Annette Frier ist wieder „Ella Schön“: Drehstart für zwei neue Folgen

+
Annette Frier (links) bleibt in ihrer Rolle, der Rest des Teams freut sich über den Drehstart der zwei neuen Episoden (von links): Regisseurin Christiane Balthasar, das Autorenduo Elke Rössler und Simon X. Rost, Schauspielerin Julia Richter und Dreamtool-Produzent Stefan Raiser.

Das ZDF-„Herzkino“-Format „Ella Schön“ mit Annette Frier wird fortgesetzt: Soeben haben die Dreharbeiten zu zwei neuen Folgen der Reihe begonnen.

Die ersten beiden Episoden landeten im April dieses Jahres Achtungserfolge. 5,19 und 5,22 Millionen Zuschauer verfolgten die Geschichten rund um die Asperger-Autistin Ella, starke Marktanteile von rund 15 Prozent waren zu verbuchen. Die parallel ausgestrahlten „Tatort“-Episoden mussten mit Blick auf die Quoten an beiden Sendetagen Federn lassen.

Dabei liest sich das Handlungsgerüst für eine „Herzkino“-Produktion durchaus ambitioniert: Die Autistin Ella deckt nach dem Tod ihres Mannes dessen Doppelleben auf. Trotz des anfänglichen Ärgers über den Betrug und Problemen in der zwischenmenschlichen Kommunikation freundet sie sich mit der schwangeren Geliebten ihres verstorbenen Gatten an: Christina (Julia Richter) betreibt ein Strandcafé an der Ostsee und lebt dort alleinerziehend mit ihren beiden Kindern.

In den zwei neuen Folgen, „Die nackte Wahrheit“ und „Ferien von den Eltern“, wird denn auch nicht am Erfolgsrezept gerüttelt. Die Zuschauer dürfen sich wieder auf humorvolle und romantische Geschichten rund um die beiden grundverschiedenen Frauen freuen - ein wenig Dramatik kommt dabei auch nicht zu kurz.

Bis Ende September sind die Dreharbeiten geplant, konkrete Sendetermine stehen noch nicht fest.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare