18. Staffel gestartet

DSDS 2021 (RTL): Die kuriosesten Casting-Momente der ersten Folge

„Deutschland sucht den Superstar“ (RTL) geht wieder los. Die Kandidaten der Castingshow amüsieren die Jury rund um Dieter Bohlen schon in der ersten Folge.

Köln – „Dieses Jahr ist alles anders“, heißt es direkt zum Auftakt der neuen „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel von Juror Dieter Bohlen. Zum ersten Mal in der langen DSDS-Historie werden die Castings auf einem Schiff veranstaltet, der „Blue Rhapsody“. Die Jury steuert Städte wie Köln, Koblenz oder Mainz an, um talentierte Sänger und Sängerinnen zu finden. Eines bleibt beim Alten: Das Absurditäten-Kabinett an schrägen Kandidaten ist wieder eröffnet.

Castingshow:Deutschland sucht den Superstar
Jahr(e):seit 2002
Länge:ca. 45 bis 220 Minuten
Moderation:Aktuelle Moderatoren: Alexander Klaws
Produktionsunternehmen:UFA Show GmbH, ITV Studios Germany
Sender:RTL Television

DSDS 2021 (RTL): Chef-Juror Dieter Bohlen muss heulen - vor Lachen

In seinen 18 Jahren als Chef-Juror von DSDS hat RTL-Star Dieter Bohlen gefühlt schon alles erlebt: Begnadete Musiker, chaotische Auftritte, Eklats vor laufender Kamera und Show-Dauerbrenner Menderes Bağcı. Vor allem in der Vorauswahl für den Recall und die darauffolgenden Live-Shows sehen sich Bohlen und seine Jury-Kollegen immer wieder mit Sängerinnen und Sängern konfrontiert, die ihren Platz in jedem „Deutschland sucht den Superstar“-Jahresrückblick sicher haben.

Auch die 18. DSDS-Staffel hält einige kuriose Auftritte bereit. (nordbuzz.de-Montage)

Das gilt auch für das Jahr 2021 und die nunmehr 18. DSDS-Staffel. Davon wird Dieter Bohlen ein Liedchen singen können oder sich vielmehr einige anhören müssen. Beim Auftritt von Shada Ali werden die Lachmuskeln des 66-Jährigen ordentlich strapaziert. Der Kandidat präsentiert eine sehr eigenwillige Interpretation des Sia-Hits „Chandelier“ und treibt dem Juror reichlich Tränen in die Augen – vor Lachen. „Ich habe den schrillsten Kandidaten meiner ganzen 18 Jahre gesehen“, schießt es aus Dieter Bohlen heraus. Und das will was heißen.

DSDS 2021 (RTL): Kandidat macht auf Michael Jackson – und wirkt wie Dauerbrenner Menderes

Es sind ziemlich schrille Töne, die Shada Ali von sich gibt und die wohl jedes Trommelfell vor eine Zerreißprobe stellen. Hinzukommen kommen Michael Jackson-eske Moves, die an die früheren Auftritte von DSDS-Urgestein Menderes Bağcı erinnern. Auch Jurorin Maite Kelly hat mit den Darbietungen zu kämpfen und muss gar die Augen vor dem verschließen, was sich gerade vor ihr abspielt. Das soll den 23 Jahre alten Kandidaten aber nicht irritieren, der voll im „Chandelier“-Song aufgeht.

Das soll es aber noch längst nicht gewesen sein, was die Kuriositäten in der ersten DSDS-Folge angeht. Isabelle Müller aus der Schweiz singt „Kings & Queens“ von Ava Max, kann die Jury aber nicht wirklich von sich überzeugen. Viel unterhaltsamer finden Dieter Bohlen & Co. die große Leidenschaft der 28-Jährigen neben der Musik. Denn Müller züchtet Mongolische Renn-Mäuse und erntet dafür ungläubige Blicke der Juroren. Und auch mit ihren Gesangskünsten kann die Schweizerin nicht überzeugen, ihr Superstar-Traum platzt auf der „Blue Rhapsody“.

DSDS 2021 (RTL): Bunte Frisuren, schiefe Töne – doch Casting bietet auch Lichtblicke

Vielleicht schlägt sich Christopher Straudigl besser. Der Österreicher fällt durch sein schrilles, sehr farbenfrohes Outfit auf. Passend hierzu ist sein Lebensmotto: Lebe bunt und lebe fröhlich! Der 27-Jährige träumt von der großen DSDS-Showbühne und will unter Beweis stellen, dass er das Zeug zum nächsten RTL-Superstar hat. „Wenn du so singst wie deine Frisur aussieht, bekommst du von mir ein Ja“, verspricht Dieter Bohlen dem Kandidaten. Straudigl präsentiert der Jury unter anderem den Depeche Mode-Klassiker „Just Can´t Get Enough“. Doch Bohlen und seine Kollegen haben schnell genug von ihm, da hilft auch Hubert Kahs „Sternenhimmel“ nicht mehr.

Manch ein Kandidat darf sich auch die gewohnt markigen Sprüche Chef-Juroren anhören. Dabei zeigt sich Dieter Bohlen tagesaktuell und bezieht sich auf die Coronavirus-Pandemie. „Du hast Glück, dass es jetzt diese Abstandregeln gibt, sonst würde ich direkt zu dir kommen und dir den Mund zunähen.“ Uff, der hat gesessen. Doch sind auch Kandidaten dabei, denen die Jury reichlich Potenzial attestiert. Ob Verputzer Jan Böckmann, Automobil-Kauffrau Zoe-Priscilla Hannemann oder Kirchenmusiker Julian Gerst – einige musikalische Highlights bietet die erste DSDS-Folge von Staffel 18 dann doch noch.

Rubriklistenbild: © Stefan Gregorowius/TVNOW & imago stock/people

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare