ZDF-Politbarometer

Bundesliga-Restart: Fast zwei Drittel der Deutschen wollen Saisonabbruch

Hat der FC Bayern wirklich Grund zu jubeln? Die Mehrheit der Deutschen findet die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga falsch.
+
Hat der FC Bayern wirklich Grund zu jubeln? Die Mehrheit der Deutschen findet die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga falsch.

Ab Samstag darf die deutsche Fußball-Bundesliga den Spielbetrieb wieder aufnehmen.

Die Turniere werden allerdings vorerst ohne Publikum als Geisterspiele stattfinden. Fast zwei Drittel (62 Prozent) der Deutschen wollen die Saison lieber abbrechen. Das geht aus dem aktuellen ZDF-Politbarometer hervor. Vergangene Woche sprachen sich nur 54 Prozent für einen Saisonabbruch aus. Der Anteil derer, die die Wiederaufnahme befürworten, sank im Vergleich zur Vorwoche von 32 Prozent auf 27 Prozent.

Die Mehrheit der Deutschen (55 Prozent) wünscht sich zudem eine baldige und vollständige Öffnung der Grenzen innerhalb der EU. Dagegen sprechen sich 41 Prozent aus. Der Rest beantwortete die Frage mit „weiß nicht“. Knapp über die Hälfte (51 Prozent) fühlt sich ferner durch die Corona-Pandemie in ihren Plänen für den Sommerurlaub beeinträchtigt. Bei nur 15 Prozent ist dies nicht der Fall. Ein Drittel (33 Prozent) geben hingegen an, überhaupt keine Pläne zu haben.

Die derzeit geltenden Maßnahmen zur Einschränkung der Verbreitung des Coronavirus finden 66 Prozent der Deutschen richtig. Nur 17 Prozent erachten sie als übertrieben. Härtere Maßnahmen wünschen sich 15 Prozent. Innerhalb der Parteien teilt die Mehrheit der AfD-Anhänger (59 Prozent) die Auffassung, dass die Maßnahmen übertrieben seien. In den anderen Parteien liegt der Wert zwischen sieben und 16 Prozent. Ebenso befürworten 61 Prozent der AfD-Anhänger die Proteste gegen die Maßnahmen. Unter allen Befragten findet eine klare Mehrheit (81 Prozent) die Proteste nicht gut.

Die Mehrheit glaubt, das Virus gefährde ihre Gesundheit nicht

Mehr als die Hälfte der Befragten findet, dass für den Unterricht der Schüler (56 Prozent) und die Betreuungsmöglichkeiten in Kitas und Kindergärten (55 Prozent) zu wenig getan werde. Lediglich 32 Prozent bzw. 26 Prozent zeigen sich in diesen Bereichen zufrieden.

Die von Bund und Ländern beschlossene regionale Eindämmungsstrategie findet die Mehrheit (70 Prozent) gut, 27 Prozent sehen das anders. Ähnlich wie in der vorherigen Woche erachtet weniger als die Hälfte (45 Prozent) das Coronavirus als Gefahr für die eigene Gesundheit. Die Mehrheit (54 Prozent) glaubt, das Virus gefährde ihre Gesundheit nicht. An eine zweite Corona-Welle in einigen Monaten glauben 53 Prozent der Befragten. 43 Prozent glauben nicht daran.

Das Politbarometer basiert auf einer telefonischen Umfrage durch die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen. Hierfür wurden 1.282 Wahlberechtigte zufällig ausgewählt.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare