Mit Außerhalb, ZZZ und vielen mehr

Glücks-Kongress feiert Bremens Zukunft mit Bands und Elektro-Party

+
Bremer Initiativen präsentieren sich am Samstag in der Schaulust an zuvor gebauten Paletten-Stationen.

Tagsüber gibt‘s Input, abends gibt‘s Output. Dieses Wochenende findet in der Schaulust beim Güterbahnhof das Ideen-Festival „Infrastrukturen des Glücks“ statt. Dabei treffen sich Kreative und Initiativen, um an ihren Vorstellungen für ein Bremen im Jahre 2050 zu tüfteln. Abends wird mit Live-Musik und einer Elektro-Party gefeiert.

Am Samstag laufen tagsüber verschiedene Workshops, die sich mit der Zukunft Bremens beschäftigen. Ab 18 Uhr präsentieren sich verschiedener Bremer Initiativen in der kunstvoll geschmückten Schaulust, darunter das Außerhalb Kollektiv und der Clubverstärker, der sich für Live-Spielstätten in der Stadt einsetzt. 

Um 19 Uhr wird der erfolgreiche Bremer YouTuber Moritz Neumeier für ein Stand-Up-Programm auf der Bühne erwartet. Ab 20 Uhr gibt es Live-Musik von „Gisbert und der Hase“ sowie „Misha Kapa“. Im Anschluss Auch für leckere Verpflegung ist gesorgt. Am Sonntag lädt die ZwischenZeitZentrale zu einem urbanen Spaziergang ein, Treffpunkt ist am Infocenter Überseestadt, Am Speicher XI, 1. Die Schaulust befindet sich Im Güterbahnhof, Tor 48, Beim Handelsmuseum 9, 28195 Bremen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare