„Deutschland sucht den Superstar“

Daniel Küblböck: Nach Verschwinden – Gericht erklärt DSDS-Star für tot 

Daniel Küblböck gilt seit dem Verschwinden auf einer Kreuzfahrt im Jahr 2018 als vermisst. Nun wurde der DSDS-Sänger von einem Gericht für tot erklärt.

Passau – Am 29. August 2018 machte sich Daniel Küblböck auf die Reise. Der ehemalige Kandidat von „Deutschland sucht den Superstar“ bestieg in Hamburg das Kreuzfahrtschiff „AIDAluna“. Es sollte ihn und die anderen Passagiere nach New York bringen. Die US-Metropole war zumindest das Ziel – doch der Ex-DSDS-Teilnehmer kam dort nie an. Elf Tage nach dem Start des Schiffes in Hamburg wurde Daniel Kaiser-Küblböck auf See als verschwunden gemeldet. Knapp dreieinhalb Jahre später gibt es nun eine krasse Nachricht.

Sänger:Daniel Küblböck
Vollständiger Name:Daniel Dominik Kaiser-Küblböck
Geboren:27. August 1985 (Alter: 35 Jahre), Hutthurm
Eltern:Günther Küblböck, Bianca Küblböck
Gestorben:9. September 2019, 08:55 Uhr

Daniel Küblböck: Frist zur Meldung verschollener Personen verstrichen – Amtsgericht fällt beim DSDS-Star Entscheidung

Nachdem die Frist zur Meldung einer verschollenen Person im Oktober 2020 verstrichen ist, hat das Amtsgericht Passau entschieden: Ex-DSDS-Star Daniel Küblböck wird offiziell für tot erklärt*. Dies haben die Behörden dem Online-Portal der Zeitschrift Bunte mitgeteilt. Im Bundesanzeiger, der in Deutschland neben dem Amtsblatt ein Verkündungs- und Bekanntmachungs-Organ ist, ist nun die offizielle Todeserklärung veröffentlicht, so die Bunte.

Ex-DSDS-Teilnehmer Daniel Küblböck ist offiziell tot – dies hat das Amtsgericht Passau entschieden.

Dort heißt es: „Als Zeitpunkt des Todes wird der 09.09.2019, 08:55 Uhr (Ortszeit) festgestellt. Der Beschluss wird mit Rechtskraft wirksam. Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlass zur Last.“ Damit enden alle Hoffnungen, dass der ehemalige DSDS-Teilnehmer vielleicht doch noch lebt. Vor allem sein Vater Günther Küblböck hatte im Herbst des vergangenen Jahres noch dafür gekämpft, dass sein Sohn nicht für tot erklärt wird.

DSDS-Sänger verschwindet 2018 vor der Küste von Neufundland – Ist Daniel Küblböck noch am Leben?

„Wenn, dann muss dieser Schritt schon von der Familie eingeleitet werden“, sagte der Vater des ehemaligen DSDS-Teilnehmers damals gegenüber der Bild-Zeitung. Der in Hutthurm geborene Daniel Küblböck war auf seiner Reise mit der „AIDIAluna“ an jenem 9. September 2018 um kurz vor vier Uhr morgens vor der Küste von Neufundland über Bord des Schiffes gegangen. Die Leiche von Daniel Küblböck wurde nie gefunden, denn die anschließend eingeleitete Suche nach dem damals 33-Jährigen blieb erfolglos.

Vor und nach dem Verschwinden von Daniel Küblböck wurde in den Medien darüber spekuliert, dass den Ex-DSDS-Star psychische Probleme geplagt hätten und er deswegen die Entscheidung getroffen habe, auf der Kreuzfahrt von Hamburg nach New York seinem Leben ein Ende zu setzen. Zwischenzeitlich hatte es noch einmal eine Hoffnung gegeben, dass Küblböck am Leben ist: Damals gab es ein mysteriöses Lebenszeichen des Ex-DSDS-Teilnehmers. Lange Zeit hielten sich sogar das Gerücht, dass Daniel Küblböck nicht nur lebt, sondern in Kanada gesicht worden sei.

Somit ist auch der Griff nach dem letzten Strohhalm wohl vergebens und der Tod von Daniel Küblböck jetzt traurige Gewissheit. * nordbuzz.de und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Team 2/imago images & Future Image/imago images

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare