Aktuelle DVD- und Blu-ray-Tipps

Ein aufstrebender Musiker und streitende Familien: Das sind die DVD-Highlights der Woche

Udo Lindenberg (Jan Bülow) spielt "Andrea Doria" - seinen wohl größten Hit.
+
Udo Lindenberg (Jan Bülow) spielt „Andrea Doria“ - seinen wohl größten Hit.

„Lindenberg! Mach dein Ding“, „Die Familienfeier“ und „Soulfood - Familie geht durch den Magen“: Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Udo Lindenberg ist eine Ikone. Er hat 20 Millionen Tonträger verkauft und rockte auf Deutsch, als es sonst nur Schlager gab. Er hat eine Eierlikörserie namens Lekerelle, ein auf seiner Musik basierendes Musical, ein eigenes Museum in Hamburg - und auch ein Biopic über sein Leben. „Lindenberg! Mach dein Ding“ erzählt, wie aus dem kleinen Udo Gerhard Lindenberg aus der westfälischen Provinz einer der bekanntesten Rockmusiker Deutschlands wurde. In der Hauptrolle: ein fantastischer Jan Bülow, der für seine Leistung mit dem Bayerischen Filmpreis 2020 als Bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet wurde. „Lindenberg! Mach dein Ding!“ erscheint nun ebenso wie „Die Familienfeier“ und „Soulfood - Familie geht durch den Magen“ auf DVD und Blu-ray.

„Lindenberg! Mach dein Ding!“ (VÖ: 21. August)

„Lindenberg! Mach dein Ding“ spielt in den frühen 70-ern. Seit seiner Kindheit träumt Udo Lindenberg (Jan Bülow) von einer Karriere als Musiker. Doch sein missmutiger Vater (Charly Hübner) gibt ihm immer wieder zu verstehen, dass Lindenbergs Klempner zu sein haben. Udo allerdings geht seinen Weg: Er beginnt eine Kellnerlehre und sitzt nach Feierabend in Jazz-Clubs am Schlagzeug. Als ihm ein Job als Drummer angeboten wird, schmeißt er die Ausbildung hin. Später folgen der überraschende Durchbruch und erste Live-Auftritte. Mit viel Liebe für Kulissen und Kostüme gelingt es dem Film, den Geist der späten 60-er und frühen 70-er einzufangen. Hauptdarsteller Jan Bülow („Radio Heimat“), der die Lieder für den Film alle selbst eingesungen hat, spielt Lindenberg dabei mit überzeugender Eigenständigkeit.

Preis DVD: circa zwölf Euro

D, 2019, Regie: Hermine Huntgeburth, Laufzeit: 134 Minuten

„Die Familienfeier“ (VÖ: 21. August)

Anlässlich ihres eigenen Geburtstags versammelt Andrea (Catherine Deneuve) all ihre Lieben zu einem gemeinsamen Fest zu Hause. Während sich ihr Ehemann Jean (Alain Artur) um das Essen kümmert, trudeln nacheinander ihre Söhne Vincent (Cédric Kahn) und Romain (Vincent Macaigne) samt ihrer Frauen und Kinder ein. Alles verspricht, eine fröhliche Feier zu werden, bis ein weiterer Gast unerwartet vor der Tür steht: Claire (Emmanuelle Bercot), die älteste Tochter, die vor Jahren in die USA ausgewandert ist, taucht auf und mit ihr eine Menge unlösbarer Probleme. „Die Familienfeier“ ist eine französische Tragikomödie mit bösen Pointen.

Preis DVD: circa 13 Euro

F, 2019, Regie: Cédric Kahn, Laufzeit: 97 Minuten

„Soulfood - Familie geht durch den Magen“ (VÖ: 28. August)

Abe (Noah Schnapp, „Stranger Things“) hat eine große Leidenschaft: Er liebt das Kochen. Doch gleichzeitig hat der Zwölfjährige auch ein Problem: Seine ewig streitenden Verwandten. Grund dafür ist er selbst, denn als Sohn eines palästinensischen Vaters und einer israelischen Mutter befindet sich Abe in einem dauerhaft Zwiespalt zwischen zwei gegensätzlichen Kultuen. Die Familie will, dass sich Abe für eine Seite entscheidet, doch der Teenager hat eine bessere Idee: Unterstützt von dem Streetfood-Künstler Chico (Seu Jorge) möchte er ein neues Gericht kreieren, dass seinen jüdischen und seinen muslimischen Wurzeln gleichermaßen gerecht wird. „Soulfood - Familie geht durch den Magen“ ist eine warmherzige Familienkomödie über Kultur, Tradition und Geschmack.

Preis DVD: circa zwölf Euro

BRA/USA, 2019, Regie: Fernando Grostein Andrade, Laufzeit: 85 Minuten

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare