Am 13. Mai im Ersten

Fünf Musiker in der Jury: Diese Stars entscheiden über die deutschen ESC-Punkte

+
Im März erschien Joy Denalanes neues Album „Gleisdreieck“. Jetzt gehört sie zur nationalen ESC-Jury.

Welcher Beitrag beim Finale des Eurovision Song Contest in Kiew darf auf zwölf Punkte aus Deutschland hoffen? In dieser Frage berät sich am 13. Mai eine namenhaft besetzte nationale Jury. Fünf Musiker wurden in das diesjährige Expertengremium berufen - ganz vorne: eine, die wissen dürfte, was einen Siegersong ausmacht. Schließlich gewann Nicole den ESC 1982 mit „Ein bißchen Frieden“ - der erste von bislang zwei deutschen Triumphen beim kontinentalen Liederwettbewerb.

„Ich bin gerne in der Jury, weil ich die Eurovision seit vielen Jahren intensiv begleite und ich mir durchaus ein gutes Urteilsvermögen zutraue“, lässt Nicole zu ihrer Berufung wissen. „Da ich als Grand-Prix-Siegerin weiß, welche Strahlkraft so ein ESC-Sieg hat, freue ich mich darauf, als Jury-Präsidentin erstmalig mit entscheiden zu können, welches Lied dieses Mal die Reise in die Welt antreten darf.“

Ihr zur Seite stehen als Mitjuroren Soul-Diva Joy Denalane, Lindenberg-Produzent Andreas Herbig, Ex-Ich+Ich-Sänger Adel Tawil sowie Newcomer Wincent Weiss. „Eine feine Jury aus der bunten Republik Deutschland“, lobt ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber die Zusammenstellung der Jury, die bei der Final-Übertragung aus der ukrainischen Hauptstadt besonders im Fokus stehen wird.

Seit letztem Jahr werden die Jury-Punkte und die Ergebnisse des Publikumsvotings nicht mehr zusammengerechnet, sondern gesondert aufgeführt. Wie Nicole und Co. entschieden haben, wird Barbara Schöneberger per Live-Schalte von der „Grand-Prix-Party“ auf der Hamburger Reeperbahn verkünden. Die Tele-Voting-Resultate vervollständigen erst am Ende des traditionellen Punktevergabe-Prozederes das Bild. Das Erste überträgt das Musik-Event wie gewohnt live - am Samstag, 13. Mai, ab 21 Uhr. Für Deutschland tritt Levina mit dem Song „Perfect Life“ an.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare