Zur letzte „ReUnion“ des Jahres

„Somewhere over the Rainbow“: 90er-Ikone Marusha kommt ins Shagall

+
Sie ist nicht mehr ganz so bunt wie früher aber ihr Herz schlägt immer noch für Techno: Marusha

Mit Tracks wie „Somewhere over the Rainbow“, „It takes me away“ und „Deep“ prägte sie, als eine der wenigen Frauen der Szene, eine ganze Generation: Am Samstag, 2. Dezember gibt sich Techno-Queen Marusha bei der „ReUnion“ im Shagall die Ehre.

100 Amateur-DJs, eine große Party: Musik-Chaos im Cadillac Oldenburg

Zwar sind die grünen Augenbrauen und die roten Haare inzwischen passé, ihre Leidenschaft für Musik  (und Techno im Besonderen) ist aber nach wie vor ungebrochen: Seit mittlerweile drei Jahrzehnten ist Marusha als DJ aktiv. 

Der große Durchbruch gelang ihr 1994 mit ihrer vierten Single-Auskopplung „Somewhere over the Rainbow“ ein absoluter Welthit. Mittlerweile hat Marusha sieben Studioalben produziert und arbeitet derzeit an ihrem achten mit dem Titel „Rave Satellite“, das 2018 veröffentlicht wird. 

Die gelernte Industriekauffrau, ehemalige Club-Besitzerin, erfolgreiche Radio und TV-Moderatorin, Schauspielerin, Musikproduzentin und DJ-Ikone, lässt sich nicht auf einen einzigen Stil reduzieren. Sie schwimmt gerne gegen den Strom und tanzt aus der Reihe – progressiv und unkonventionell. Eine chamäleonartige Wandelbarkeit ist zum ihrem Markenzeichen geworden, mit dem sie ihr Publikum immer wieder aufs Neue begeistert. 

Seit Jahren reist Marusha berufsbedingt um die ganze Welt und verarbeitet ihre Eindrücke subtil in ihrer Musik. Nicht zuletzt deshalb ist die experimentelle Künstlerin schon seit den 1990er Jahren eine feste – und mit diversen namhaften Musikpreisen ausgezeichnete – Größe in der internationalen Musikszene. 

Am Samstag, 2. Dezember, legt die „Queen of Techno“ bei der letzten „ReUnion“ des Jahres 2017 im Shagall auf – und wird auch hier wieder zeigen, dass sie in ihrer experimentellen Vielseitigkeit einfach unverwechselbar ist. Die Bremer DJ-Legende Jens Mahlstedt und DJane Nikaa werden sie an diesem Abend begleiten.

  • Wann: Samstag, 2. Dezember, 22 Uhr
  • Wo: Shagall, Rembertiring 4, Bremen
  • Wieviel: Der Eintritt kostet 12 Euro


Ihr braucht noch Inspiration für Euer Wochenende? In unserer großen Event-Datenbank ist für jeden was dabei.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare