Galileo Big Pictures: Sensationen & Aufreger - Sa. 23.04 - ProSieben: 20.15 Uhr

Die Geschichten hinter Bildern

+
Aiman Abdallah moderiert in einem visuell erzeugten, computeranimierten Studio. So scheint es, als befände sich der Moderator in seinen "Big Pictures".

Aiman Abdallah widmet sich "sensationellen & aufregenden" Geschichten hinter spektakulären Fotos.

Erneut präsentiert Aiman Abdallah (51) 50 bewegende Bilder. Hinter diesen Momentaufnahmen stecken immer aber auch große Geschichten. Diesmal sind sie voller "Sensationen & Aufreger". Das Nashorn "Sudan" beispielsweise ist das letzte männliche Brautmaulnashorn der Welt. Stirbt der Koloss mit einem Gewicht von mehr als zwei Tonnen haben auch die weiteren vier noch verbliebenen Exemplare seiner Art keine Zukunft mehr. Die Breitmaulnashörner würden für immer von diesem Erdball verschwinden - nach tausenden von Jahren. Da "Sudans" Überleben vor allem davon abhängt, dass er in der Wildnis Kenias nicht von profitgierigen Wilderern ermordet wird, dient seine Geschichte gut für einen "Aufreger" nach "Galileo Big Pictures"-Manier.

Die Macher von "Big Pictures" hoffen indes, dass auch wieder mehr als zwei Millionen Zuschauer einschalten. Dieses gelang bereits bei der letzten Sendung, die unter dem Motto "Mystery" stand. Zuvor hatten die mit drei Stunden Sendezeit immer sehr langen Sendungen am Samstagabend eher geschwächelt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare