Unterhaltsame Auftritte

DSDS (RTL): Höhepunkte mit Dieter Bohlen – die besten Show-Momente

Die Geschichte von DSDS bietet jede Menge Highlight-Momente. Von skurril bis berührend, das hat Poptitan Dieter Bohlen über sich ergehen lassen. Die Highlights.

Köln – DSDS ist volljährig geworden. Die RTL-Castingshow ist im Januar 2021 in ihre 18. Staffel gestartet, der Andrang an Nachwuchs-Musikern ist nach wie vor groß. Doch die große Fan-Gemeinde von „Deutschland sucht den Superstar“ bekommt nicht immer nur musikalische Höhepunkte dargeboten. Auch schräge und skurrile Auftritte gehören zu DSDS wie die frechen Sprüche zu Poptitan Dieter Bohlen. Seit dem Auftakt im Jahr 2002 gibt er seinen Senf dazu – und wird sich bestimmt nicht mehr an alle Kandidaten erinnern. Wie gut, dass RTL den großen Rückblick zeigt.

Castingshow:Deutschland sucht den Superstar
Jahr(e):seit 2002
Länge:ca. 45 bis 220 Minuten
Moderation:Aktuelle Moderatoren: Alexander Klaws
Produktionsunternehmen:UFA Show GmbH, ITV Studios Germany
Sender:RTL Television

DSDS (RTL): Highlights aus 18 Jahren – Nick Ferretti rührt Jury zu Tränen

Unter dem Titel „Die größten DSDS-Auftritte“ präsentiert der Kölner TV-Sender all die Performances, die in bleibender Erinnerung geblieben sind. Die müssen nicht immer positiver Natur gewesen sein. Schließlich versteht sich „Deutschland sucht den Superstar“ als Unterhaltungsshow, die den RTL-Zuschauern ein möglichst abwechslungsreiches Potpourri an Kandidaten anbieten möchte. Dieser Ansatz ist oftmals zum Leidwesen der Jury, die in der 18. Staffel neben Dieter Bohlen noch aus dem am Pranger stehenden Mike Singer sowie der ziemlich emotionalen Maite Kelly besteht.

DSDS-Granaten: Nick Ferretti, Ramon Roselly und Lydia Kelovitz haben ihren Platz in jedem „Deutschland sucht den Superstar“-Best-of sicher. (nordbuzz.de-Montage)

Ein Blick in die jüngere DSDS-Vergangenheit sollte aber alle drei erfreuen. Es sei nur an Nick Ferretti erinnert, der „Deutschland sucht den Superstar“-Teilnehmer der 16. Staffel. Seinen wohl besten Auftritt hatte sich der Sänger im Jahr 2019 für das große Finale aufgehoben. Mit seiner Interpretation von „Hallelujah“, der bekanntesten Nummer des verstorbenen Singer-Songwriters Leonard Cohen, sorgte Ferretti für Tränen ohne Ende. Die damals in der Jury sitzende Oana Nechiti musste pausenlos schluchzen, sie war hellauf begeistert vom Gesang Ferrettis.

DSDS (RTL): Wilde Eier-Show für Dieter Bohlen – Lydia Kelovitz schießt Ekel-Vogel ab

Sogar „Standing Ovations“ konnte der begabte Blondschopf einheimsen. Es wurde pausenlos Beifall geklatscht, die Jury sprang von ihren Stühlen auf und intonierte Jubel-Arien der Extraklasse. Für Pietro Lombardi, damals DSDS-Juror und Gewinner der Castingshow von 2011, stand schnell fest: „Du kannst Menschen mit deiner Stimme bewegen.“ Die Adelung sollte aber durch Malediven-Bohlen erfolgen. Für das „Deutschland sucht den Superstar“-Urgestein war Nick Ferrettis „Hallelujah“-Darbietung gar der „beste Auftritt in 16 Jahren DSDS.“ Am Ende wurde der begnadete Sänger zwar nur Zweiter, das Herz vom Poptitan konnte er dennoch erobern. Das schafft sonst wohl nur die blinde Pianistin Anastasia Cibulnik.

Für Lydia Kelovitz gilt das nicht. Die schräge Kandidatin ging Bohlen vielmehr auf die Eier. Im Rahmen der 17. DSDS-Staffel performte die damals 29-Jährige zusammen mit Lorna Hyse und Vanissa Toufeili den Billie-Eilish-Song „Bad Guy“. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, schoß Kelovitz den Ekel-Vogel ab. Am Ende der Performance fasste sie sich lasziv in ihr knappes Höschen, zauberte ein rohes Ei hervor und aß dieses. Wohl bekomms, dachte sich Dieter Bohlen wohl in ironischer Manier. Doch sollte Kelovitz ihrem bizarren Auftritt noch die Krone aufsetzen. „Ich glaube, ich bin der ‚Bad Guy´, der die allergrößten Eier hat“, platzte es aus ihr heraus. Das Ei blieb aber drin.

DSDS (RTL): Mandy Mettbach bringt Poptitan zum Heulen – Ramon Roselly mit Glücksunterhose

Und siehe da: Hatte der Poptitan erst noch die Augen verdreht, war er auf einmal voll des Lobes für Lydia Kelovitz. „Ich stehe auf Schweinkram“, ließ Dieter Bohlen die DSDS-Kandidatin wissen. Wow, darauf lässt es sich doch eigentlich stolz sein. Und wer ist sonst noch herausgestochen? Beispielsweise Mandy Mettbach, die dem „Deutschland sucht den Superstar“-Aushängeschild sogar ein paar Tränen entlocken konnte. Mit Marianne Rosenbergs „Liebe kann so weh tun“ zog sie Bohlen in ihren Bann.

Doch auch Ramon Roselly, der in der 18. DSDS-Staffel die mauen Quoten aus dem Keller führen soll, darf in dieser Auflistung nicht fehlen. Der Schlagersänger konnte im Jahr 2020 „Deutschland sucht den Superstar“ für sich entscheiden. Sein persönliches Highlight: Für seine bevorstehenden Auftritte schenkte ihm Schlager-Showmaster Florian Silbereisen damals eine knallrote Unterhose als Glücksbringer. Die Feinripp-Unterwäsche half Roselly letztendlich dabei zu triumphieren. Feine Sache, so wie auch die weiteren „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidaten der Vergangenheit, die im bei TVNOW verfügbaren RTL-Special „Die größten DSDS-Auftritte“ zu sehen sind. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle ist hier definitiv gegeben.

Rubriklistenbild: © Revierfoto/imago images & POP-EYE/imago images & Runway Manhattan/AAPImages/dpa & imago stock/people

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare