Ein drastisches Verbot kassiert sie auch noch

Evelyn Burdecki: Blamage bei „Promi Shopping Queen“ - immer wieder mit einem Wort

+
Mit diesem Kleid shoppte sich Evelyn Burdecki bei „Promi Shopping Queen“ an die Spitze.

Fröhlich verpeilt, so kennt man Evelyn Burdecki spätestens seit dem Dschungelcamp. Jetzt ging sie im Auftrag von Guido Maria Kretschmer auf Einkaufstour. Schon die Aufgabe bei „Promi Shopping Queen“ überforderte sie ein wenig.

Köln - Wer sich am Sonntagabend „Promi Shopping Queen“ angesehen hat, der konnte Dschungelkönigin Evelyn Burdecki wieder einmal in Hochform erleben. Die 30-Jährige hatte nicht nur Probleme mit ihrer Aufgabe, sondern auch mit der richtigen Wortwahl. Doch geschadet hat es ihr nicht. Sie landete punktgleich mit Schauspielerin Jenny Elvers auf Platz eins. Dahinter die Dritte im Bunde: Ex-Model Shawne Fielding. 

Promi Shopping Queen: Evelyn Burdecki versteht Guidos Hinweis nicht

Ein beliebtes Vorgehen bei „Promi Shopping Queen“ ist, den berühmten Kandidaten die Aufgabe mit Hinweisen näher zu bringen. So auch bei Evelyn Burdecki. Sie erhielt von Juror Guido Maria Kretschmer einen Zettel, auf dem ein Hemd, eine Bluse, drei weitere Blusen und ein Kleid zu sehen waren. Übersetzt bedeutet das: Evelyn soll ein Hemdblusenkleid shoppen.

Promi Shopping Queen: Evelyn Burdecki blamiert sich immer wieder mit „Hemdblusendreikleid“

Da die 30-Jährige aber nichts mit den drei Blusen anfangen konnte (sie standen einfach für die Mehrzahl von Bluse), wirkten die Fragen, die Evelyn den Verkäufern stellte, durchaus kurios. So fragte sie etwa nach einem „Dreiblusenhemdkleid“ und immer wieder nach einem „Hemdblusendreikleid“. Das gibt es so natürlich nicht. Was für eine Blamage! Zum Glück für die Blondine kannten sich die Angestellten gut aus und zeigten ihr die richtigen Klamotten. 

Evelyn Burdecki konnte trotz Verständnisproblemen die Aufgabe bei „Promi Shopping Queen“ lösen.

Evelyn Burdecki zeigt einige sprachliche Schwächen

Nicht nur die richtige Bezeichnung eines kleidlangen Männerhemdes bereitete der sympathisch-verwirrten 30-Jährigen Schwierigkeiten. Denn als es um ihren Kleidungsstil ging, gab sie an, ihr Style sei „nicht so extrovagiert“. Und schon gar nicht „Ote Krotür“. Zu ihrer Rettung: Extrovertiert und Haute Couture sind auch nicht ganz einfache Fremdwörter.

Dafür lief es beim Schminken besser. Obwohl Guido Maria Kretschmer der Blondine ein hartes Verbot auferlegte. Sie durfte sich nicht ihre obligatorischen roten Lippen schminken. Nude-Look war angesagt. Für Evelyn eine wahre Herausforderung: „Seit ich ein Baby bin, habe ich rote Lippen. Ich bin bei meiner Mutter rausgekommen mit roten Kusslippen.“

Video: Evelyn Burdecki - ist sie die blonde Verona?

Promi Shopping Queen: Die Konkurrenz ist begeistert von Evelyns Lippen

Besonders ihre ärgste Konkurrentin um den Shopping-Thron Jenny Elvers war begeistert von Evelyns Style: „Kein Rot auf den Lippen und ich find’s super, super, super.“ Und auch Juror Kretschmer lobte Evelyns Basic-Look. Nicht umsonst landete sie am Ende mit Elvers auf Platz eins.

Am Wochenende ging auch eine weitere beliebte Sendung in eine weitere Runde. Die neue Staffel des ZDF-Fernsehgartens auf Gran Canaria lief am Sonntagmittag an. Und auch Moderatorin Andrea Kiewel machte dabei eine gute Figur - ihr neuer Look gefiel den meisten Zuschauern. Einen Skandal gab es auf ProSieben. Micaela Schäfer wurde bei „Get the F*ck out of my house“ sexuell belästigt. 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare