Vom 21. bis 25. März

Impro-Festival in Oldenburg: Das geht beim SpontanOL ab 

+
Vom 21. bis 25. März findet in Oldenburg das Impro-Festival SpontanOL statt.

Kein Drehbuch, keine Probe – beim Oldenburger Festival SpontanOL wird auf der Bühne einfach losgelegt. Frei Schnauze gibt’s vom 21. bis 25. März bereits zum vierten Mal fünf Festival-Tage mit Shows, Workshops und einer Impro-Meisterschaft.

„Watt willst du Meer?“ – Sea Shepherd lädt zum Meeresschützertag in Bremen

Schon zwei Wochen vor Festival-Beginn wird sich im OLs Brauhaus in Oldenburg schon mal musikalisch eingestimmt. Beim Improkonzert am 9. März (ab 20 Uhr) spielt eine eigens für diesen Abend zusammengestellte Band. Was die Damen und Herren auf der Bühne präsentierten entscheidet Ihr, das Publikum!

Mit dem Eröffnungsabend am 21. März startet anschließend das Festival in der Huntestadt. In diesem Jahr wird es Shows, Workshops und Aftershowpartys ganz im Zeichen der Improvisation geben. Dieses Jahr geht es dabei sowohl ins Theater Wrede, als auch in die Kulturetage und ins OLs Brauhaus. Die Mensa an der Universität wird zum Tatort und im UNIKUM und Polyester wird auch wieder improvisiert.

Im Rahmen der Workshops könnt Ihr auch selbst von den Profis lernen. So zeigen Euch die Experten bei der „Puppet interactivation lab - Puppen auf der Improbühne“ wie Puppen auf der Bühne lebendig werden. Euch erwartet ein Experiment mit Julia Zemann, die als Koryphäe auf diesem Gebiet gilt. Der Workshop findet am 25. März ab 16.30 Uhr in der Schlieffenstraße 9 statt. Eintritt: Ihr zahlt, was Euch die Show wert ist. 

Ein Festival-Highlight ist auch 2018 die Impro-Meisterschaft. Zum zehnten Mal stellen sich die Kandidaten dem Wettkampf auf der Bühne. Dabei zeigen Spieler- und Spielerinnen aus ganz Deutschland ihr Können. Zum Schluss bewerten die Zuschauer und küren den „OIM 2018“.

Abgerundet wird das Festival mit zwei Aftershowpartys in der Oldenburger Innenstadt:

23. März, ab 23 Uhr: Polyester

24. März, ab 24 Uhr: Amadeus

Tickets für SpontanOL bekommt Ihr hier. 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.