Dschungelcamp-Ersatz

Das sind die zwölf „Dschungelshow“-Kandidaten

Vergangenes Jahr trat Zoe Saip in dem RTLZWEI-Format "Kampf der Realitystars" an.
+
Vergangenes Jahr trat Zoe Saip in dem RTLZWEI-Format „Kampf der Realitystars“ an.

Die Corona-Pandemie machte dem diesjährigen Dschungelcamp einen Strich durch die Rechnung.

Doch es gibt Ersatz: Am kommenden Freitag, 15. Januar, zeigt RTL ab 22.15 Uhr die erste Folge von „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“. Nun gab der Sender auch bekannt, welche zwölf Kandidaten um den Einzug ins echte „Dschungelcamp“ im kommenden Jahr kämpfen werden. Unter den Teilnehmern befinden sich einige mehr oder weniger bekannte Gesichter aus TV und Showbuisness.

An die Schauspielerin Bea Fiedler etwa dürften sich vor allem die etwas älteren Fernsehzuschauer erinnern: Die heute 63-Jährige begann ihre Karriere als Fotomodell bereits im Alter von 17 Jahren. 1977 wurde sie „Playmate des Monats“, später war sie eine gefragte Schauspielerin in Erotik-Komödien. Christina Dimitriou hingegen machte sich als Reality-Star im vergangenen Jahr einen Namen: Die heute 27-Jährige war in den Sendungen „Temptation Island“ und „Ex on the Beach“ zu sehen. Die Kandidatin Djamila Rowe (53) wiederum trat durch eine erfundene Affäre mit dem Schweizer Botschafter Thomas Borer in Erscheinung.

In Sendungen wie „Die Bachelorette“ und „Bachelor in Paradise“ zeigte sich der 28-jährige Filip Pavlovi? als echter „Frauenversteher“. Nun tritt er ebenfalls in „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“ an. Mit von der Partie ist auch der 52-jährige Frank Fussbroich. Bereits als Kind wurde der Kölner durch die WDR-Serie „Die?Fussbroichs“ bekannt. Dabei ist zudem Lars Tönsfeuerborn, der 2019 die erste Staffel der Dating-Show „Prince Charming“ gewann.

Blaues Blut in der „Dschungelshow“

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ legte Lydia Kelovitz 2020 einen aufsehenerregenden Auftritt hin. Nun kehrt sie in der „Dschungelshow“ zurück ins Rampenlicht. Mike Heiter hingegen war schon einmal im „Dschungelcamp“ dabei: Letztes Jahr begleitete der 28-Jährige seine damalige Freundin Elena Miras nach Australien. Nun möchte er selbst um die Teilnahme am kommenden „Dschungelcamp“ spielen.

Die Drag-Queen Nina Queer kennen einige Zuschauer vermutlich noch aus der Sendung „Frauentausch“. Inzwischen stand die 36-Jährige für die RTL-Daily „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ vor der Kamera und moderiert das Magazin „Tier.TV“. „Mister Germany“ darf sich Oliver Sanne seit 2013 nennen. Zwei Jahre später verdrehte er als „Der Bachelor“ vielen Frauen den Kopf. Nun zieht auch er in den deutschen „Dschungel“.

Auch blaues Blut darf in der „Dschungelshow 2021“ nicht fehlen: Xenia Prinzessin von Sachsen ist eine echte Adlige und gewann 2016 das „Sommerhaus der Stars“. Teilnehmen wird auch Model Zoe Salip, die 2018 durch „Germany's Next Topmodel“ bekannt wurde.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ in diesem Jahr erstmals nicht in Australien statt. Stattdessen kämpfen die Teilnehmer in einer Alternativshow in Deutschland um das goldene Ticket, welches ihnen eine Teilnahme am hoffentlich regulär stattfindenden „Dschungelcamp“ 2022 sichert.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare