„Jahrelang im Bus gelebt“

DSDS (RTL): Straßenleben – RTL-Kandidaten lästern über Maite Kelly

Jurorin Maite Kelly muss bei DSDS richtig einstecken: erst ein Shitstorm, dann Zoff mit Kandidatin Katharina und nun üble Läster-Attacken der RTL-Kandidaten.

Mykonos – Dass es bei „Deutschland sucht den Superstar“ kracht, gehört fast schon zum guten Ton der RTL-Castingshow. Jahr für Jahr gilt es schließlich, einen Gewinner zu finden. Da fährt der eine oder andere Teilnehmer schon mal die Krallen aus. Und auch schlechte Urteile der Jury enden schon mal damit, dass Kandidaten beleidigt sind. In der aktuellen DSDS-Staffel steht Maite Kelly diesmal besonders unter Beschuss. Die Jurorin eckt an – und wird zum Ziel fieser Lästerattacken.

Castingshow:Deutschland sucht den Superstar
Ausstrahlung:seit 2002
Länge:ca. 45 bis 220 Minuten
Moderation:Oliver Geißen (ab 2021)
Sender:RTL Television

DSDS: RTL-Jurorin Maite Kelly unter Beschuss – erst Shitstorm, dann Heulen und Zoff

Das Mitglied der Kelly-Familiy erlebt bei DSDS ein Auf und Ab der Gefühle. Zunächst handelte sich Maite Kelly in der laufenden Staffel einen Shitstorm ein. Weil sie den falschen Ton getroffen hatte. Nein, nicht beim Singen. Im Kreis der DSDS-Kandidatinnen und Kandidatinnen wurde schon früh Unmut laut, weil die 41-Jährige als Jurorin den Superstar-Anwärtern bei den Bewertungen in ihrer Wortwahl doch ein bisschen zu hart war.

DSDS-Jurorin Maite Kelly kommt mit ihren Urteilen bei den Kandidatinnen und Kandidaten nicht gut an. (nordbuzz.de-Montage)

Später brachte DSDS-Kandidat Stas Shurin die Jurorin dann zum Weinen – nicht etwa, weil er ihr es verbal irgendwie heimgezahlt hätte. Nein, genau wie die anderen Jurymitglieder war Maite Kelly davon beeindruckt, wie er mit seinem Song seiner Geschichte emotionalen Ausdruck verlieh. Und da Maite Kelly offenbar näher am Wasser gebaut ist, als ihre Mit-Juroren Dieter Bohlen und Mike Singer, flossen bei der 41-Jährigen die Tränen.

DSDS (RTL): Kandidatin Katharina geht auf Maite Kelly los

Apropos Dieter Bohlen: Nach dessen Aus als Juror der RTL-Castings soll Maite Kelly eine der Kandidatinnen sein, die auf den Thron des Poptitans schielt, der DSDS nach fast zwei Jahrzehnten verlässt. Er wird schon im Halbfinale und Finale der aktuellen Staffel nicht mehr mit von der Partie sein wird. Als Ersatz für das Halbfinale und Finale 2021 hat RTL Thomas Gottschalk ins Boot geholt, der für Bohlen einspringt. Inzwischen hat sich Maite Kelly auch selbst zu den Gerüchten geäußert, dass sie demnächst der Jury-„Boss“ sein könnte.

Apropos „Boss“: Austeilen wie Dieter Bohlen kann Maite Kelly schon längst – davon kann das DSDS-Liebespärchen Katharina und Marvin, dass auf Wolke sieben schwebt und zusammengezogen ist, ein Lied singen. Im letzten Recall vor den Finalshows kam es auf Mykonos zum großen Knall: Katharina griff Maite an – weil die sich ihrer Meinung nach zu kritisch über Marvin und dessen Performance geäußert hatte. Für den schlechten Auftritt Marvins machte Maite Kelly Katharina verantwortlich.

DSDS-Kandidatin Ludi zieht Jury-Mitglied Maite Kelly ins Lächerliche

Nicht nur Katharia steht offenbar noch immer auf Kriegsfuß mit der DSDS-Jurorin. Sie wiederholte ihren Vorwurf, dass Maite Kellys Beurteilung des Auftritts von Marvin „Bullshit“ gewesen sei, später auch noch einmal in einer Story auf ihrem Instagram-Account. Die anderen Kandidaten nutzten auf Mykonos die Gunst der Stunde, um die Jury zu persiflieren – und zogen Maite Kelly dabei mächtig ins Lächerliche.

Ich als Teil der Kelly-Family, ich habe jahrelang im Bus gelebt und bin getourt und weiß genau, wie es ist, nichts zu haben.

DSDS-Kandidatin Ludi in ihrer Maite Kelly-Persiflage

Die Kandidaten nahmen kurzzeitig selbst hinter dem Jury-Pult Platz. Jan, Mike und Ludi ahmten die Marotten von Dieter Bohlen, Mike Singer und Maite Kelly nach. Während die Imitation des Pop-Titans und das Jury-Kükens für ordentlich Gelächter sorgten, musste Maite in Anspielung auf ihre aus Kandidaten-Sicht willkürlichen Urteile mächtig einstecken: „Ich als Teil der Kelly-Family, ich habe jahrelang im Bus gelebt und bin getourt und weiß genau, wie es ist, nichts zu haben“, zog Ludi den früheren Lebensstil der 41-Jährigen durch den Kakao.

Rubriklistenbild: © Stefan Gregorowius/TVNOW & POP-EYE/imago images

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare