Mit Matthias Matschke

Drehstart für „Pastewka“: Darum geht's in der Amazon-Fortsetzung

+
Bastian Pastewka spielt sich wieder selbst in „Pastewka“ Diesmal hat ihn die Midlife-Crisis erwischt.

Dass es weitergeht, ist bereits seit Februar bekannt. Vier Jahre nach der letzten Folge von Staffel sieben wird „Pastewka“ im Auftrag von Amazon Prime Video fortgesetzt. Die erste Klappe zur achten Runde fiel nun in Köln. Ab Anfang 2018 sollen die zehn neuen Folgen bereitstehen - wie gehabt mit Bastian Pastewka als ironisierte Version seiner selbst.

Die Fortsetzung soll vier Jahre nach den Ereignissen der letzten Staffel ansetzen. Bastian (Pastewka) steckt in einer tiefen Krise. Frisch getrennt von seiner Langzeit-Freundin Anne (Sonsee Neu) versucht er seine vermeintliche Freiheit zu genießen, schlittert dabei allerdings in eine gehörige Midlife-Crisis. „Wir versprechen eine bekloppte, alberne und überraschende Staffel mit den Dödeln Ihres Vertrauens. Viel Vergnügen!“, lässt sich Pastewka zum Drehstart zitieren.

„Pastewka“ wird die zweite deutsche Amazon-Eigenproduktion nach „You Are Wanted“ von und mit Matthias Schweighöfer sein. Der Hauptcast der Serie bleibt unangetastet: Neben Pastewka und Neu kommt's zum Wiedersehen mit Matthias Matschke als Bastians Halbbruder Hagen, Christina do Rego als dessen Tochter Kim und Bettina Lamprecht als Hagens Freundin Svenja Bruck. Dietrich Hollinderbäumer mimt den Vater der Pastewka-Brüder, Sabine Vitua spielt Bastians Managerin Regine. Und natürlich ist auch diesmal mit zahlreichen Gaststars aus dem deutschen Comedy- und Showbereich zu rechnen.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare