Richtig Horrorshow

DSDS (RTL): Skurriler Auftritt – Steve lässt bei Bohlen den Teufel tanzen

DSDS-Kandidat Steve Maco zeigt verstörenden Auftritt. Treibt er damit Dieter Bohlen in der RTL-Castingshow den Dämon aus? Oder muss Steve in der Hölle schmoren?

Köln – Die absurden Darbietungen der DSDS-Kandidaten in der laufenden Staffel wollen kein Ende nehmen. Die RTL-Jury rund um Poptitan Dieter Bohlen ist schon so einiges gewohnt. Doch Steve Maco schießt den Vogel ab. Bei den „Deutschland sucht den Superstar“-Castings lüftet der Hobby-Sänger sein großes Geheimnis: in ihm steckt „ein Dämon“. Ob sein Auftritt dementsprechend teuflisch gut ist?

Castingshow:Deutschland sucht den Superstar
Jahr(e):seit 2002
Länge:ca. 45 bis 220 Minuten
Moderation:Aktuelle Moderatoren: Alexander Klaws
Produktionsunternehmen:UFA Show GmbH, ITV Studios Germany
Sender:RTL Television

DSDS 2021 (RTL): Mörder-Performance – Steve Maco überrascht mit Dämonen-Story

Eines steht ziemlich schnell fest: Auf eine Heile-Welt-Idylle hat DSDS-Kandidat Steve Maco gar keine Lust. Der Münchener plant eine Mörder-Performance, wie sie im Buche steht. „Ich bin ein bisschen extra anders als andere. Ich bin hier, weil ich mit meiner verrückten, kreativen Art diese Plattform will.“ Hört, hört, ziemlich große Worte. Eingefleischten DSDS-Fans wird direkt auffallen, dass der Nachwuchs-Musiker schon einmal bei der RTL-Castingshow am Start war.

DSDS-Kandidat Steve Maco schockt Poptitan Dieter Bohlen. (nordbuzz.de-Montage)

Damals hatte Steve Maco die Jury mit einem markerschütternden Schrei zutiefst verängstigt. Die Reaktion des DSDS-Kandidaten: „Dieser Schrei war too much. Alle haben Nein gesagt. Die hatten Angst.“ Doch nimmt der RTL-Kandidat aus der Angst der anderen seine Motivation. Bitte was? „Dann kommt dieser Dämon aus mir raus. Manche haben einen Hasen als Haustier, ich habe halt einen Dämon im Kopf.“ Alles klar, kennt man.

DSDS 2021 (RTL): Skurriler Auftritt – Steve Maco mit Augenbinde, Krücken und Arztkittel

Den besagten Dämon trägt der DSDS-Teilnehmer aber nicht nur im Kopf mit sich herum, sondern auch in Form einer alten Puppe mit dreckverschmiertem Kopf. „Mein Dämon hat einen Namen, er heißt ,Esesse‘. Sie gibt mir sehr viel Kraft, viel Energie und mehr Performance. Mehr Psycho.“ Und Steve Maco hält Wort. Sein Auftritt kommt nicht weniger verstörend daher als seine Worte. Humpelnd, auf Krücken gestützt, mit einer blutbefleckten Augenbinde und einem weißen Arztkittel postiert sich der 22 Jahre alte Sänger vor der RTL-Jury.

Jury-Küken Mike Singer, der online massiv kritisiert wird, ist sichtlich irritiert: „Siehst du überhaupt was?“, will er von Steve Maco wissen. Dieter Bohlen zeigt sich gar besorgt: „Ach du Sche**e! Was ist mit den Krücken?“ Spätestens jetzt wird klar, dass die Krücken nicht nur Show sind und der DSDS-Kandidat wirklich auf diese angewiesen ist. Denn Maco hat im Vorfeld zu doll geprobt: „Ich habe eine Performance geübt und bin dann hingefallen. Eigentlich hatte ich eine krasse Performance, wo ich wirklich auf dem Boden bin. Aber die geht jetzt nicht.“ Armer Steve.

DSDS 2021 (RTL): Teuflisch gut – „Psycho“-Sänger landet im Recall

Nun soll der selbsternannte „Psycho“ sein vermeintliches Können aber endlich unter Beweis stellen. Seine Song-Wahl ist auf „Bad Guy“ von Billie Eilish gefallen. Es folgt eine wirklich skurrile Krücken-Performance, die jedoch noch nicht das Highlight von Steve Macos Auftritt sein soll. Als der Hobby-Musiker seine Augenbinde abnimmt, kommen pechschwarze Augen zum Vorschein. Eigens für den Knalleffekt hatte er sich Kontaktlinsen eingesetzt. Die DSDS-Jury ringt um Fassung und kann nicht glauben, was sich vor ihren Augen abspielt.

Nun ist es an Poptitan Dieter Bohlen, das betretene Schweigen zu unterbrechen: „Es war sehr, sehr, sehr … auffällig! Ich glaube, von allen Auftritten bisher, die ich gesehen habe, war deiner der Auffälligste.“ Chapeau, das will was heißen. Maite Kelly, die sich auch schon mal im Ton vergreift, ist weitaus weniger von Maco angetan: „Deine Stimme, die ich rausgehört habe, war gesanglich nicht stark.“ Am Ende soll es aber trotzdem für den „Psycho“-Kandidaten reichen, er zieht in den Recall ein, der wegen Michael Wendler von RTL gekürzt wird, wie ruhr24.de* berichtet. Der Dank von Steve Macos gilt, na klar, seiner Dämonen-Puppe: „Guck Esesse, du hast mir Glück gebracht.“ Dann kann ja nichts mehr schiefgehen. // *ruhr24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Stefan Gregorowius/TVNOW & Daniel Bockwoldt/dpa & dpa-Zentralbild & imago stock/people

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare