Noch vor Erstausstrahlung beschlossen

„4 Blocks“ geht in eine zweite Staffel

+
Das Dreiergespann aus „4 Blocks“: Toni (Kida Ramadan, links), Vince (Frederick Lau, Mitte) und Abbas (Veysel) machen die Straßen von Neukölln unsicher.

So etwas gibt es auch nicht alle Tage: Noch bevor die Serie „4 Blocks“ überhaupt auf Sendung geht, gibt der Sender TNT Serie bereits die Produktion einer zweiten Staffel in Auftrag.

Der Seriensender von Turner Deutschland wird die zweite Staffel des Berliner Gangsterepos wieder gemeinsam mit Wiedemann & Berg Television produzieren. Der Dreh ist für Ende 2017 geplant, die Ausstrahlung für 2018.

„Wir sind begeistert von der ersten Staffel von '4 Blocks' und vom Feedback, das wir für diese bisher bekommen haben. Viel wichtiger aber ist, dass wir einen tollen Plot haben, wie wir die Geschichte in der zweiten Staffel weitererzählen können“, ließ sich Hannes Heyelmann, Geschäftsführer von Turner Zentral- und Osteuropa und verantwortlich für die internationale Strategie der Turner-Eigenproduktionen, am Donnerstag zitieren.

Die erste Staffel von „4 Blocks“ wird ab 8. Mai immer montags, um 21 Uhr, auf TNT Serie ausgestrahlt und erzählt in sechs Episoden von Freundschaft und Familie, Verrat und Schuld im Milieu eines arabischen Clans in Berlin-Neukölln. Im Zentrum steht Ali „Toni“ Hamady (Kida Khodr Ramadan), der gemeinsam mit seiner Frau Kalila (Maryam Zaree) seine „vier Blocks“ und die kriminellen Geschäfte hinter sich lassen will.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare