Arbeitstitel: „Tod aus der Tiefe“

Drehstart: „Der Barcelona-Krimi“ geht weiter

+
Produzent Stefan Raiser (Mitte) dreht derzeit mit Clemens Schick und Anne Schäfer den zweiten „Barcelona-Krimi“.

„Würden die Krimis nicht geschaut werden, würde sie auch niemand produzieren“: Im Interview mit der Agentur „teleschau“ rechtfertigte ARD Degeto-Redaktionsleiter Sascha Schwingel kürzlich die aktuelle Krimi-Schwemme im deutschen Fernsehen.

Vor allem die internationalen Krimireihen boomen - gesendet werden sie zumeist am Donnerstagabend im Ersten. Mit dem „Barcelona-Krimi“ arbeitet die Degeto derzeit an einer weiteren Reihe für diesen Sendeplatz, die diesmal in der katalanischen Metropole spielt. Ein erster Film wurde bereits abgedreht, nun begannen in Barcelona die Dreharbeiten für eine Fortsetzung.

Auch in „Tod aus der Tiefe“ (Arbeitstitel) schlüpfen deutsche Schauspieler in die Rolle iberischer Ermittler. Clemens Schick spielt den Kommissar Xavi Bonet, Anne Schäfer dessen Kollegin Fina Valent. Gemeinsam ermitteln sie im Fall eines jungen Forschers, der offenbar vergiftet wurde. Die Spuren führen das Ermittlerteam ins Mafia-Milieu.

„Nur einen Monat nach Drehschluss des ersten Films sind wir zurück in Barcelona mit dem Dreamteam Clemens Schick und Anne Schäfer“, erklärt Produzent Stefan Raiser (Dreamtool Entertainment). „Wir freuen uns über das große Vertrauen der Degeto, auch gleich den zweiten Film zu beauftragen.“ Für die Regie zeichnet erneut Oscar-Preisträger Jochen Alexander Freydank („Spielzeugland“) verantwortlich, das Drehbuch stammt von Jochen Greve. Wann die Filme im Ersten ausgestrahlt werden, ist noch nicht bekannt.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare