Staffel gestartet

Dschungelshow 2021: Alle 12 Kandidaten im Überblick ‒ RTL-Aus für Nina

Es ist soweit. Die 12 Kandidaten für die Dschungelshow 2021 stehen fest. RTL hat veröffentlicht, welche Stars am 15. Januar 2021 ins IBES-Camp ziehen.

Update vom 12. Januar: Köln - In diesem Jahr ist wirklich alles anders. Nicht nur, dass das RTL-Dschungelcamp dank der Coronavirus-Pandemie zur TV-Show „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“ mutiert und statt im australischen Busch in einem Kölner Urwald-Studio stattfindet, nun wurde die erste Kandidatin bereits vor dem Staffelauftakt hochkant aus der Show gekickt.

Nina Queer wird ab dem 15. Januar nicht um Ruhm, Ehre und das heiß begehrte goldene Dschungel-Ticket kämpfen. Damit distanziert sich RTL nach dem KZ-Eklat rund um Michael Wendler in der aktuellen DSDS-Staffel erneut von Antisemitismus, Rassismus sowie Diskriminierung. Für Ersatz ist allerdings bereits gesorgt. Dafür hat RTL ganz tief in ihrer Trash-Kiste gewühlt und Reality-Sternchen Sam Dylan aus dem Hut gezaubert. Damit ist er einer von 12 Kandidaten, die sich schon in diesem Jahr einen Platz in der IBES-Jubiläumsstaffel 2022 sichern können.

Fernsehsendung:Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
Länge:60 bis 175 Minuten
Ausstrahlung:2004, 2008–2009, seit 2011 jährlich
ProduktionsunternehmenITV Studios Germany
Besetzung: Sonja Zietlow, Daniel Hartwich, Bob McCarron
Autoren:Jens Oliver Haas, Micky Beisenherz, Jörg Uebber

Dschungelshow 2021: Show trägt diesmal anderen Namen und findet in Deutschland statt

Ursprungsmeldung vom 8. Januar: Die Gerüchte im Vorfeld waren spektakulär. Es wurde ausführlich diskutiert, die Fans redeten sich die Köpfe heiß – und jetzt steht es endlich fest. Die Kandidaten, die im Jahr 2021 ins Dschungelcamp einziehen werden, sind bestätigt. Der Kölner Privatsender RTL hat offiziell die zwölf Stars, Sternchen und Möchtegern-Promis bekannt gegeben, die ab dem 15. Januar 2021 um den Sieg in einer diesmal irgendwie ganz anderen Staffel kämpfen.

Denn die RTL-Erfolgsshow findet in diesem Jahr nicht wie gewohnt „down under“ im australischen Dschungel statt und heißt aus diesem Grund auch nicht RTL-Dschungelcamp, sondern mutiert im Jahr 2021 zur TV-Sendung „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“. Doch das mindert die Vorfreude der Fans auf das Geschehen im Camp, eklige Prüfungen, Zickereien und vielleicht auch die eine oder andere Love-Story nicht. Und zumindest einige Gerüchte, die es im Vorfeld schon gab, haben sich tatsächlich als wahr bestätigt.

Die Dschungelshow 2021-Moderatoren Sonja Zietlow (li.) und Daniel Hartwich begrüßen die Kandidaten diesmal in Deutschland statt Australien.

Zwar ziehen Ex-Bachelor Andrej Mangold oder aber Hendrik Stoltenberg, der zuletzt wegen seiner wechselnden Liebschaften auffiel, nicht mit in den „deutschen Dschungel“ ein. Doch auch über die Teilnahme von Oliver Sanne und Mike Heiter gab es in den zurückliegenden Wochen und Monaten genügend Gerüchte. Jetzt ist klar: Sie sind beide dabei. Sanne wurde 2013 zum „Mister Germany“ gekürt und verteilte 2015 als „Bachelor“ seine Rosen, ehe er zuletzt nur noch mit seiner Teilnahme beim Promiboxen für Schlagzeilen sorgte – und sich im Ring ein blaues Augen einhandelte.

Dschungelshow 2021: Mike Heiter begleitete im letzten Jahr noch seine „Ex“ Elena Miras nach Australien

Mike Heiter kennt den Dschungel bereits – allerdings den „echten“ in Australien. Im vergangenen Jahr begleitete er noch seine „Ex“ Elena Miras nach Australien, nun will der ehemalige Love Island-Star selbst den Sieg erringen. Und damit auch das „goldene Ticket“. Denn das ist der Preis desjenigen Kandidaten, der am Ende in der Zuschauer-Gunst ganz oben steht: Der Sieger darf im kommenden Jahr am Dschungelcamp teilnehmen, wenn selbiges denn nach dem möglichen Ende der Corona-Pandemie wieder in seinem gewöhnlichen Terrain stattfindet.

Darüber hinaus bedient sich RTL gleich mehrfach im Urwald der Castingshows: Model Zoe Saip nahm 2018 am ProSieben-Format „Germanys Next Topmodel“ teil, allerdings ohne Erfolg. Dafür sorgte sie mit ihrem zickigen Verhalten dort für jede Menge Stress und Streit. Außerdem war sie im vergangenen Jahr als Kandidatin beim RTL2-Format „Kampf der Realitystars“ dabei. Wenn da mal nicht die nächste „Zicken-Queen“ der Dschungelshow schon vor dem Start am 15. Januar ab 22.15 Uhr feststeht.

Dschungelshow 2021: Droht Zoff zwischen Model Zoe Sanip und Christina Dimitrou?

Vielleicht bekommt sie sich ja mit Christina Dimitrou in die Haare. Die Blondine stellt schließlich gerne ihr Aussehen in den Mittelpunkt. Bislang tat sie dies zum Beispiel schon in Reality-Formaten wie „Temptation Island“, „Ex on the Beach“ und „#CoupleChallenge“. Christina hätte zumindest in der Dschungelshow einen oder zwei Anwärter, bei dem sie sich ausheulen könnte, wenn ihr sowohl die Ekel-Prüfungen als auch Mitbewohner auf die Nerven gehen.

Filip Pavlović zum Beispiel. Den 28-Jährigen nämlich bezeichnet RTL bei der Vorstellung seiner Kandidaten gleich mal als echten Frauen-Versteher. Passend dazu die Castingshow-Vergangenheit des Hamburgers: Er war bei „Die Bachelorette“ und „Bachelor in Paradise“ mit von der Partie, bekommt aber in der Dschungelshow 2021 Konkurrenz von Charmebolzen Lars Tönsfeuerborn, der in der Show „Prince Charming“ direkt mal das Herz einer Kandidatin eroberte. Kürzlich jedoch folgte die Trennung.

Dschungelshow 2021: Mit Filip Pavlović und Lars Tönsfeuerborn sind zwei Frauen-Versteher dabei

Und da im Reigen der Shows, an denen die Kandidaten und Kandidatinnen mehr oder minder erfolglos teilnahmen, auch „Deutschland sucht den Superstar“ nicht fehlen darf, ist Lydia Kelovitz dabei, die bei DSDS im letzten Jahr in Lack, Leder und mit Peitsche auftrat. Wenn bei den extravaganten Outfits nicht mal der eine oder andere männliche Teilnehmer sich den Kopf verdrehen lässt.

Wie man das andere Geschlecht um den Verstand bringt, weiß auch Dajmila Rowe. Behauptet(e) sie jedenfalls. Das Party-Luder wurde durch eine frei erfundene Affäre mit dem Schweizer Botschafter Thomas Borer bekannt. Kann sie ihren Lügen-Ruf in der Dschungelshow wieder reinwaschen? Wie man‘s vermeintlich richtig macht, beweist dagegen Bea Fiedler.

Dschungelshow 2021: Bea Fielder posierte in den 90er-Jahren für das Magazin „Playboy“

In den 90er-Jahren verdrehte sie mit ihren Playboy-Fotos und ihrem Mitwirken an zahlreichen Sex-Komödien den Männern den Kopf, seitdem ist sie abgetaucht und passt damit bestens ins RTL-Suchprofil der Ex-Stars, die mit der Teilnahme nicht nur ihr Konto, sondern auch ihren Bekanntheitsgrad noch einmal in die Höhe treiben wollen.

Bleiben noch drei Teilnehmer, von denen zumindest einer von sich mit Fug und Recht behaupten darf, er sei einer der ersten Reality-Stars überhaupt: Frank Fussbroich wurde als Kind mit seiner Familie durch die durch die WDR-SerieDie Fussbroichs“ bekannt. Zumindest in Köln und Umgebung.

Dschungelshow 2021: Eine Adelige darf nicht fehlen – und Doktor Bob wird extra eingeflogen

Den Namen Xenia Prinzessin von Sachsen hingegen hat man auch außerhalb den Grenzen der Rhein-Metropole schonmal gehört. Sie coverte gerade erst Helene Fischers Hit „Atemlos“ auf Japanisch. 2016 gewann sie das „Sommerhaus der Stars“ mit ihrem damaligen Lebensgefährten. Adel verpflichtet eben. Last but not least wäre da noch Nina Queer. Die Berliner Drag Queen hatte bereits Auftritte bei „Frauentausch“, wirkte bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit und ist Moderatorin bei „TIER.TV“.

Ganz wichtig: Natürlich ist auch der legendäre Dr. Bob diesmal wieder mit von der Partie. Der Mediziner wird, wie RTL bestätigt hat, extra aus Australien nach Deutschland eingeflogen. Und auch Ex-Dschungelcamper Thorsten Legat wird in diesem Jahr neben den Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich eine Rolle spielen. Zumindest im Instagram-Trailer für die Sendung taucht der Ex-Fußballer auf.

Rubriklistenbild: © Stefan Menne/dpa/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare