„Böttingers Bücher“

Bettina Böttinger stellt Autoren und deren Leben vor

+
Ferne Welten: Bettina Böttinger und Bestsellerautor Frank Schätzing plaudern über Mord im Mittelalter und Hotels auf dem Mond

Von der Talkrunde zur Lesestunde: WDR-Moderatorin Bettina Böttinger begibt sich in ihrer neuen Sendung auf eine Reise in die Welt der Bücher und Autoren.

In „Böttingers Bücher“ trifft die 60-Jährige Schriftsteller „aus dem Westen“, wie es im Untertitel der Sendung heißt. Gemeint sind damit natürlich Autorinnen und Autoren aus dem Sendegebiet des WDR, „die hier leben oder geboren sind und die hier ihre Geschichten finden“. Geschichten, die allerdings mitnichten nur in Nordrhein-Westfalen spielen.

So begleitet die Moderatorin in der ersten Folge den aus Köln stammenden Star-Autor Frank Schätzing („Der Schwarm“) durch seine Heimatstadt, wo er nicht nur zu seiner Reise ins mittelalterliche Köln inspiriert wurde, sondern auch zu seinen schriftstellerischen Ausflügen nach Israel oder auf den Mond. Kurioserweise besucht Böttinger den Bestsellerautor in einem Tonstudio, wo der leidenschaftliche Musiker seiner zweiten Kunst frönt.

Einen Musiker-Hintergrund besitzt auch der zweite Schriftsteller, dem die WDR-Frau in der ersten Episode ebenfalls in der Millionenmetropole am Rhein begegnet: Hanns-Josef Ortheil, der nur aufgrund einer chronischen Sehnenscheidenentzündung nicht Pianist wurde, zeigt die Schauplätze seiner Vergangenheit in Köln, die er in seinem Buch „Die Erfindung des Lebens“ bearbeitete: Im Alter von drei Jahren verstummte Ortheil, weil seine Mutter ebenfalls die Sprache verlor. Erst mit sieben Jahren erlernte er das Sprechen.

In jener Mischung aus hochinteressanten Lebensgeschichten und dem passenden Lokalkolorit nähert sich die Moderatorin des „Kölner Treff“ in vier Folgen außergewöhnlichen Schriftsteller-Persönlichkeiten wie Frank Goosen und Melanie Raabe. Die Gastgeberin jedenfalls schwärmt vorab: „Mit Frank Schätzing schwebend in einer Weltraumkapsel, mit Hanns-Josef Ortheil ganz oben im Kölner Dom, mit Melanie Raabe in einem Waschsalon, mit Frank Gossen in der urigsten Kneipe Bochums - in 'Böttingers Bücher' geht es nicht um literarische Tischgespräche, sondern um die Persönlichkeit der Autoren und ihren Bezug zu besonderen Orten“, unterstreicht Bettina Böttinger. Der WDR zeigt die erste Episode mit Schätzing und Orhteil am Montag, 3. Juli, um 22.40 Uhr.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare