Kandidatin extrem sauer

Bachelor (RTL): Stephie tritt nach Finale gegen Niko Griesert nach

Erst ausgewählt, dann rausgewählt: Für Stephie kommt das Bachelor-Ende im Finale sehr überraschend. Gekränkt feuert die RTL-Kandidatin gegen Niko Griesert.

Köln – Man hält es kaum für möglich, aber er hat es geschafft: Der wohl unentschlossenste Bachelor seit es das Format beim TV-Sender RTL gibt, hat sich am Ende doch noch für eine Frau entschieden. Zumindest vorerst. Mimi ist die Auserwählte, der Niko Griesert die letzte Rose überreichte. Ob er und Mimi noch immer ein Paar sind? Fraglich. Gerüchten zufolge ist er inzwischen mit Michèle zusammen, die im Finale auf Stephies Kosten ein Comeback feierte – und dann doch nicht die alles entscheidende Rose bekam. Apropos Stephie – die liest dem Rosenkavalier im Nachhinein ordentlich die Leviten.

Fernsehsendung:Der Bachelor
Erstausstrahlung:19. November 2003
Länge:90 Minuten
Jahre(e):\t2003, seit 2011
Titellied:It’s a Man’s Man’s Man’s World

Bachelor (RTL): Ein paar dürftige Sätze von Niko Griesert – mehr Erklärung gibt es für Stephie nicht

Logisch, denn wer so kurz vorm Ziel einfach mal aus dem Rennen katapultiert wird, obwohl schon mehr als nur leichte gefühlsmäßige Bande geknüpft sind, ist enorm angefressen. Und daraus macht Stephie Stark, die mit mehr als einem Bein schon im Finale stand, um dann doch abserviert zu werden, im Interview mit RTL auch keinen Hehl. Klar also, dass nach der miesen Masche von Niko Griesert eine Abrechnung folgt, die sich gewaschen hat.

Bachelor Niko Griesert (links) muss sich Vorwürfe von Ex-Kandidatin Stephie gefallen lassen. (nordbuzz.de-Montage)

„Wenn ich es jetzt negativ betrachten würde, dann würde ich immer für mich mitnehmen: Ich bin die falsche Entscheidung“, sagt die 25-Jährige noch ganz nüchtern betrachtet. Doch die Art ihres Ausscheidens macht die Store-Managerin aus München weitaus wütender. Eine kurze Erklärung im Hotelzimmer, dass er Michèle zurückholt und sie rauswirft – mehr als diese paar dürftigen Sätze bekam Stephie von Bachelor Niko Griesert aus Osnabrück nicht zu hören. Und dann war das Abenteuer „Der Bachelor“ für die Kandidatin Geschichte.

Bachelor (RTL): Stephie tritt gegen Niko Griesert nach – „Gefühl gehabt, nur eine Pappfigur zu sein“

„Dass es für ihn tatsächlich nur so ein kurzes Gespräch war und dass es dann einfach damit gegessen ist, das war für mich ein bisschen hart“, erklärt Kandidatin Stephie und fühlt sich sichtlich verletzt. Sie sei sich, sagt die 25-Jährige, so vorgekommen, „als hätte er mich einfach nur so mitgenommen, damit er sich die Entscheidung im Finale ein bisschen einfacher machen kann.“ Dadurch habe sie das Gefühl gehabt „nur eine Pappfigur zu sein, die er einfach mitgenommen hat, um dann zu sagen: Ach nee, doch nicht.“ In Stephies Augen habe sich Bachelor Niko Griesert benommen, als wenn es „vorher nichts zwischen uns gegeben“ hätte.

Die Erklärung des Bachelors für sein Handeln kann die verschmähte Münchenerin ebenso wenig nachvollziehen: „Ich musste mir ja irgendwie selbst zusammen basteln, was er da jetzt so meint. Also hatte ich erstmal einerseits tausend Gedanken im Kopf, andererseits hatte ich eine komplette Leere“, erzählt Stephie, die während der Staffel mit Hass-Kommentaren im Netz zu kämpfen hatte.

Bachelor-Wiedersehen: Wie wird die Stimmung zwischen Niko Griesert und Stephie sein?

Abschließend hat Stephie Stark für den so oft so unentschlossenen Niko Griesert am Ende nur noch einen gut gemeinten Rat übrig: „Man hätte es vielleicht ein bisschen besser vorher durchdenken müssen.“ Klare Worte. Man darf also ziemlich gespannt sein, wie die Stimmung ist, wenn sich Stephie und Niko beim großen Wiedersehen, das TVNOW nun doch vorab zeigt, gegenüberstehen.

Rubriklistenbild: © TVNOW/RTL

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare