TV-Sensation

Discovery-Doku begleitet Suche nach Kolumbus' Anker

+
Wo ist er nur? Die Schatzsuche unter Wasser gestaltet sich hochspannend.

Oft werden im Fernsehen „Sensationen“ angekündigt; diese hier ist tatsächlich eine: Ein Schatzjäger geht mit einer Karte aus dem Weltall auf Schiffswracksuche in unseren Ozeanen - und findet einen Anker, der aller Wahrscheinlichkeit nach von Christopher Kolumbus' Schiffen stammt.

Was wie ein wilder SciFi-Plot klingt, ist wirklich passiert: Die neue Dokuserie „Cooper's Treasure“ erzählt die verrückte Geschichte jenes Schatzsuchers namens Darrell Miklos, der sich auf die Spuren des berühmten Entdeckers begibt.

Begleitet wird die Suche des Abenteurers von einer Karte, dessen Schöpfer als Namensgeber der Sendung fungiert: Gordon Cooper, einer der ersten sieben NASA-Astronauten und Apollo-13-Teilnehmer, nahm während seiner Reisen ins All Hunderte Bilder auf. Dabei entdeckte der Weltraumpionier diverse Anomalien in unseren Weltmeeren - Schiffswracks, wie er vermutete. Bis zu seinem Tod im Jahr 2004 verzeichnete Cooper jene Orte auf Dutzenden Karten.

Wie sich herausstellte, schuf er wahre Schatzkarten, die Miklos und seinem Team als Wegweiser dienen. In fünf Episoden verfolgt der Zuschauer die spannende Suche nach dem extrem gut erhaltenen Anker aus dem 15. Jahrhundert, den die Forscher an der Küste der karibischen Turks- und Caicosinseln ausgemacht haben. Ausgestrahlt wird das reale TV-Abenteuer ab 27. Juni auf dem Discovery Channel, der in Deutschland über Sky und andere Pay-TV-Anbieter zu empfangen ist.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare