Die „schrägste Gesangsshow Deutschlands“

Freche Puppen coachen Promis: So verrückt wird die neue SAT.1-Show „Pretty in Plüsch“

Frohnatur singt mit Schlechte-Laune-Monster: Ob Schauspielerin Janine Kunze der griesgrämigen Grummel-Puppe Werner Edel ein Lachen entlocken kann? Ab Freitag, 27. November, singen die beiden in der neuen SAT.1-Show "Pretty in Plüsch - die schrägste Gesangsshow Deutschlands".
+
Frohnatur singt mit Schlechte-Laune-Monster: Ob Schauspielerin Janine Kunze der griesgrämigen Grummel-Puppe Werner Edel ein Lachen entlocken kann? Ab Freitag, 27. November, singen die beiden in der neuen SAT.1-Show „Pretty in Plüsch - die schrägste Gesangsshow Deutschlands“.

In der neuen SAT.1-Show „Pretty in Plüsch“ wird es ordentlich schräg: Prominente singen mit Plüschfiguren, die kein Blatt vor den Mund nehmen. Welches der sechs verrückten Duos liefert die überzeugendste Performance?

Auf was hat sich Schauspielerin Janine Kunze da nur eingelassen? In der neuen SAT.1-Sendung „Pretty in Plüsch - die schrägste Gesangsshow Deutschlands“ darf sie auf der Bühne singen - gecoacht von der kuscheligen Grummel-Puppe Werner Edel. Und die ist ein wahrer Miesepeter: „Janine Kunze ist eine absolute Frohnatur. Mit ihrem Lachen verdirbt sie mir ständig meine miese Laune.“ Wie sich die gutgelaunte Kunze mit dem Monster schlägt, das zeigt der Sender ab Freitag, 27. November, 20.15 Uhr, in einer vierteiligen, wöchentlich ausgestrahlten Live-Sendung. Inzwischen sind noch weitere Details zur Sendung bekannt.

So erobern nicht nur Janine Kunze und ihre Grummel-Puppe die Bühne, sondern noch fünf weitere Gesangs-Duos: Moderatorin Mareile Höppner darf mit dem eitlen Plüsch-Gentleman Harry Love auftreten. „Elegant. Intelligent. Sympathisch. Attraktiv. Talentiert. Ich hoffe, dass Mareile all diese Vorzüge an mir zu schätzen weiß“, hofft der Puppen-Schönling. Die ehemalige „Bachelorette“ Jessica Paszka wird von Plüsch-Lauch Kevin Puerro unterstützt, der sich wohl bereits ein wenig in die Brünette verguckt hat: „Jessica ist ein Traum für jeden Coach. Sie ist ja eigentlich Rosen gewohnt. Hoffentlich mag sie auch Lauch?!“ Paszka ließ sich von SAT.1 zitieren: „Musikalisch bin ich schon, würde ich behaupten. Ob es für die Bühne reicht, das müssen die Zuschauer beurteilen.“

Neben Schauspieler Hardy Krüger Jr. wird die Maki-Puppe Polly auftreten, Profi-Tänzer Massimo Sinató wird von der Einhorn-Puppe Didi Rakete gecoacht. „Wer hätte jemals gedacht, dass ein sprechendes Einhorn mir das Singen beibringen würde?“, fragt sich Sinató. Und dann wäre da noch der Comedian Ingolf Lück: Er wird von der Plüsch-Diva Francesca de Rossi unter die Fittiche genommen. „Sie hat mit allen gesungen und verspricht, man könne ihr ein Stück Butter ans Bein binden, sie wird es zum Singen bringen. Here I am!“, ließ sich Lück zitieren. „Noch bin ich eher billige Halbfettmargarine, will aber zur delikaten Butterflocke aufsteigen.“ Außerdem freue er sich, dass es sich um eine Live-Show handelt: „Live ist die größte Herausforderung und - toll - keiner kann mich hinterher rausschneiden.“

DJ Bobo als erster Gast-Juror

Sechs unterschiedliche Plüsch-Charaktere mit einer vielfältigen Auswahl an Prominenten: Welche der Duos wird wohl über sich hinauswachsen und die Zuschauer in den vier Live-Shows am meisten begeistern? Am Ende jeder Folge liegt es in der Hand der Zuschauer, wer weiterhin in der Sendung bleiben und sein Bestes geben darf und wer die Show verlassen muss. Ist es Polly? Oder Harry Love? Oder gar der miesepetrige Grummel?

Genau gemustert und bewertet werden die sechs merkwürdigen Gesangs-Duos von Sängerin Sarah Lombardi und Schauspieler Hans Sigl. Die beiden Juroren werden wöchentlich von einem wechselndem Gast-Juror unterstützt, in der ersten Folge übernimmt der Schweizer DJ Bobo diese Aufgabe. Die Juroren betonen, dass es nicht wichtig sei, dass jeder Ton perfekt sitze - das Gesamtpaket müsse stimmen. „Worauf es ankommt ist, dass jede Darbietung das Herz berührt. Dass es einen packt, dass es einen mitreißt und darauf werde ich achten“, verkündet Sigl, und Lombardi erklärt: „Ich hoffe, dass ich den Duetten deswegen außer einer fairen Bewertung auch ein paar Tipps für die kommenden Auftritte geben kann. Denn: Ich will mich in dieser Show in jedem Fall verzaubern lassen.“

Michelle Hunziker: „Man vergisst komplett, dass das Puppen sind“

Durch die flauschige Show führt die schweizerisch-italienische Moderatorin Michelle Hunziker, die vom ersten Moment an von dem Konzept der Show begeistert war. „Gerade jetzt brauchen wir gute und lustige Unterhaltung mehr als je zuvor. Und ich hoffe, dass die Zuschauer 'Pretty in Plüsch' genauso schnell ins Herz schließen werden wie ich“, schwärmt sie. Die Puppen habe sie beim Drehen des Trailers zum ersten Mal lebendig gesehen. „Man vergisst komplett, dass das Puppen sind und hat das Gefühl, man hat es mit echten Lebewesen zu tun“, berichtet die 43-Jährige. „Ich kann es kaum erwarten, wie das dann auf der großen Livebühne aussieht.“

In der Show werde es auf jeden Fall lustig, ist sich Hunziker sicher. „Denn die Puppen sind teilweise sehr frech und direkt, und nehmen garantiert kein Blatt vor den Mund“, weiß die Moderatorin. „Ich bin mir ganz sicher, dass wir häufig einen Wow-Effekt auf der Bühne erleben. Die Zuschauer vor den TV-Geräten werden sich fragen, wie das möglich ist, dass die Puppen auf einer Bühne so lebendig aussehen und mit den Promis performen.“

Dass es sich bei „Pretty in Plüsch“ um eine Live-Show handelt, sieht die Moderatorin als Vorteil. „Ich glaube fest daran, dass die Zuschauer gar nicht mehr unbedingt diese Perfektion erleben möchten. Wir leben in einer Zeit, in der die Menschen permanent ihr 'echtes' Leben in den sozialen Netzwerken präsentieren“, ist sich Hunziker sicher. „Außerdem gibt es nichts Interessanteres als eine Liveshow zu erleben, bei der man nie sicher weiß, was passiert.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare