„Deutschland sucht den Superstar“

DSDS (RTL): Bohlen-Nachfolge – übernimmt Maite Kelly den Jury-Vorsitz?

Dieter Bohlens-Aus bei DSDS ist besiegelt. Aber wer tritt in die Fußstapfen des RTL-Chefjurors – Maite Kelly, Sylvie Meis odervielleicht Florian Silbereisen?

Köln – Die RTL-Castingshows „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“ standen in den vergangenen Tagen im Zentrum vieler Schlagzeilen, denn seit einigen Tagen steht fest: Dieter Bohlen wird beide Shows verlassen. Seit fast zwei Jahrzehnten bei DSDS und einer fast ebenso langen Zeit bei der Talentsuche „Das Supertalent“ hat sich der Sender RTL vom Poptitan aus Tötensen getrennt. Nun wird im Netz fleißig überlegt, wer denn Dieters Nachfolge als Jury-Chef antreten könnte. Ein paar Kandidaten gibt es bereits, die sich um den Posten sicher reißen würden. Kann tatsächlich irgendjemand die DSDS-Legende ersetzen und setzt der Kölner Privatsender etwa auf geballte Frauenpower? nordbuzz.de hat die Details.

Jahr(e):seit 2002
Länge:ca. 45 bis 220 Minuten
Moderation:Oliver Geissen; (2015–2019, seit 2021)
Sender:RTL Television

DSDS (RTL): Darum muss Dieter Bohlen als Jury-Chef gehen – immer noch Funkstille beim Poptitan

Der Name Dieter Bohlen ist seit knapp 20 Jahren gleichbedeutend mit deutschem Unterhaltungsfernsehen. Mit der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ ist der ehemalige Sänger von „Modern Talking“ quasi verschmolzen, als wäre es seine eigene Show. Dass da noch der Fernsehsender RTL hinter steckt, schienen viele Fans der Sendung inzwischen vergessen zu haben – bis der TV-Sender vor kurzem den Chefjuror hinausgeworfen hat. Dass Bohlen nicht freiwillig gegangen ist, gilt mittlerweile als sicher, auch wenn sich der Jury-Chef persönlich noch gar nicht zu den Vorkommnissen geäußert hat.

Freunde und Bekannte von RTL-Urgestein Dieter Bohlen berichteten aber bereits, dass der Musiker eigentlich hatte weitermachen wollen und mit der Art der Verkündung seines Rauswurfs so gar nicht einverstanden war. Ein Insider des TV-Senders soll außerdem gegenüber der Bild-Zeitung gesagt haben: „Das kommt einem Rauswurf gleich. Sein Vertrag lief zwar aus, aber der wurde jedes Jahr aufs Neue verlängert. Das war eigentlich Usus. Jetzt wollte Bohlen auch weitermachen, aber man wollte ihn eben nicht mehr.“ Auch ein Dieter Bohlen habe irgendwann einmal ausgedient. „Das Format konnte nicht mehr von ihm profitieren.“

DSDS sucht einen Nachfolger für Dieter Bohlen (r.). Kann der Pop-Titan wirklich ersetzt werden? (nordbuzz.de-montage)

Als Gründe für den DSDS-Rauswurf stehen schlechte Quoten, zu hohe Geldforderungen von Dieter Bohlen und die sich alles erlaubende Art des Entertainers aus Tötensen im Raum. RTL setzt auf ein überarbeitetes Konzept der Castingshow. Ob ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin DSDS noch retten kann?

DSDS: Sie könnte Nachfolgerin von Dieter Bohlen werden - übernimmt Sylvie Meis die RTL-Jury?

Sobald die Nachricht die Runde machte, dass Dieter Bohlen „Deutschland sucht den Superstar“ verlassen muss, hatten Fans und Anhänger der Show ziemlich schnell unzählige Spekulationen zur Hand. Wer übernimmt Bohlens Platz in der ab 2022 völlig neu aufgebauten RTL-Jury? Eine große Favoritin für den Posten ist die niederländische Moderatorin Sylvie Meis, die beim „Supertalent“ als Jurorin und als „Let’s Dance“-Moderatorin bereits einige gute Erfahrungen mit RTL gesammelt hat. Dass sie dem Posten der Jury-Chefin nicht abgeneigt wäre, zeigt ein aktuelles Interview der Holländerin. „Die Chefposition in zwei der beliebtesten Formate des deutschen Fernsehens würden, glaube ich, alle sehr gerne haben. Aber in diese Fußstapfen zu treten, ist eine unfassbar große Herausforderung“, sagte Sylvie Meis gegenüber der Bild-Zeitung.

Allerdings weiß auch Sylvie, dass es kein einfaches Unterfangen wäre, die Nachfolge von DSDS-Legende Dieter Bohlen anzutreten, der die Shows erst berühmt machte und jahrelang mit seiner kaltschnäuzigen Art als deren Markenzeichen galt. „Dieter wird von der Nation geliebt! Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie die beiden Shows ohne Dieter aussehen sollen“, erklärte Sylvie Meis. Bohlen kassiert nach seinem DSDS-Aus übrigens trotzdem fleißig Kohle von RTL.

DSDS: Wer ist ein würdiger Nachfolger von Dieter Bohlen? Diese Kandidaten sind auch im Rennen

Sylvie Meis ist aber nicht die einzige Kandidatin, die für den Posten als Jury-Chef infrage kommt. Auch Namen wie Florian Silbereisen, Maite Kelly und Pietro Lombardi werden regelmäßig in den Raum geworfen. Bereits in der 17. Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ im Jahr 2020 war Florian Silbereisen nach den Rassismusvorwürfen gegen Xavier Naidoo kurzzeitig in der Jury eingesprungen und die Fans hatten sich damals gewünscht, dass der Showmaster länger bleiben sollte. Genug Erfahrung im Entertainment-Business hat der Sänger, Moderator, Showmaster, Juror und Schauspieler allemal.

Auch Maite Kelly könnte aber eine heiße Anwärterin auf den Posten sein. Einerseits hat sie durch ihre Jury-Teilnahme in der aktuellen 18. Staffel von 2021 bereits DSDS-Luft schnuppern können, andererseits ist auch sie ein geübtes Showtalent. RTL scheint derzeit außerdem sehr auf das positive Auftreten der Sängerin zu achten und lässt sie vermehrt auf der eigenen Webseite der RTL-Mediengruppe erschienen. Zuletzt ist dort der Jahrestag von ihrem „Let’s Dance“-Sieg im Jahr 2011 abgefeiert worden und in der „Let’s Dance“-Folge vom 19. März wird sie als Gast auftreten. Will RTL die Jurorin so etwa schon passend für eine mögliche DSDS-Übernahme in Szene setzen oder bleibt der TV-Sender doch bei der Aussage, dass die Jury im Jahr 2022 komplett neu – also auch ohne Maite Kelly – aufgebaut werden soll?

Pietro Lombardi ist wohl ein Kandidat, den vor allem die Fans gern noch einmal bei „Deutschland sucht den Superstar“ sehen würden. Der Sänger gewann DSDS im Jahr 2011 und legte danach eine beachtliche Karriere hin. In den Jahren 2019 und 2020 war er bereits Mitglied der Jury und damals tieftraurig, als diese für die 2021er-Ausgabe ohne ihn aufgestellt wurde. Vielleicht hat der Sänger, der in die RTL2-Sendung „Love Island“ involviert ist, jetzt die große Chance, zu DSDS zurückzukehren. Eins ist aber offensichtlich: Auch ohne Dieter Bohlen bleibt es spannend im Casting-Show-Zirkus. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/picture alliance/dpa & Britta Pedersen/picture alliance/dpa & Jens Kalaene/picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare