Schreckliche Erkrankung

Bachelorette (RTL): Tumor-Fund bei Melissa Damilia während Dreharbeiten

Melissa Damilia fand 2020 bei „Die Bachelorette“ in Leander Sacher die ganz große Liebe. Doch eine schreckliche Entdeckung überschattet ihre Zeit auf Kreta.

Köln – Eigentlich sollte die Zeit als RTL-Rosenverteilerin die aufregendste Zeit im Leben von Melissa Damilia sein. Doch stattdessen machte die brünette Beauty während den Dreharbeiten für „Die Bachelorette“ eine schreckliche Entdeckung: ein weiteres Melanom.

Fernsehsendung:Die Bachelorette
Jahr(e):2004, 2014–2015, seit 2017
Länge:90 Minuten
Sender:RTL Television
Episoden:46 in 7 Staffeln
Besetzung:Nadine Klein, Frauke Ludowig, Gerda Lewis

Melissa Damilia findet bei „Die Bachelorette“ (RTL) die große Liebe – gemeinsame Zukunft mit Leander Sacher

Die vergangene Staffel „Die Bachelorette“ bei RTL war für Melissa Damilia ein Wechselbad der Gefühle – sie lernte nicht nur sich selbst neu kennen, sondern fand in Leander Sacher die ganz große Liebe. Heute blicken sie gemeinsam in Richtung Zukunft und planen bereits den nächsten Schritt – die erste gemeinsame Wohnung.

Doch wie Melissa Damilia jetzt verrät, herrschte hinter den Kulissen bei „Die Bachelorette“ nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen. Stattdessen machte die hübsche Brünette auf der griechischen Sonneninsel eine Entdeckung, die ihr Leben, wie es einmal war, auf den Kopf stellen sollte. Eine Entdeckung, die es ihr beinahe verwehrt hat, Leander Sacher kennen und lieben zu lernen.

Schreckliche Diagnose! Melissa Damilie entdeckt während RTL-Dreharbeiten für „Die Bachelorette“ einen Tumor

Während ihrer Zeit als RTL-Rosenverteilerin wurde bei Melissa Damilia ein Tumor entdeckt. Bereits vor Beginn der Bachelorette-Dreharbeiten hatte man bei ihr ein Melanom am Bein diagnostiziert – ein bösartiger Tumor, der sich als dunkle Flecken auf der Haut äußerte und der entfernt werden musste, erklärt die amtierende Bachelorette in ihrem Buch „Influence yourself!: Sei dein eigenes Vorbild“, das Anfang Mai erschien. 

Kurz darauf folgte der nächste Schock: Sie entdeckte eine weitere verdächtige Stelle, die wie ein Melanom aussah. „Warum prüft mich das Schicksal schon wieder? Warum gerade jetzt?“, klagt sie in ihrem Buch.

Bei den Dreharbeiten für „Die Bachelorette“ wurde bei Melissa Damilia ein Tumor entdeckt. (nordbuzz.de-Montage)

Daraufhin habe das RTL-Produktionsteam sie zu einem Arzt auf der griechischen Insel geschickt. Obwohl dieser ihr damals geraten hatte, das Melanom entfernen zu lassen, entschied sich Melissa Damilia gegen den medizinischen Rat und eine Operation. Stattdessen fiel ihre Wahl auf die „Die Bachelorette“. Im Falle des Falles hätten die weiteren Dreharbeiten mit sofortiger Wirkung auf Eis gelegt werden müssen.

Daraufhin wartete die einstige „Love Island“-Kandidatin das Testergebnis ab. Und das Schicksal sollte es gut mit ihr meinen. „Das hieß, der Tumor war gutartig. Ich hätte mir gar keine Sorgen zu machen brauchen – aber das weiß man ja immer erst hinterher“, offenbart sie in ihrem kürzlich erschienenen Buch. Heute kann Melissa Damilia voller Stolz sagen, dass diese Situation sie stärker gemacht hat. Wir ziehen den Hut!

Rubriklistenbild: © Arya Shirazi/TVNOW & Panthermedia/IMAGO

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare