Horror-Crash in Hamburg

Todes-Drama! VW stürzt in eiskaltes Wasser - Retter machen schreckliche Entdeckung

+

In Hamburg kam es zum tragischen Unfall-Drama. Ein Auto kam von der Fahrbahn ab und landete im Wasser. Dann sahen die Retter, wer in dem VW saß.

  • Am Ballinkai in Hamburg kam es zu einem dramatischen Autounfall
  • Der Wagen kam in der Kurve von der Straße ab und landete im Regenrückhaltebecken
  • Für die Insassen endet die Fahrt tragisch

Altenwerder/Hamburg - Zu einem dramatischen Autounfall kam es am Mittwoch, den 13. November 2019 in Hamburg in Altenwerder am Ballinkai. Ein junger Mann und sein Insasse kamen in einer Kurve mit einem VW-Golf von der Straße ab und landeten in einem Regenrückhaltebecken. Die Fahrt endete für beide Insassen tragisch. Die Hamburger Polizei fand Schreckliches bei ihren Ermittlungen heraus, wie nordbuzz.de* berichtet.

Ballinkai in Hamburg: Autounfall endet für Insassen tragisch 

Am Mittwoch verlor ein 29-jähriger Autofahrer inHamburg die Kontrolle über einen VW-Gold und landete mit seinem Beifahrer in einem Regenrückhaltungsbecken am Ballinkai. Der Unfall endet für beide Insassen tödlich, als das Auto sank und sich mit Wasser füllte. Die MOPO vermutet aktuell, dass der Fahrer wegen Glatteis die Kontrolle über den VW-Golf verlor und in einer Rechtskurve von der Fahrbahn in Hamburg abkam. Als die Feuerwehr um kurz vor 11 Uhr am Unfallort in Hamburg ankam, war jede Rettungsmaßnahme vergeblich. Den Rettungskräften blieb nur noch das Bergen der Leichen aus dem Autowrack des VW-Golfs aus dem Regenrückhaltebecken in Hamburg. Derweil kam es in Pinneberg bei Hamburg zu einer wahren Unfall-Tragödie, als ein Auto mit jungen Leuten gegen einen Baum gerast ist.

Ballinkai in Hamburg: Polizei entdeckt Schreckliches bei ihren Ermittlungen 

Nach dem Eintreffen der Polizei in Hamburg in Altenwerder am Ballinkai wurde der Unfallort umgehend gesperrt, um der Unfallursacher auf den Grund zu gehen. Aktuell deuten alles auf Glatteis als Ursache für den dramatischen Unfall in Hamburg hin. Auch der Zeitpunkt des Unfalles liegt aktuell noch im Dunklen. Bekannt ist jedoch, dass ein weiterer Autofahrer den Notruf wählte, als der Unfallwagen bereit im Regenrückhaltebecken lag. Unterdessen lief ein Mann mit einer Leiche durch ein Wohngebiet in Hamburg - die Hintergründe sind schockierend. Derweil kam es in Hamburg um tödlichen Unfall, als ein Fußgänger von einem Auto erfasst und zehn Meter durch die Luft geschleudert wurde.

Bei den laufenden Ermittlungen der Hamburger Polizei kamen erschreckende Fakten ans Tageslicht. Der VW-Golf, der von der Fahrbahn abkam, war gestohlen und wurde mit gefälschten Kennzeichen versehen. Außerdem gilt der 29-jährige Fahrer als polizeibekannt. Währenddessen kam es ebenfalls in Hamburg zu einem dramatischen Unfall mit einem Mercedes. Derweil kam es in Hamburg zur dramatischen Verfolgungsjagd, nachdem sich ein Skoda-Fahrer den Anhalte-Zeichen der Polizei widersetzte, wie nordbuzz.de* berichtet. Derweil kam es vor einem Supermarkt bei Hamburg zu einem Todes-Drama. Ein Mann suchte verzweifelt nach Hilfe - kurz darauf war er tot. Derweil kam es vor einem Supermarkt bei Hamburg zu einem Todes-Drama. Ein Mann suchte verzweifelt nach Hilfe - kurz darauf war er tot.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion