Nach Schneeballschlacht

Bachelor (RTL): Asi! Niko Griesert von Esther beleidigt

In Folge sechs geht Bachelor-Kandidatin Esther ohne Rose von Niko Griesert nach Hause. Ein mieser Spruch gibt ihr den Rest in der RTL-Kuppelshow.

Chiemsee ‒ In der sechsten Folge der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ ging es für die Kandidatinnen hoch hinaus. Gemeinsam mit Bachelor Niko Griesert erklommen sie die Zugspitze. Natürlich standen auch wieder Gruppendates auf dem Plan. Viel Schnee und eine wunderschöne Aussicht ‒ eigentlich eine ideale Atmosphäre für romantische Dates. Doch nicht alle Damen können Nikos Herz erreichen.

Fernsehsendung:Der Bachelor
Erstausstrahlung:19. November 2003
Länge:90 Minuten
Jahr(e):2003, seit 2011
Titellied:It’s a Man’s Man’s Man’s World

Bachelor (RTL): Schneeballschlacht zwischen Niko und Ladys endet mit bösen Worten

Für Rosenkavalier Niko schafft die traumhafte Kulisse das passende Ambiente, in Einzelgesprächen die Kandidatinnen noch besser kennenzulernen. Eine friedvolle Stimmung umgibt das Bachelor-Set. Doch als Niko sich mit Kandidatin Esther zurückzieht, dauert es den anderen Kandidatinnen wohl etwas zu lang. Wie es auch schon zwischen Mimi und Stephie Stress wegen eines Dates gab, macht sich allmählich Eifersucht breit ‒ bis der erste Schneeball in Richtung Esther und Niko geworfen wird. Dies kann sich Bachelor Niko Griesert aus Osnabrück natürlich nicht gefallen lassen und startet den Gegenangriff für eine kleine Scheeballschlacht.

Nach Asi-Spruch gab es für Esther keine Rose. (nordbuzz.de-Montage)

Zielsicher trifft Niko Karina ‒ zur Unterhaltung der anderen Kandidatinnen. Auch Niko ist sichtlich amüsiert, bis Esther das Wort ergreift. „Was bist du denn für ein Asi? Sowas nennt sich Gentleman? Toller Bachelor“, entgegnet sie Niko sichtlich schockiert. Cooler Konter oder total unangebracht? Für Niko ist sie damit jedenfalls deutlich übers Ziel hinaus geschossen. In einem ruhigen Moment wird der Bachelor emotional: „Mich trifft sowas, weil ich genau das nicht sein möchte“. Ist da schon die Entscheidung gefallen, dass für Esther keine Rose bestimmt sein sollte?

Bachelor (RTL): War Esther wirklich mit dem Herzen dabei?

Vor den Gruppendates war Esther noch voller Vorfreude. „Das könnte der schönste Tag meines Lebens werden“, erzählte die 22-Jährige den RTL-Zuschauern. Und auch ihr Vater zeigte sich von Bachelor Niko total begeistert: „Er ist ja echt ein seriöser Typ. Er hat ja nicht mal Vorstrafen“, zitiert Ex-Kandidatin Esther ihren Vater mit einem Lächeln im Gesicht ‒ obwohl Bachelor-Fans andere Kandidatinnen klar im Vorteil sehen. Das klingt doch so, als hätte der großen Liebe zwischen Niko und Esther nichts im Wege gestanden. Doch wie ernst hat die 22-Jährige die Kuppelshow wirklich genommen?

Angst, keine Rose zu erhalten, hatte Esther offensichtlich nicht. Sie sei zwar nach eigenen Angaben mit vollem Herzen dabei, aber sie sei nicht hier, um ein neues Leben aufzubauen. Das habe sie zu Hause schon längst.

Ob es der fehlende Ehrgeiz war oder doch der fiese Asi-Spruch, ist schwer zu sagen. Im Endeffekt war es wohl eine Mischung aus beiden Aspekten. „Bei uns stagniert das und ich weiß nicht, ob sich da noch mehr entwickeln würde“, beschreibt Niko Griesert seine Beziehung zu Esther. Doch die Single-Lady nimmt die Entscheidung vom Bachelor mit Fassung: „Klar habe ich gehofft, dass ich hier meine große Liebe finde. Aber es hat nicht sollen sein.“

Es ist eine Entscheidung vom Bachelor, mit der beide wohl gut leben können. Der Bachelor muss sich in Folge sieben nun zwischen Michelle, Linda, Mimi und Stephie entscheiden. Auch Hannah erhielt nach ihrem ersten Einzeldate eine Rose, doch hatte der RTL-Rosenkavalier überhaupt Interesse an ihr? Für Ex-Kandidatin Esther ist jedenfalls eines klar: „Ich bin ganz sicher, dass ich die große Liebe noch finden werde.“

Rubriklistenbild: © dpa/TVNOW

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare