Lachen statt weinen

GNTM 2021: ProSieben-Show regt Fans richtig auf

Drama, Tränen, Zickenterror – davon fehlt in der aktuellen GNTM-Staffel jede Spur. Wird die ProSieben-Castingshow immer langweiliger? Das meinen viele Fans.

Berlin – Mit großen Schritten geht es auf das „Germany‘s next Topmodel“-Finale am 27. Mai 2021 zu. Doch so richtig zünden will die 16. ProSieben-Staffel nicht. Stattdessen werden Stimmen laut, die die GNTM-Show mit Heidi Klums Topmodels als langweilig, schleppend, monoton und ermüdend bezeichnen.

Fernsehsendung:Germany's next Topmodel
Länge:60–150 Minuten
Jahr(e):seit 2006
Produktionsunternehmen:Staffel 1–7: Tresor TV; seit Staffel 8: RedSeven
Sender:ProSieben, ProSiebenSat.1 Media

GTNM 2021: Twitter-Meute rechnet mit 16. Staffel „Germany‘s next Topmodel“ von ProSieben ab

Schon im „Germany‘s next Topmodel“-Finale am 27. Mai 2021 entscheidet Model-Mama Heidi Klum, welche der verbliebenen Kandidaten sowohl die GNTM-Krone als auch das satte Preisgeld von ProSieben einheimsen kann.

Obwohl die letzten Wochen der laufenden GNTM-Staffel doch eigentlich die spannendsten sein sollten, vermissen zahlreiche Zuschauer das gewohnte Drama samt einiger Tränen und hitziger Wortgefechten. Stattdessen verstehen sich die diesjährigen „Meeedchen“ blendend und supporten sich gegenseitig – bis auf die ein oder andere verbale Entgleisung von Ex-ProSieben-Kandidatin Linda, die natürlich ihrem Zigarettenentzug zuzuschreiben ist.

Kaum flimmert Woche für Woche die neuste GNTM-Folge über den heimischen Flatscreen, entlädt sich im Netz der Frust der wütenden Meute. Nicht einmal der Hüllenlos-Walk oder der Videodreh mit Kult-Comedian Otto Waalkes konnten die Gemüter der kritischen TV-Zuschauer erheitern. Einzig und allein die Verpeiltheit von GNTM-Kandidatin Liliana* sorgt hier und da für einen Lacher, wie extratipp.com berichtet.

Natürlich haben alle vollstes Verständnis für die erschwerten Drehbedingungen durch Corona, aber wo sind die Action-Challenges, bei denen etwas explodiert? Wo sind die Fotoshootings mit Mega-Spinnen, die die „Meeedchen“ vor Angst erstarren lassen? Und vor allem, wo sind Ausraster à la Joy, die mit Fäusten auf Mitstreiterin Lena losging. Selbst das große Umstyling lief geradezu schockierend undramatisch ab.

Fans finden, dass die 16. Staffel „Germany‘s next Topmodel“ zu langweilig ist. (nordbuzz.de-Montage)

Kein Wunder also, dass sich im Netz die Kommentare häufen, in denen gnadenlos über die 16. Staffel „Germany‘s next Topmodel“ abgelästert wird. „Nächste Woche bitte eine interessantere Folge“, schreibt eine Userin. Ein anderer stimmt zu: „Geil ist diese Staffel nicht, muss man leider so sagen. Es fehlt fast komplett das Gezicke untereinander.“

Ex-GNTM-Kandidatin Luca packt aus – kein Konkurrenzkampf hinter den „Germany‘s next Topmodel“-Kulissen der ProSieben-Show

Und auch die von Heimweh geplagte Ex-Kandidatin Luca*, für die in Folge 14 Schluss mit lustig war, bestätigt, was die Zuschauer längst ahnen: „Ich glaube, es ist eine sehr schöne Staffel, zumindest in Bezug auf den Streit, geworden. Ich würde auch sagen, dass der Konkurrenzkampf bei uns nicht überwogen hat. Es ging darum, dass wir uns gegenseitig supporten.“

Trotz alledem kann die einstige Topmodel-Anwärterin den Unmut ihrer Fans nachvollziehen: „Es ist nun mal so, dass die Aufregung zählt, auch beim Zuschauer. Und wenn man nicht jede Folge einen Streit sieht, sagen manche Leute: ‚Okay, eigentlich hatte ich mich schon darauf gefreut, dass sich jemand zankt.‘“ * nordbuzz.de, extratipp.com und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Runway Manhattan/IMAGO & Panthermedia/IMAGO & obs/ProSieben

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare