„Holger sacht nix“

„Erstklassiger Vollblutschauspieler“: Das Erste ändert zum Tode von Tilo Prückner sein Programm

In "Holger sacht nix" spielt Tilo Prückner (zweiter von links) einen mürrischen Bauern an der Seite von Carmen-Maja Antoni (links), Julia-Maria Köhler und Sascha Göpel.
+
In „Holger sacht nix“ spielt Tilo Prückner (zweiter von links) einen mürrischen Bauern an der Seite von Carmen-Maja Antoni (links), Julia-Maria Köhler und Sascha Göpel.

In Gedenken an den Schauspieler Tilo Prückner ändert Das Erste kurzfristig sein Programm: Am kommenden Mittwoch, 8.

Juli, zeigt der Sender um 20.15 Uhr den Spielfilm „Holger sacht nix“ von 2011. Prückner spielt darin die Titelrolle, den mürrischen Bauern Holger.

Seiner Tochter Olga (Julia Maria Köhler) hat Holger nie verziehen, dass sie statt den elterlichen Hof zu übernehmen, lieber in der Großstadt ihr Glück versuchen wollte. Als Olga plötzlich ohne Job und mit Sohn Theo wieder vor der elterlichen Tür steht und um Unterschlupf bittet, verschlägt es Holger im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache.

„Tilo Prückner hat in vielen unterschiedlichen Rollen seine Schauspielkunst unter Beweis gestellt“, erklärte Volker Herres, der Programmdirektor des Ersten Deutschen Fernsehens, in einer Pressemitteilung. Im Hinblick auf Prückners Hauptrolle in der Vorabendserie „Rentnercops“ (derzeit mittwochs um 18.50 Uhr im Ersten) fährt er fort: „In den letzten Jahren gab er sich gern als muffiger Rentnercop, als etwas sperriger, aber immer hellwacher und eigensinniger Polizeibeamter. Tilo Prückner hat nicht nur diese Serie geprägt und bereichert, mit seiner Unverwechselbarkeit war er im besten Sinn des Wortes ein echter Typ.“

Ähnlich empfindet auch der ARD-Koordinator im Bereich Fiktion, Frank Beckmann: „Tilo Prückner war ein erstklassiger Vollblutschauspieler. In seiner Rolle als Kriminalhauptkommissar Edwin Bremer hat er mit den 'Rentnercops' bis zuletzt im Vorabend des Ersten Millionen Menschen begeistert. Wir werden ihn als Mensch und als großartigen Kollegen vermissen.“

Der Schauspieler Tilo Prückner, der unter anderem in dem Filmklassiker „Die unendliche Geschichte“ und der ARD-Krimireihe „Tatort“ zu sehen war, ist am vergangenen Donnerstag im Alter von 79 Jahren gestorben. Das teilte seine Agentur unter Berufung auf die Familie am Montag mit.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare