"My Escape": Flüchtlinge erzählen ihre Fluchtgeschichten

+
Auf ihrer Reise nach Europa machen viele Flüchtlinge Erfahrungen, die sie mit dem Smartphone festhalten. Ein Dokumentarfilm erzählt nun ihre Geschichten.

Das Smartphone ist für viele Flüchtlinge, die sich auf den beschwerlichen Weg nach Europa machen, eines der wichtigsten Utensilien: Mit ihren Mobiltelefonen können sie sich orientieren und zu ihren Verwandten in der alten Heimat Kontakt halten.

Manche Flüchtlinge nutzen ihr Smartphone auch, um ihre Flucht zu dokumentieren. Der WDR zeigt unter dem Titel "My Escape / Meine Flucht" (Mittwoch, 10. Februar, 22.55 Uhr) nun einen Dokumentarfilm, der mithilfe solcher Videoschnipsel aus dem Internet Fluchtgeschichten erzählt. Auch die Flüchtlinge, von denen die Aufnahmen stammen, kommen in dem Montage-Film von Elke Sasse zu Wort. Sie erzählen in ausführlichen Interviews von ihrer Reise und den Gründen, warum sie ihre Heimat verlassen haben.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare