Top oder Flop?

GNTM (ProSieben): Schonungslos! Das hält Heidi Klum von Tokio Hotel

Heidi Klum nimmt kein Blatt vor den Mund. Die GNTM-Chefin spricht unverblümt über die Musik von Ehemann Tom Kaulitz – und was sie im Tonstudio von Tokio-Hotel tut.

Berlin – Die 16. „Germany’s Next Topmodel“-Staffel ist endlich gestartet. Nachdem die erste GNTM-Folge noch reichlich Luft nach oben gelassen hatte, warten die Fans schon sehnsüchtig auf die zweite Episode. Am Donnerstag, 11. Februar, wird ab 20:15 Uhr zu sehen sein, wie Star-Fotograf Rankin den Opener für die ProSieben-Castingshow mit den verbliebenen 24 Kandidatinnen produziert. Weiterhin im Hintergrund des Openers zu hören: „White Lies“ von Tokio Hotel und VIZE. Heidi Klum liefert nun Hintergründe zur Songauswahl – und ihre Meinung zur Band von Ehemann Tom Kaulitz.

Fernsehsendung:Germany's Next Topmodel
Länge:60-150 Minuten
Jahr(e):seit 2006
Produktionsunternehmen:Staffel 1-7: Tresor TV; seit Staffel 8: RedSeven
Sender:ProSieben, ProSiebenSat.1 Media
Titellieder:In the Night, Work, Turn Me On, Nasty Girl u.v.m.

GNTM 2021 (ProSieben): Tokio Hotel liefert Titelsong – setzt Heidi Klum nur auf ihre Ehemänner?

„White Lies“ kann als klassische Uptempo-Nummer bezeichnet werden. Das diesjährige GNTM-Intro regt zum Tanzen an und dient als perfekte musikalische Untermalung für die Catwalk-Auftritte der Nachwuchs-Models. Für Tokio Hotel ist es bereits das zweite Mal, dass die aus Magdeburg stammende Band der ProSieben-Castingshow quasi eine Stimme verleiht. Bereits im Jahr 2019 war im „Germany’s Next Topmodel“-Vorspann die Stimme von Frontmann Bill Kaulitz zu hören. Der Song damals: „Melancholic Paradise“.

GNTM-Chefin Heidi Klum verrät, was sie über die Band ihres Ehemanns Tom Kaulitz denkt – Tokio Hotel. (nordbuzz.de-Montage)

Zu diesem Zeitpunkt war die Liebe von Heidi Klum und Tokio-Hotel-Gitarrist Tom Kaulitz bereits öffentlich. Pikant: Schon im Jahr 2008 spendierte ihr damaliger Ehemann, Soul-Sänger Seal, GNTM mit „Amazing“ den Opener-Song. Deswegen werden nun Gerüchte laut, dass die Model-Mama sich vermehrt die Musiker aussucht, die ihr nahestehen. Dass dem aber nicht so ist, stellt Heidi Klum im „Red“-Interview auf ProSieben klar.

GNTM 2021 (ProSieben): Heidi Klum spricht über Tokio Hotel – Betteln für Show-Opener

Die 47-Jährige würde die Kaulitz-Zwillinge und ihre Band-Kollegen immer wieder im Tonstudio besuchen. Zwar sei Heidi Klum Fan, doch sagt ihr deswegen nicht automatisch alles zu, was Tokio Hotel einspielt. Deshalb, so die logische Konsequenz, sei der Tokio-Hotel-Track nicht einfach aus Liebesgründen als Show-Opener gesetzt gewesen. Hinsichtlich der Verwendung von „White Lies“ als GNTM-Intro musste Heidi Klum reichlich Überzeugungsarbeit leisten, und zwar bei Ehemann Tom.

„Dann habe ich gesagt: Ich überleg’s mir nochmal, ich hab eine Nacht drüber geschlafen und dann habe ich Ja gesagt, nach 24 Stunden“, heißt es vom Musiker im „Red“-Gespräch. An dieser Stelle des Interviews brechen Heidi und ihr Schwager Bill Kaulitz in gellendes Gelächter aus. Das lässt vermuten, dass Tom Kaulitz in seiner Ausführung ein wenig übertrieben hat. Doch bekräftigt seine Ehefrau: „Ich musste ganz viel betteln und dann hat er Ja gesagt. So wie bei allem.“ Hört, hört, was ist nur damit gemeint?

GNTM 2021 (ProSieben): Nervensäge Heidi Klum – Topmodel berät Tokio Hotel im Tonstudio

Doch deutet Heidi Klum, die laut mannheim24.de* erste Einblicke in die GNTM-Challenges gab, auch selbstkritisch an, dass es gelegentlich zu Diskussionen und Problemen kommt, wenn sie die Kaulitz-Zwillinge im Tonstudio besucht: „Ich bin wahrscheinlich eine Nervensäge, weil ich immer meinen Senf dazugebe.“ Da muss Bill Kaulitz direkt einschreiten: „Tom sagt, es ist immer gut, wenn Heidi ihren Senf dazugibt, denn wenn sie nichts sagt, dann ist es ein schlechtes Zeichen.“

Warum das GNTM-Intro der 16. Staffel aber von Tokio Hotel kommt und nicht von einem internationalen Interpreten, wie es beispielsweise schon mit Selena Gomez oder Craig David der Fall gewesen ist, gilt es noch zu klären. „Ich mag Fun-Songs, deswegen habe ich den sofort geliebt. Wir haben gerade mit der Staffel gestartet, wir freuen uns alle auf den Sommer, können alle nirgendwo hin. Deswegen finde ich, wenigstens zu Hause kann man abdancen“, heißt es von Heidi Klum. Und das am besten zu den Show-Einlagen hochrangiger GNTM-Gastjuroren, darunter Topmodel Alessandra Ambrosio und Kult-Komiker Otto Waalkes. Was der Ostfriese wohl von Tokio Hotel hält? // *mannheim24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Faye Sadou/imago images & Jan Woitas/dpa & imago stock/people

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare