Im November

Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg – Termine, Zeiten, Orte

Am 25. Oktober 2020 durften Hamburgs Einzelhändler den verkaufsoffenen Sonntag aus dem April nachholen. Und auch der nächste Termin steht bereits fest.

Hamburg – Die Kaufleute der Hansestadt haben endlich die Gelegenheit ihre Kassen wieder aufzufüllen. Der Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 hat vielen Einzelhändlern ein tiefes Loch in die finanziellen Rücklagen geschlagen. Eigentlich war dieser verkaufsoffene Sonntag bereits für April 2020 vorgesehen.

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche: 755,2 km²
Wetter: 15 °C, Wind aus S mit 21 km/h, 72 % Luftfeuchtigkeit
Bevölkerung: 1,845 Millionen (30. Juni 2020)
Vorwahl: 040
Bezirk:Harburg

Doch aufgrund des Lockdowns musste er im Frühling ausfallen und wird am Sonntag, 25. Oktober 2020, nachgeholt. Über einen verkaufsoffenen Sonntag in der Adventszeit hätten Händler sich allerdings noch mehr gefreut. Doch könne „jeder Verkaufstag mehr zum Überleben helfen“, so City-Managerin Brigitte Engler im Norddeutschen Rundfunk (NDR*).

Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg: So geht Coronavirus-Shopping im Risikogebiet

Die Geschäfte haben am Sonntag, 25. Oktober 2020, zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Da Hamburg mittlerweile auch zum Risikogebiet gehört und die Coronavirus-Fallzahlen rapide ansteigen, weist die Stadt nochmal auf die Sicherheitsvorkehrungen beim Einkaufen hin: In Geschäften gilt wie immer das Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Außerdem gelten in der gesamten Stadt die AHA-Regeln. Zur Erinnerung: Die Buchstaben stehen für Abstand halten (1,5 Meter), Hust – und Niesetikette wahren und Alltagsmasken tragen, wenn der notwendige Abstand nicht eingehalten werden kann.

Verkaufsoffener Sonntag in der Hamburger City: Doch wie geht Corona-Shopping? (24hamburg.de-Montage)

Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg: Shoppen in der City, Europapassage, Wandsbek und Billstedt

Die Geschäfte in der Innenstadt und in Passagen wie dem Hanseviertel und der Hafencity laden Kunden am 25. Oktober 2020 zwischen 13 und 18 Uhr zum Shoppen ein. Auch in der Mönckebergstraße*, der Spitalerstraße und am Jungfernstieg öffnen die Läden ihre Tore. Die gesamte Kerncity innerhalb des Wallrings ist geöffnet. Auch die Europapassage darf am verkaufsoffenen Sonntag teilnehmen.

Auch in Billstedt darf geshoppt werden. Das Billstedt Center nimmt ebenfalls am verkaufsoffenen Sonntag teil. In Hamburg-Nord öffnet die Hamburger Meile und in Wandsbek das Quarree Wandsbek sowie die Geschäfte in der Wandsbeker Markstraße zwischen Brauhausstraße und Ring 2, Schloßstraße und Wandsbeker Markstraße bis zum Ring 2.

Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg: Shoppen in Rahlstedt, Poppenbüttel, Farmsen, Harburg und Bergedorf

Das Rahlstedt Center lädt am Sonntag, 25. Oktober 2020, ebenfalls zum Shoppen ein sowie das Alstertal Einkaufszentrum (AEZ) in Poppenbüttel. Auch die Verkaufsstellen des Einkaufstreffs Farmsen, Berner Heerweg 175 machen am 25. Oktober 2020 auf. In Hamburg-Harburg öffnen Geschäfte in den Straßen sowie die Harburg Arkaden und das Phoenix Center, wo es gerade erst zu einer Schießerei wie im Wilden Westen kam*.

In Hamburg-Bergedorf nehmen Einzelhändler zwischen dem Unteren Landweg, der Andreas-Meyer-Straße von Brennerhof bis Bundesautobahn A1 und Neue Feldhofe am verkaufsoffenen Sonntag teil. Und: Sogar der Ikea in Hamburg-Moorfleet darf zwischen 13 und 18 Uhr öffnen.

Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg: Shoppen in Eimsbüttel, Altona und Osdorf

In Eimsbüttel darf das Möbelhaus „Möbel Höffner“ in der Holsteiner Chaussee 130 zwischen 13 und 18 Uhr Kunden empfangen. In Altona laden Geschäfte in der Großen Bergstraße, zwischen Bruno-Tesch-Platz und dem Goetheplatz sowie in der Neuen Großen Bergstraße vom Goetheplatz bis zur Tunnelführung Max-Brauer-Allee zum Einkaufen ein. Außerdem öffnen Geschäfte vom Paul-Nevermann-Platz bis Mottenburger Twiete, Hahnenkamp 1 bis 8 sowie in der Bahrenfelder Straße 71 und dem Spritzenplatz 2 ihre Türen.

In Altona öffnen außerdem das Mercado Einkaufszentrum in der Großen Rainstraße 16 sowie der Ikea Altona. In Osdorf öffnet das Elbe* Einkaufszentrum in der Osdorfer Landstraße 131 zwischen 13 und 18 Uhr. Die Geschäfte am Hamburger Hauptbahnhof* sowie am Flughafen haben zu gewohnten Zeiten (7 bis 23 Uhr) geöffnet.

Hamburg: Verkaufsoffener Sonntag lädt zum Shoppen ein – doch Deutsche sind wegen Coronavirus nicht in Konsumlaune

Vor der Corona-Krise haben Hamburger Einzelhändler an verkaufsoffenen Sonntagen immer rund fünf Millionen Euro umgesetzt. Eine Vorhersage, wie es an diesem verkaufsoffenen Sonntag und am nächsten, der am 8. November 2020 stattfindet. laufen könnte, wollte City-Managerin Brigitte Engler nicht abgeben. Fatal für alle Kaufleute: Die Corona-Krise dämpft die Kauflaune der Deutschen. Laut dem aktuellsten Konsumklimaindex von Marktforschern des GfK gehe vielen Deutschen der Optimismus verloren. Angestellte seien weiterhin verunsichert und planen deshalb, weniger Geld auszugeben. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Georg Wendt/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare