Casting-Drama

GNTM 2021: Heidi Klum erhöht den Druck – Tränen bei ProSieben

Bei „Germany‘s Next Topmodel“ steht das Finale vor der Tür und damit erhöht sich auch der Druck auf Heidi Klums „Meeedchen“. Dabei sahnt Dascha zwei Jobs ab.

Berlin – Bei „Germany’s next Topmodel“ geht es jetzt ans Eingemachte. In der zwölften Folge von GNTM 2021 jagten Modelmama Heidi Klum und Kreativdirektor Thomas Hayo bei die verbliebenen zehn GNTM-Kandidatinnen – von denen die Finalistinnen angeblich schon festtehen sollen – durch einen Casting-Marathon. Einige Topmodels konnten richtig absahnen, andere gingen leer aus – und bei den Nachwuchsmodels Dascha und Romina flossen sogar aus Verzweiflung die Tränen.

Erstausstrahlung25. Januar 2006
Sender ProSieben, ProSiebenSat.1 Media
TitelliederWork, In the Night, Turn Me On, Nasty Girl, White Lies
JuryHeidi Klum, Thomas Hayo

GNTM 2021 auf ProSieben: „Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin Dascha geht leer aus – ihr Typ ist bei Heidi Klums Show einfach nicht gefragt

Sieben Castings gab es in der 16. Staffel bereits, sieben Einladungen bekamen Curvy-Model Dascha und Hyaluron-Romina. Doch bis dato sah das Ergebnis der Nachwuchsmodels bei eher mau aus. Etwas Zählbares kam bei GNTM 2021 auf ProSieben nicht heraus. Wie Kandidatin Luca richtig anmerkt, ist es Heidi Klums Lieblingsspruch: Ein Model ohne Job ist kein Model.

Das macht den GNTM-Mädchen Druck.

In der zwölften Folge von „Germany‘s next Topmodel“ kehrt der ehemalige GNTM-Juror Thomas Hayo zurück. Er saß acht Jahre lang an Heidis Seite auf dem Jurystuhl. Gemeinsam mit Heidi schickt der Gast-Juror die Models auf eine wilde Job-Jagd. Fünf Castings gibt es in der Folge, ergo: fünf Jobs zu ergattern.

Romina und Dascha kämpfen bei GNTM um Jobs - bis zu den Tränen. (nordbuzz.de-montage)

Thomas Hayo bereitet die ProSieben-Kandidatinnen auf die Castings vor, danach machen sich einige der Mädchen auf den Weg zu Flaconi, einige andere zu InStyle. Romina und Dascha schauen bei den Kunden aber erst einmal in die Röhre. Nachdem sie bereits den ersten Job bei Levi’s bekam, sackt GNTM-Kandidatin Soulin nun auch den Flaconi-Job ein. Liliana macht sich dagegen das Sonnenbrillen-Shooting mit InStyle klar und Transgender-Model Alex wird bei „Germany‘s next Topmodel“ von Galvan gebucht.

Das geht Substanz und an die Nerven.

GNTM-Kandidatin Dascha hatte eine schwierige Kindheit und sie weiß, dass Heidi Klum von ihr einen Job erwartet. Nachdem klar ist, dass sie den Galvan-Job nicht bekommt, kullern die Tränen.

Echte Emotionen ... wie im echten Leben! Woran es nur liegt? Immer werde sie eingeladen, aber nie ausgewählt. Das kurvige GNTM-Topmodel Dascha kann ihren Finger einfach nicht drauflegen.

„Ich bekomme immer so gute Kritiken von Heidi“, analysiert Dascha. „Beim Walk, beim Fotoshooting bin ich immer eine der Besten. Und dann möchte ich natürlich auch bei den Jobs eine der Besten oder die Beste sein.“

Dabei war Dascha nie schlecht, nur nie gut genug. Oder vielleicht nicht der gesuchte Typ: „Ich habe nie negative Kritiken bekommen. Vielleicht war dann der richtige Job für mich noch nicht dabei.“

Daschas Metier – die GNTM-Kandidatin sahnt gleich zwei Traumjobs ab

Kurz darauf aber wendet sich für Dascha das Blatt. Es gibt für sie, Romina und Soulin eine weitere Casting-Einladung, dieses Mal von der Haar-Accessoire-Marke Invisibobble. Das selbstbewusste Curvy-Model ist begeistert: „Geil! Endlich was, was mit meinen Haaren zu tun hat. Ich habe mich riesig gefreut.“

Und das Model kommt vorbereitet: „Ich habe alles durchdacht.“ Sie zieht beim Casting aus ihrem BH ein schlichtes Haargummi und einen no-name Haarpin und schimpft: „Das hält nicht und das tut einfach nur weh!“ Bei den Kunden kommt das super an und Dascha bekommt den Job. Sie ist erleichtert: „Ich habe es mir so gewünscht und es passt auch so gut zu mir.“

Doch damit nicht genug!

Die Top 10 von Heidis Klums „Meeedchen“ wird noch zu einem weiteren Casting eingeladen: Kilian Kerner sucht ein GNTM-Topmodel für die Berliner Fashion Week. Ein Laufsteg-Job, den alle Kandidatinnen von „Germany‘s next Topmodel“ wollen.

Hier hat Dascha ihren großen Auftritt. Die GNTM-Teilnehmerin kann von der ersten Sekunde an überzeugen und tritt selbstbewusst ins Scheinwerferlicht. Sie bekommt den Job und bestätigt damit Heidi Klums Vermutungen. Gemeinsam mit Thomas Hayo sitzt die ProSieben-Moderatorin nämlich heimlich im Nebenzimmer und schaut alles mit an: „Er bucht sie, er bucht sie. Ich fresse einen Besen, wenn die nicht den Job kriegt. Die bekommt den Job, das habe ich im Gefühl!“ Oder im Urin?

Obwohl bei GNTM scheinen Pinkel-Pausen ja streng limitiert zu sein.

Aber wo Heidi Klum recht hat, hat die gute Heidi natürlich recht.

Romina hat bei „Germany‘s next Topmodel“ auf ProSieben einfach kein Glück – beim Telefonat mit ihrem Freund Stefano Zarella brechen bei der Kandidatin von GNTM 2021 alle Dämme

Eine der wenigen, für die die Job-Lage noch immer schlecht aussieht, ist Romina. Sie wurde genau wie Dascha schon sieben Mal eingeladen, bekam bisher aber noch keinen Job. Da kann man ja nur froh sein, dass es privat läuft. Beim Telefonat mit ihrem Freund Stefano Zarella fließen die Tränen wie Sturzbäche bei der „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin.

Stefano allerdings macht ihr Mut, dass jeder erfolgreiche Mensch auch Tiefen durchstehen muss und nicht aufgeben darf. Bei so viel Unterstützung müssen die Hochzeitsglocken bei Romina ja eigentlich bald läuten, oder wie?

„Ich vermisse dich so“, schluchzt die Heidi Klums Schützling. „Das ist so krass gerade. Ich habe noch kein einziges Mal geweint, das ist nur, weil du da bist.“

So ganz entspricht das nicht der Wahrheit, aber wir wollen es bei diesem Tränen-Drama mal nicht zu genau nehmen.

Zuvor hat das Nachwuchsmodel jedenfalls gestanden, dass es von den ständigen Ablehnungen sehr mitgenommen ist. „Es hat mich schon hart getroffen. Vielleicht habe ich schon ein Tränchen unter der Dusche verdrückt.“ Sie fügt hinzu: „Mein Ego, das möchte den Job. Und das möchte nicht vor Heidi stehen und sagen: ‚Sorry, ich habe keinen Job‘.“

Vielleicht hat sie ja nächste Woche mehr Glück.

Denn wie heißt es so schön: neues Spiel, neues Glück? Doch wie beim Roulette gewinnt ja bekanntlich immer die Bank. Die neue „Germany‘s next Topmopdel“-Folge wird auf jeden Fall wieder reichlich Drama und ganz bestimmt einige Tränen in petto haben.

Auch wenn Elisa nach der GNTM-Folge 12 gehen musste, werden Dascha, Romina und Co. zum besten GNTM-Sendetermin am Donnerstag, 29. April, um 20:15 Uhr auf ProSieben ganz bestimmt nicht enttäuschen. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Richard Hübner/ProSieben & Marc Rehbeck/ProSieben & foto2press/imago images

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare