Zurück aus der Sommerpause

Gäste, Schutzmaßnahmen, Stimmen: Alle Infos zu Andrea Kiewels „Fernsehgarten“

Zwar ohne Zuschauer, aber mit jeder Menge guter Laune startet Andrea Kiewel mit dem „ZDF-Fernsehgarten“ am Sonntag, 10. Mai, um 12.15 Uhr in die Sommersaison.
+
Zwar ohne Zuschauer, aber mit jeder Menge guter Laune startet Andrea Kiewel mit dem „ZDF-Fernsehgarten“ am Sonntag, 10. Mai, um 12.15 Uhr in die Sommersaison.

Den „ZDF-Fernsehgarten“ kann selbst die Corona-Krise nicht aufhalten - auch wenn sich Andrea Kiewel ihre Jubiläumssaison wohl anders vorgestellt hätte. Zwar müssen die Sendungen ohne Zuschauer stattfinden, dafür ist für eine Reihe hochkarätiger Acts gesorgt.

Mit stets guter Laune führt Andrea Kiewel bereits seit 19 Jahren als Moderatorin durch den „ZDF-Fernsehgarten“. Auch in der anstehenden Sommer-Saison des ZDF-Dauerbrenners ist „Kiwi“ wieder mit von der Partie, wenngleich die Sendung aufgrund der Corona-Krise einigen Änderungen unterworfen sein wird - heißt: kein Publikum und strenge Sicherheitsvorkehrung bei der Produktion. Die Vorfreude auf die 21 kommenden Folgen lässt sich Andrea Kiewel trotzdem nicht nehmen. „Die größte Liebe meines Lebens mit den tollsten Zuschauern der Welt ist zurück - die 'Fernsehgarten'-Saison geht los. Ab jetzt ist jeder Sonntag wie ein Sommerurlaub“, jubilierte sie.

In der ersten Sendung am Sonntag, 10. Mai, um 12.15 Uhr, meldet sich die 54-Jährige aus dem Gartenstudio des „Fernsehgarten“-Geländes. Neben einer spaßigen Muttertagsaktion mit Guildo Horn erwartet die Zuschauer ein Beitrag über sportliche Vierbeiner zum Thema Dogsurfing, ein Drohnenrennen und ein Tanzkurs mit Markus Schöffl. Für die passende musikalische Unterhaltung - seit jeher ein wesentliches Merkmal der Sendung - sorgen neben Maite Kelly und Laith Al-Deen auch Cassandra Steen und Gil Ofarim.

Mottosendung mit reichlich ESC-Prominenz

Eine Woche später dreht sich im „ZDF-Fernsehgarten“ alles um das Thema Eurovision Song Contest, der von 12. bis 16. Mai in Rotterdam hätte stattfinden sollen. Trotz der Absage der Großveranstaltung bringen unter anderem Michael Schulte, der 2018 Vierter wurde, Johnny Logan und Cesár Sampson ESC-Flair auf den Mainzer Lerchenberg. Ein musikalisches Highlight verspricht zudem der Auftritt von Ben Dolic, der mit seinem Song „Violent Thing“ Deutschland in diesem Jahr beim Gesangswettbewerb vertreten hätte.

In wöchentlichem Turnus und wie gewohnt am Sonntag unterhält der „ZDF-Fernsehgarten“ bis zum Abschluss der Sommersaison am 27. September seine Zuschauer. Bis auf den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zwischen den Künstlern und der Moderatorin sowie dem fehlenden Publikum soll sich dabei also im Grundsatz nichts ändern. Alle bereits verkauften Tickets wurden bereits zurückerstattet. „Sollten sich die Bedingungen im Verlauf der Saison ändern, werden neue Tickets erhältlich sein“, hieß es von Seiten des Senders.

Auch „Kiwi“ persönlich hatte sich unlängst auf Instagram bereits zum „Fernsehgarten“ in Pandemiezeiten geäußert, nachdem die geplanten „On Tour“-Folgen auf Fuerteventura ersatzlos gestrichen worden waren. Man halte Videokonferenzen ab und plane die Saison, die womöglich ein wenig anders aussehen werde als üblich, hatte die 54-Jährige durchblicken lassen. Im vergangenen Jahr kam der „Fernsehgarten“, der in aller Regel vom Mainzer Lerchenberg aus gesendet wird, auf rund zwei Millionen Zuschauer und 16,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare