Kandidat bewegt Jurorin

DSDS (RTL): Total emotional – Maite Kelly kullern die Tränen

„The Voice of Germany“-Kandidat löst bei DSDS-Jurorin Maite Kelly ganz große Emotionen aus. Kandidat Stas Shurins verleiht mit Song seiner Geschichte Ausdruck.

Köln – „Deutschland sucht den Superstar“ ist gerade erst in die nächste Runde gegangen – schon rührt die Staffel zu Tränen. Am 5. Januar ist das erste Casting der 18. Staffel ausgestrahlt worden, seitdem folgen jeden Dienstag und Samstag eine Show. Aktuell ist die Sendung noch mit den Castings beschäftigt und ein Kandidat hat es vor allem Jurorin Maite Kelly jetzt besonders angetan. Der Sänger und Songwriter rührte sie zu Tränen und auch ihre Jury-Kollegen Mike Singer und „DSDS“-Urgestein Dieter Bohlen waren von dem schüchternen Talent begeistert.

Jahr(e)seit 2002
Längeca. 45 bis 220 Minuten
Aktuelle ModerationAlexander Klaws
ProduktionsunternehmenUFA Show GmbH, ITV Studios Germany
SenderRTL Television

DSDS (RTL): Viel Skurriles beim Casting – verrückte Kandidaten im Überblick

Deutschland sucht den Superstar“ hat in den bisher 18 Staffeln schon alles gesehen – vom Mega-Flop über die verzweifelten Wiederkehrer bis hin zu den absoluten Knaller-Talenten. Auch die Staffel des Jahres 2021 versprach bereits zuvor Aufregung, als Michael Wendler endgültig von RTL aus dem Team gekickt wurde, nachdem er die Corona-Maßnahmen und den Lockdown in Deutschland mit den Zuständen in Konzentrationslagern im Zweiten Weltkrieg verglichen hatte. Seitdem ist er in den bereits gedrehten Sendungen von DSDS verpixelt, stumm geschaltet und teilweise auch ganz herausgeschnitten. Doch nicht nur der Wendler sorgt für Aufregung im Format.

DSDS (RTL): Maite Kelly gerührt, Jury begeistert - Kandidat Stas hat beim Casting alles richtig gemacht (nordbuzz.de-montage).

Auch die Kandidaten brachten bisher viel Kurioses auf die Casting-Bühne. Kandidat Nikita Hans (19) erklärte zum Beispiel vor seinem Casting-Auftritt: „Ich bin hier, weil ich sehr gut performen und singen kann. Und das möchte ich heute unter Beweis stellen mit meiner Begleitperson Katja.“ Bei besagter Begleitperson handelte es sich allerdings um eine S**puppe, sodass der motivierte Sänger von der Jury hochkant hinausgeworfen wurde.

Beim Auftritt von Shada Ali (66) hingegen bekam sich die Jury vor Lachen gar nicht mehr ein. Der Kandidat performte den Song „Chandelier“ von Sia in den offenbar schiefsten Tönen, die Juror Dieter Bohlen, der seit Staffel 1 ein fester Bestandteil von DSDS ist, je gehört hatte. Die Musikikone verkündete: „Ich habe den schrillsten Kandidaten meiner ganzen 18 Jahre gesehen.“

DSDS (RTL): Maite Kelly gerührt – „The Voice“-Kandidat Stas Shurins zeigt viel Gefühl

Doch in der Sendung vom 12. Januar gab es einen Lichtblick. Ein Kandidat stellte sich recht schüchtern als Sänger und Songwriter vor, überzeugte die DSDS-Jury mit seinem geringen Selbstvertrauen erst einmal nicht. Als er erklärte, er würde komische Musik schreiben, war besonders Dieter Bohlen verwirrt. „Traurige Musik ist keine seltsame Musik, sondern schöne Musik“, versicherte er dem Casting-Teilnehmer, der danach zu singen begann und mit viel Gefühl in der Stimme die Jury bewegte.

Stas Shurins (30) heißt der Kandidat, der Maite Kelly mit seiner Interpretation von „Breathe Easy“ von Blue die Tränen in die Augen trieb. Von der Jury bekam der Musiker, der auch eigene Songs schreibt und diese zum Beispiel bei Instagram teilt, dreimal „Ja“ und den ersehnten Recall-Zettel.

Ganz ungeübt auf der TV-Bühne ist Shurins aber nicht. In der sechsten Staffel von „The Voice of Germany“, die Tay Schmedtmann gewann, im Jahr 2016 versuchte der Musiker ebenfalls sein Glück, wurde damals sogar mit gleich vier Jury-Stimmen gewählt und kam ins Team von Samu Haber. In der ersten Live-Show, dem Halbfinale, musste er dann aber gehen. Nun versucht er sein Glück bei DSDS und will dort besonders für seine Ehefrau erfolgreich sein. Diese habe im Jahr 2013 eine Gehirnoperation gehabt und noch heute sei die Situation schwierig, wie der Musiker erklärte. Seine Familie brauche gute Nachrichten und zumindest in Form des Recalls hat sie diese nun erst einmal bekommen.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/picture alliance/dpa & Deutschland sucht den Superstar/Instagram

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare