Lebensgefahr

Hamburg: Teenagerin nach Killer-Ecstasy im Koma – Mutter glaubt an Zwang

Geburtstagsparty einer 13-Jährigen endet am Freitag, 13. November 2020, für drei junge Mädchen in einem Drogen-Albtraum, den sie sogar filmen.

  • Hamburgerin* landet nach Ecstasy-Konsum im Krankenhaus.
  • Die 13-Jährige liegt nun im Koma.
  • Hamburger Polizei* soll Dealer (17) im Visier haben.

Hamburg – Für eine Mutter aus Hamburg-Bramfeld endete der vergangene Freitag, der 13. in einem Horror. Ihre Tochter, so berichtet die Mopo, war auf einem Geburtstag einer Freundin, die 15 Jahre alt wurde, eingeladen. „Sie hatte ein mulmiges Gefühl und wollte erst gar nicht zur Party“, so die Mutter zur Mopo. Dann habe sie ihrer Tochter noch angeboten, sie später bei der Freundin abzuholen, sie dort nicht übernachten müsse. Doch dann kam alles ganz anders. Die 13-Jährige schrieb ihrer Mutter eine Nachricht, sie wolle nun doch bleiben.

Stadtteil Hamburgs:Bramfeld
Fläche: 10,1 km²
Bezirk: Wandsbek
Koordinaten: 53° 36′ 31″ N, 10° 4′ 21″ O Koordinaten: 53° 36′ 31″ N, 10° 4′ 21″ O
Einwohner: 52.748 (31. Dez. 2019)
Bevölkerungsdichte: 5223 Einwohner/km²

Hamburg-Bramfeld: Teenagerin (13) nimmt Ecstasy und kollabiert

Kurz darauf begann der Albtraum: Die junge Teenagerin erlitt Krampfanfälle und brach zusammen. Grund für den Kollaps: Das jugendliche Trio hatte Ecstasy genommen, das der 13-Jährigen offenbar nicht gut bekam. Mittlerweile liegt das Mädchen im Koma. Der Zustand der 13-Jährigen sei lebensbedrohlich, heißt es von der Hamburger Polizei.

Nach Ecstasy-Konsum liegt eine 13-Jährige aus Hamburg-Bramfeld im Koma. (24hamburg.de-Montage/Symbolbild)

Besonders dramatisch: Die Mädchen hatten ihre Aktion gefilmt. Das Video wird derzeit noch vom Landeskriminalamt (LKA) ausgewertet. Die Mutter: „Es ist sehr gruselig.“ Was die Frau aus Bramfeld besonders betroffen macht: Ihre Tochter soll zur Einnahme der Killer-Pille von ihren Freundinnen gedrängt worden sein. „Sie ist aufgeklärt und hat noch nie Drogen genommen“, so die Mutter zur Mopo. Auch ihre Freundinnen kamen zur Untersuchung in eine Klinik. Doch ihr Zustand war trotz Ecstasy-Konsum stabil.

Hamburg: Bramfelderin nach Ecstasy im Koma – Polizei soll Dealer im Visier haben

Wie die Mopo berichtet, habe die Polizei einen 17-jährigen Dealer im Visier, der den Mädchen die Drogen eventuell verkauft haben könnte. Laut Mopo wurde bereits ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Der Fall erinnert an das Drogen-Drama von Mitte September in Hamburg-Winterhude.

Hier war eine 16-Jährige nach dem Konsum von Ecstasy kollabiert und verstorben, wie 24hamburg.de berichtet. 24hamburg.de berichtet über ein weiteres Grusel-Ereignis, das sich am Freitag, den 13. November 2020 am Hamburger Hauptbahnhof* abgespielt hat. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Mirijam Murat/dpa & Oliver Berg/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare