kümmern, sondern Leni Klum gezielt aus Marketing-Gründen in den Mittelpunkt stellen, um so den Erfolg ihrer Tochter kalkuliert voranzutreiben.

GNTM 2021 (ProSieben): Spekulationen um Heidi-Nachfolge – folgt Leni bald auf ihre Mutter?

In der Tat ist das Vorgehen von Heidi Klum, die ab dem 4. Februar in der neuen Staffel von „Germany‘s Next Topmodel“ nach einer neuen Siegerin der ProSieben-Casting-Show sucht. Denn: Heidi Klum hatte in den vergangenen Jahren ihre Kinder stets vor der Öffentlichkeit beschützt, um diesen ein ruhiges Heranwachsen abseits von roten Teppichen, Laufstegen und Blitzlichtgewitter zu ermöglichen. Das änderte sich erst zum 16. Geburtstag von Leni Klum, zu dem „Model-Mama“ Heidi mit ihrer „Kleinen“ auf dem Vogue-Cover erschienen ist.

Doch das ist längst nicht alles: Auch in der neuen GNTM-Staffel wird die 16-Jährige an der Seite ihrer Mutter auftauchen. Angeheizt durch Aussagen im Vogue-Interview wurde sogar darüber spekuliert, ob Leni Klum vielleicht sogar die Nachfolge bei „Germany’s Next Topmodel“ antritt und gegebenenfalls irgendwann in der Zukunft nach weiteren Siegerinnen des ProSieben-Erfolgsformates sucht.

GNTM 2021 (ProSieben): Agentur-Geschäftsführer spricht Leni Klum das Model-Potenzial ab

Dass ihre Tochter Karriere machen wird, davon ist Heidi Klumanders als beispielsweise Marco Sinervo, der Geschäftsführer der renommierten Agentur „MGM Models“ – felsenfest überzeugt. „Ich bin so stolz auf dich. Und zwar nicht, weil du dich für diesen Weg entschieden hast. Ich weiß, dass, egal welchen Weg du gehen wirst, es dein eigener sein wird. Du weißt immer ganz genau, was du willst und was du nicht willst. Du bist kein Mini-Me. Und ich freue mich für dich, dass du jetzt zeigen kannst, wer DU bist“, hatte die „Germany’s next Topmodel“-Jurorin ihrer Tochter zuletzt in einem langen, persönlichen Instagram-Post mit auf den Weg gegeben.

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/dpa/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare