Schrecklicher Fund in Hamburg

Polizei entdeckt Leiche in Wohnung: ER ist tatsächlich der Tote

+
In einer Wohnung in Hamburg wurde ein Leiche gefunden. Die Polizei hat einen schrecklichen Verdacht. Der Mieter wurde festgenommen.

In einer Wohnung in Hamburg wurde ein Leiche entdeckt. Der Mieter wurde nun von der Polizei festgenommen. Die Ermittler haben einen fürchterlichen Verdacht.

  • In einer Wohnung in Hamburg wurde eine Leiche gefunden
  • Der Mieter der Wohnung wurde festgenommen
  • Nun steht die Identität des Toten fest

Update vom 26. Januar: Nachdem die Polizei monatelang nach dem vermissten José Gabriel A. gesucht hat, gibt es nun traurige Gewissheit. Bei der Leiche, die in einer Wohnung in Hamburg-Neustadt gefunden hatte, handelt es sich um den jungen Mann. "Inzwischen steht zweifelsfrei fest, dass es sich bei dem aufgefundenen Toten um den vermissten Brasilianer handelt", schreibt die Polizei Hamburg in einer Pressemitteilung.

Die Leiche von A. wurde in der Wohnung eines 45-jährigen Mannes in Hamburg gefunden. Offenbar hatte der Tote bereits längere Zeit dort gelegen - nur mit einem Tuch bedeckt, wie die Mopo berichtet. Der Mann wurde festgenommen. Er hatte laut der Zeitung angegeben, dass der junge Mann an einer Überdosis Drogen starb. Ein toxikoligisches Gutachten steht allerdings noch aus, und die Polizei vermute, dass es sich um eine Schutzbehauptung handelt. 

Leichenfund in Hamburg: Nachbarn berichten von unangenehmem Geruch

Update vom 21. Januar: Monatelang fehlte jede Spur von José Gabriel A., nun scheint sein Schicksal aufgeklärt. Die Polizei Hamburg hat am Sonntag in einer Wohnung in der Neustadt die Leiche eines Mannes gefunden, die dort schon länger gelegen haben soll. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um den 29-jährigen Brasilianer handelt. Der Mieter der Wohnung, ein 45 Jahre alter Mann, wurde festgenommen. Nun kamen weitere Details zu dem Fall ans Licht.

Nachbarn berichteten der Mopo, dass sie schon seit längerem einen unangenehmen Geruch in der Nähe der Wohnung wahrgenommen hätten. Es habe auch Beschwerden an die Hausverwaltung gegeben, woraufhin die Abflussrohre mehrfach gereinigt wurden. Doch es half nichts. Auch hätten der Zeitpunkt der Geruchsbildung und das Verschwinden von A. zusammengepasst. Bei dem Mieter der Wohnung soll es sich um einen kleinen, schmächtigen Mann handeln. Die Polizei Hamburg ermittelt gegen ihn.

Hamburg: Mann aus Brasilien seit Monaten vermisst - ist er der Tote?

Meldung vom 20. Januar: Hamburg - Er war seit Monaten wie vom Erdboden verschluckt - nun scheint sein trauriges Schicksal geklärt zu sein. Die Polizei Hamburg hat im Zuge der Suche nach dem Brasilianer José Gabriel A. einen schrecklichen Fund gemacht. Der 29-Jährige war seit vergangenem September vermisst. Über einen furchtbaren Verdacht berichtet *nordbuzz.de.

Eigentlich wollte er seine Familie in seiner Heimat besuchen, die Flugtickets hatte er bereits gebucht. Doch diese Reise trat A. nie an. Stattdessen war der Informatiker, der seit drei Jahren in Hamburg lebte, plötzlich verschwunden. Er erschien nicht auf der Arbeit, und auch seine Familie erhielt kein Lebenszeichen. Am 21. September wurde er als vermisst gemeldet. Doch die Polizei stand über Monate vor einem Rätsel. Auch die Veröffentlichung eines Fotos des jungen Mannes brachte lange keinen Durchbruch. Doch dann erhielt die Polizei Hamburg einen Tipp.

Ein Zeuge meldete sich bei der Polizei und gab einen Hinweis auf einen Mann, mit dem der 29-Jährige kurz vor seinem Verschwinden Kontakt hatte. Im Laufe der Ermittlungen ergab sich ein Tatverdacht gegen den Mann, sodass seine Wohnung in Hamburg-Neustadt, unweit des Hafens und der Reeperbahn, durchsucht wurde. Dabei machten die Kriminalisten einen schrecklichen Fund: Die Leiche eines Mannes, die offenbar schon länger dort gelegen hatte. Der Mieter der Wohnung, ein 45-jähriger Mann, wurde festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt, berichtet die Polizei Hamburg.

Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Toten unm José Gabriel A. handelt.

Hamburg: Polizei nimmt nach dem Fund einer Leiche einen Mann fest

Die Beamten gehen davon aus, dass es sich bei der Leiche um den vermissten Mann aus Brasilien handelt. Derzeit werde überprüft, in welchem Verhältnis die beiden zueinander standen, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei Hamburg. Die Todesursache steht noch nicht fest. Derweil kam es in Hamburg zu einer Tragödie, als ein Müllwagen einen Radfahrer erfasste. Außerdem begann wohl ein Albtraum, als eine junge Frau in Hamburg in ein Taxi einstieg. Sie war dem Fahrer ausgeliefert. Währenddessen kam es in Hamburg zu einem weiteren schrecklichen Ereignis, als ein Tesla in einen Baumarkt krachte.

Quelle: Nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion