Top-Modell lockt alle aus Lockdown

Miniatur Wunderland: Corona-Party mit 9.000 Besuchern auf Hamburger Dom

Das Miniatur Wunderland Hamburg ist um eine Attraktion reicher: eine Kirmes mit 9.000 Figuren. Gerade rechtzeitig. Denn es gibt einen neuen Rekordhalter: die Modelleisenbahn im Snow Dome in Bispingen.  

  • Miniatur Wunderland Hamburg* mit neuer Attraktion.
  • Investitionen in Modelleisbahn auf 36 Millionen gewachsen.
  • Größte Attraktion Hamburgs* mit Konkurrezn: Rekord-Modelleisenbahn in Bispingen.

Hamburg – Der Hamburger Dom* ist abgesagt. Dort wo sich sonst tausende Menschen dicht aneinander drängen herrscht in Zeiten des Coronavirus-Sars-CoV-2* gespenstische Ruhe. In Hamburg darf aktuell nur einer eine Kirmes hochziehen: das Miniatur Wunderland. 9.000 Mini-Besucher drängen sich seit Mittwoch, 1. Juli 2020, dort um 150 Fahrgeschäft. Die neue Attraktion kommt gerade rechtzeitig. Denn nur 40 Autominuten entfernt hat im Snow Dome die „größte Modellbaueisenbahn der Welt mit der Spurweite G“ eröffnet.

Museum in HamburgMiniatur Wunderland
AdresseKehrwieder 2-4/Block D, 20457 Hamburg
Gründung2000

Miniatur Wunderland Hamburg: Neue XXL-Konkurrenz mit Weltrekord im Snow Dome Bispingen

Im Snow Dome in Bispingen hat eine neue Modelleisenbahn-Anlage eröffnet. Bisher war die Halle nur für Skifahrer interessant, beherbergt sie doch eine künstliche Schneeabfahrt. Naturgemäß muss ein Teil der Halle dafür höher liegen. Dieser steht auf Stelzen. Darunter gibt es reichlich Platz für neue Attraktion.

Neue Attraktion im Hamburger Miniatur Wunderland: Fans können eine Kirmes ähnlich des Hamburger Doms bestaunen. (24hamburg.de-Montage)

12.000 Quadratmeter haben die Besitzer für eine Modelleisenbahn verwendet. 500 Züge befahren zwanzig Kilometer Gleise. Moment mal? Nur 500 Züge? Wie kann das sein? Das Miniatur Wunderland hat doppelt so viele. 1.040 rattern und gleiten durch die Attraktion in der Speicherstadt. Kein Wunder. Das Miniatur Wunderland ist größtenteils im Maßstab 1:87 gebaut. Es fahren also die klassischen H0-Züge.

Weltrekord im Snow Dome Bispingen: Modelleisenbahn größer als im Hamburger Miniatur Wunderland

Im Snow Dome werden die Gleise der „Spur G“ verlegt. Das bedeutet, dass die Spurweite mit 45 Millimetern mehr als doppelt so groß ist wie im Miniaturwunderland. Der Maßstab variiert dabei zwischen 1:22,5 und 1:24. Die Abkürzung basiert auf dem Namen „Gartenbahn“. Die „Spur G“ ist robuster und eher unempfindlich bei schlechter Witterung als H0. Wobei es auch hier große Unterschiede bei den Größen und Modellen gibt. Die Loks im Snow Dome sind bis zu eineinhalb Meter lang und 60 Kilogramm schwer.

Entsprechend hat sich die Attraktion auch einen Rekord im Guinness-Buch eintragen lassen: „größte Modellbaueisenbahn der Welt mit der Spurweite G“. So ein Rekord sei wichtig, um international Aufmerksamkeit zu bekommen, erklärt Gerrit Braun, der Mitbegründer des Miniatur Wunderlandes in Hamburg, der bei den Eröffnungsfeierlichkeiten dabei war gegenüber dem Hamburger Abendblatt (hinter Bezahlschranke). Trotz der Anlage bei Bispingen hat auch seine Anlage noch einen: „maßstabsübergreifend größte Modellbahnanlage der Welt“.

Betreiber Frank Blin (r.) und Bauleiter Jogi Meiners auf der größten Modelleisenbahn mit „Spur G“ der Welt.

Miniatur Wunderland Hamburg mit neuer Attraktion: Kirmes gegen Rekord-Konkurrenim im Snow Dome Bispingen

16 Monate Bauzeit und rund elf Millionen Euro stecken in der Eisenbahnwelt des „Berg & Tal Abenteuerresorts“, wie die Indoor-Skihalle an der Autobahn A7* bei Bispingen offiziell heißt. Seit Mittwoch, 1. Juli 2020, können sich Besucher das Miniatur-Spektakel anschauen, wie 24hamburg.de schreibt. Die Coronavirus-Pandemie* hatte die Eröffnung, die eigentlich für Mittwoch, 1. April 2020, vorgesehen war, verzögert. Ziel ist es, das Ressort zu einer ganzjährigen Attraktion umzubauen. Ein neues Hotel soll im September eröffnen.

Gerrit und Frederik Braun, die Gründer des Miniatur Wunderlandes, haben sich die neue Anlage im Snow Dome auch schon angesehen und glaubt nicht an allzu große Konkurrenz: „Es ist eine völlig unterschiedliche Faszination, es hat beides seinen Reiz“, sagte Gerrit Braun dem Hamburger Abendblatt weiter.

Snow Dome Bispingen bekommt Modelleisenbahn-Rekord: Miniatur Wunderland Hamburg mit Kirmes

Pünktlich zum Start der neuen Konkurrenz hat auch die Miniaturwelt in Hamburg aufgerüstet. Am Dienstag, 30. Juni 2020, stellten die Tüftler ihre Kirmes fertig. Seit April 2019 hatten sie daran gearbeitet. 24.500 Arbeitsstunden und 750.000 Euro mussten in den Hamburger Dom im Kleinformat gebuttert werden.

Doch es hat sich gelohnt. 9.000 Figürchen, die sogenannten Wunderländler, tummeln sich in dem Areal und kämpfen um einen Platz in und an den 150 Buden und Fahrgeschäften. Beleuchtet und angestrahlt von rund 100.000 LEDs. Damit wachsen die Investitionen ins Miniatur Wunderland in Hamburg auf mittlerweile 36 Millionen Euro an. Noch nicht eingerechnet ist dabei die Erlebniswelt „Monaco & Provence“, die Ende des Jahres fertiggestellt werden soll.

Rubriklistenbild: © Miniatur Wunderland Hamburg

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare