Mit dem Super Bowl (So., 07.02., 23.15 Uhr, SAT.1) krönt ProSiebenSat.1 sein Football-Engagement

Abschluss einer starken Saison

+
Das Trio für den Super Bowl: Kommentator Frank Buschmann (zweiter von links), Experte Jan Stecker (Mitte) und "Netman" Christoph "Icke" Dommisch.

ProSiebenSat.1, vor allem der "kleine Sender" ProSieben MAXX, hat mit den Football-Übertragungen mächtig an Boden gewonnen. Mit dem NFL-Finale, dem Super Bowl, das wiederum bei SAT.1 zu sehen ist, folgt nun das Sahnehäubchen auf eine sehr erfolgreiche Saison.

Der erste Sonntag im Februar ist nicht mehr nur in den USA ein "Feiertag". Der Tag, an dem traditionell der Super Bowl stattfinden (7. Februar, 23.15 Uhr, SAT.1), das Endspiel der US-amerikanischen Football-Liga, begeistert inzwischen auch mehr und mehr Menschen hierzulande. Football ist auch beim deutschen Sport-Fan angekommen - und zwar nicht nur dann, wenn die Topteams in den Playoffs und schließlich in den Finals direkt aufeinanderprallen. Rekordmeldungen belegen das. ProSiebenSat.1 begleitete mit insgesamt 50 Live-Spielen erstmals eine komplette NFL-Saison. Vor allem für den kleinen Sender ProSieben MAXX entwickelte sich Football, jener uramerikanische Sport, den Kommentator und Moderator Frank Buschmann (51) gerne als "Schach mit Kühlschränken" beschreibt, zum Mega-Deal. Bereits während der Regular Season wurden die besten Marktanteile erzielt, die in der werberelevanten Zielgruppe (14 bis 49 Jahre) je erreicht wurden.

Wenn im Levi's Stadium von Santa Clara in Kalifornien Super Bowl 50 steigt, ist Buschmann bereits zum fünften Mal in Folge dabei. Über den Erfolg der Football-Übertragungen bei ProSiebenSat.1 bekommt sich der ebenso gewohnt wie manchmal auch gefürchtet emotional reagierende Buschi gerade auf seiner Facebook-Seite kaum ein. Er schreibt unter anderem von "Vollgas für diesen geilen Sport". Würde er diesen Satz ins Headset schreien, es würde wohl sehr laut in den Ohren seiner Zuhörer.

An Buschmanns Seite wird wie auch in den Jahren zuvor Jan Stecker (56) sein. Der Ex-Quarterback, Kommentator, Experte und Ruhigere von beiden sieht die Zusammenarbeit mit seinem ehemaligen WG-Partner (ja, sie haben in jungen Jahren tatsächlich zusammen gewohnt) als nahezu "perfekt" an. "Ich kann ihn bei einer aufregenden Szene schreien lassen, lehne mich zurück, und wenn er fertig ist, kann ich in Ruhe erklären, warum seine Emotionen mit ihm durchgegangen sind. Buschi sorgt für das Emotionale, und ich erkläre die Hintergründe", berichtet Stecker.

Nach anfänglicher Kritik an dem Duo, als Buschmann und Stecker auch schon mal einen Touchdown beim Super Bowl verpasst hatten, gelten sie inzwischen auch bei Football-Freaks als angenommen und etabliert. Gerade durch die zahlreichen Football-Live-Übertragungen in dieser Saison haben sie noch einmal Routine gewonnen und zudem ein starkes Team hinter sich versammelt. Vor Ort in Santa Clara wird diesmal auch der "Netman" Christoph "Icke" Dommisch sein. Er beackert die sozialen Medien, sodass Buschmann und Stecker während der Partie davon nicht mehr abgelenkt sind.

Die weiteren Mitglieder des "ran NFL"-Teams bereiten derweil im Studio in München die Party zum Football-Event vor. Matthias Killing, Patrick Esume, Roman Motzkus und Florian Schmidt-Sommerfeld zählen am Super-Bowl-Sonntag ab 20.15 Uhr bei ProSieben MAXX einen dreistündigen Countdown bis zum Kick-off.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare