Plumpe Sprüche

DSDS (RTL): Bohlen als Robert Lewis Stevenson – Dr. Dieter und Mr. Bohlen

Geht Poptitan Dieter Bohlen damit zu weit? DSDS-Boss haut Kandidaten rücksichtslos in die Pfanne. Dabei kann er auch nett sein. Aber ist dieses Theater wirklich nötig?

Köln – Wer sich auf DSDS einlässt, muss mit derben Sprüchen von Chef-Juror Dieter Bohlen rechnen. Doch jetzt hat der selbsternannte Poptitan den Vogel abgeschossen. Im Rahmen der Castings beleidigt das „Deutschland sucht den Superstar“-Urgestein die Nachwuchs-Musiker in einer Tour. Der nächste Fan-Shitstorm steht bevor. Die große Frage: Ist Bohlen einfach nur noch verbittert?

Castingshow:Deutschland sucht den Superstar
Jahr(e):seit 2002
Länge:ca. 45 bis 220 Minuten
Moderation:Aktuelle Moderatoren: Alexander Klaws
Produktionsunternehmen:UFA Show GmbH, ITV Studios Germany
Sender:RTL Television

DSDS 2021 (RTL): Dieter Bohlen unterhält mit Sprüchen – Maß langsam voll?

Er ist und bleibt die Konstante von DSDS. Die RTL-Castingshow wird seit dem Jahr 2002 ausgestrahlt, Dieter Bohlen war immer mit dabei. Der Poptitan ist das Aushängeschild von „Deutschland sucht den Superstar“, seine Sprüche und Witze gehören längst zum Inventar der Unterhaltungssendung. Mitunter vergreift er sich im Ton, doch wird dies seit nunmehr 19 Jahren toleriert. In der 18. DSDS-Staffel platzt den Fans aber so langsam der Kragen.

Zwischen schlechter Laune und totaler Begeisterung: DSDS-Juror Dieter Bohlen zeigt mal wieder zwei Gesichter. (nordbuzz.de-Montage)

In den sozialen Netzwerken wird die Jury, die neben Bohlen aus Maite Kelly und Mike Singer besteht, immer wieder massiv kritisiert. Juroren-Küken Singer muss sich anhören, einfach nicht zu DSDS zu passen. Indes wird Maite Kelly an den Pranger gestellt, da sie sich gegenüber einem Kandidaten im Ton vergriffen hat. Der Vorwurf: Die Jurorin hat ihn zutiefst beleidigt und gekränkt. Und was ist eigentlich mit Dieter Bohlen? Der 66 Jahre alte Musikproduzent läuft mal wieder zur Höchstform auf – und zeigt sich rabiat wie selten zuvor.

DSDS 2021 (RTL): Üble Beleidigung – Poptitan Dieter Bohlen stellt Kandidatin bloß

Dieter Bohlen ist seit zig Jahrzehnten im Musikbusiness aktiv, ihm kann keiner mehr etwas vormachen. Er weiß genau, worauf es bei DSDS ankommt: über allem steht die Verwertbarkeit. Macht ein Kandidat einen blassen Eindruck, schlagen die Alarmglocken beim Poptitan an. So geschehen im Fall von Evelyn aus Berlin. Die komplett in schwarz gekleidete Brünette wirkt auf den „Deutschland sucht den Superstar“-Chef viel zu spröde. Sein Rat: „Du musst dringend kommerzieller werden.“

An sich habe die Musikstudentin zwar eine gute Stimme, doch würde der Gesamteindruck nicht passen. „Du kommst etwas komisch rüber. Du lächelst ja gar nicht“, muss sich Evelyn von Dieter Bohlen anhören, ehe der Poptitan zum Vernichtungsschlag ausholt: „Du stehst da wie eine Pi**priemel!“. Bitte was? Um Wortneuschöpfungen war der DSDS-Juror noch nie verlegen, sein neues, inoffizielles Motto: Hauptsache demütigend und despektierlich. Auch Mike Singer straft die Kandidatin ab, sie stellt für ihn die „Traurigkeit in Person“ dar. Uff, der hat gesessen.

DSDS 2021 (RTL): Zwischen Himmel und Hölle – Dieter Bohlen kann’s auch herzlich

Zum Glück gibt es noch Maite Kelly. Die Frohnatur, die definitiv nah am Wasser gebaut ist, erweist sich als die Herzlichkeit in Person. Sie macht der Nachwuchs-Sängerin Mut und glaubt an die Kandidatin: „Ich will Evelyns Entwicklung sehen.“ Also Ende gut, alles gut? Von wegen. Denn auch am Auftreten von Madeleine Apfel stört sich Dieter Bohlen gewaltig. Dem Früchtchen muss der Poptitan erstmal die Leviten lesen. „Keine eigenen Gefühle, keine eigene Stimme, zu langweilig.“ Setzen, sechs.

Nur zwei aktuelle Beispiele, welche die DSDS-Community mal wieder auf die Palme bringen könnte. Oder zeigt sich das Netz etwa doch noch gnädig, weil Dieter Bohlen auch seine lieben Seiten auspackt? Es sind Kandidaten wie „Schnuckelhase“ Yaren, Elton-John-Fan Pierre oder die blinde Pianistin Anastasia, die ihn berühren. Hier stimmt alles, die hingebungsvollen Auftritte der Nachwuchs-Musiker werden entsprechend gewürdigt. Die junge Silvana (17) aus Sankt Wedel hatte sich bereits im Vorfeld tierisch auf Dieter Bohlen gefreut und ist voll des Lobes für ihn: „Master. Chef. Anführer.“ Hört der Stimmungsschwankungen unterlegene Poptitan wohl auch nicht allzu oft. Oder wie wäre es mit „Dr. Dieter“ und „Mr. Bohlen“?

Rubriklistenbild: © Frederic Kern/imago images & Andreas Gora/imago images & imago stock/people

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare